7 Skin Method | Toner, Hydrolat, Gelserum, Gesichtswasser & Co.

Wer mich kennt oder schon länger hier mitliest, der weiß, dass ich absoluter Fan von Hydrolaten bin. Für mich ist eine Gesichtspflege ohne Hydrolat kaum möglich, und von keiner Produktsparte verbrauche ich so viel wie von Tonern, Gesichtswassern und geligen Varianten. Für mich ist dabei entscheidend, dass ein Gesichtswasser kein Reinigungsprodukt ist – na gut, manchmal vielleicht schon – sondern viel eher der erste Schritt der Gesichtspflege.

Derzeit liest man auf Blogs öfter mal über den Trend 7 Skin. Dieser kommt aus Asien, wenn ich mich recht erinnere, aus Korea. Dort wird die Produktart des geligen Toners auf koreanisch als Skin bezeichnet, 7 Skin bedeutet hier, dass man 7 Schichten Toner aufträgt, bevor die restliche Pflege aufgetragen wird.

Drei Schichten Hydrolat gebe ich sowieso fast jeden Morgen auf mein Gesicht, schon seit Jahren. In den letzten zwei Wochen habe ich es mit sieben Schichten probiert, mit unterschiedlichen Produkten und mit wechselndem Erfolg. Heute gebe ich euch einen kleinen Einblick in die Produkte die ich benutzt habe und empfehle euch Toner, die ihr gut in eure Pflegeroutine einbauen könnt.

Continue reading

12 Comments

Filed under Naturkosmetik, Produktreview

Alverde Cream to Powder Concealer 40 Caramel

Der Alverde Cream to Powder Concealer in der Farbe 40 Caramel ist ein kompakter Concealer der auf der Haut ein pudriges Finish bekommt. Ich verwende(te) ihn hauptsächlich um meine Augenschatten abzudecken, ab und an auch für Pickelmale.

Alverde hat vor einiger Zeit die Farben des Concealers umgestellt, meine Farbe gibt es nicht mehr, statt dessen aber 50 Vanilla die ähnlich ist. Die Produkte der Drogerie-Eigenmarke liegen preislich im Einsteigerbereich, dafür fand ich den Concealer erstaunlich gut. So gut, dass ich ihn tatsächlich leer gemacht habe. Diese Review bezieht sich also auf ein Produkt, das ich alleine komplett verbraucht habe *YEAH*, bei dekorativer Kosmetik passiert mir das nicht oft.

Continue reading

Leave a Comment

Filed under Naturkosmetik, Produktreview

Sonnencreme Alga Maris LSF30 | Laboratoires de Biarritz

Auf der Vivaness habe ich von Laboratoires de Biarritz alle drei Sonnencremes ♦ mit Lichtschutzfaktor 30 zum Testen bekommen. Da das Wetter in den letzten Tagen sehr frühlingshaft geworden ist, möchte ich euch heute Swatches davon zeigen. Es handelt sich um richtige, wasserfeste Sonnencreme, nicht um Tagescreme mit Lichtschutzfaktor. Die Sonnencreme gibt es in einer ungetönten und zwei getönten Varianten, und ich habe sie jeweils auch miteinander gemischt, um euch die jeweils mischbaren Farbtöne zeigen zu können. Enthalten sind im Spender jeweils 50 ml (für das Gesicht) und sie kosten ca. 16€.

Ich habe hier einen sehr bildlastigen Beitrag für euch, und am Ende verlinke ich euch noch ein paar Rezensionen anderer Blogger.

Im Alltag verwende ich gerne die Kimberly Sayer Feuchtigkeitscreme mit LSF30, das ist eine Tagescreme mit integriertem Lichtschutzfaktor. Schwimmen, schwitzen, sporteln übersteht die Kimberly Sayer Creme nicht. Die Alga Maris Sonnencremes von Laboratoires de Biarritz sind wasserfest und für mich vor allem für aktive Outdoortage interessant, an denen ich draußen wandere, Rad fahre, spazieren gehe, grille, auf der Wiese liege und lese … Denn dann brauche ich einen wirksamen Schutz, der nicht durch Schweiß runterrinnt.
Continue reading

8 Comments

Filed under Naturkosmetik, Produktreview

PR-Samples und eine ehrliche Meinung

Ihr habt ganz sicher schon mal was ähnliches auf einem Blog gelesen:

Ich habe das Produkt kosten- und bedingungslos als PR-Sample erhalten, aber das beeinflusst meine Meinung nicht. Ich teile weiterhin meine ehrliche Meinung mit euch. Was mich nicht überzeugt, kommt nicht auf den Blog.

Solche Nachsätze unter Blogposts ärgern mich häufig – besonders dann, wenn sie so verklausuliert sind wie mein Beispiel oben.

Ich habe dazu einen zweiteiligen Audiobeitrag aufgenommen …

… und ich würde mich wirklich sehr über einen regen Austausch in den Kommentaren dazu freuen.

Zwei sehr gute Blogposts zum Thema Werbung, PR-Samples, Kooperationen und eigene Meinung findet ihr bei Kathrin | ein bischen vegan und bei Jenny | i love spa, beide haben monetarisierte Blogs, verdienen also Geld mit ihren Beiträgen.

Ich möchte euch aber auch einen privaten Blog ans Herz legen, auf dem von vornherein klar ist: „geschrieben wird nur über Produkte, die überzeugen“. Ida | Herbs & Flowers hat meiner Meinung nach eine sehr sehr gute Mischung an bezahlten Inhalten (nämlich wenig für einen Hobby-Blogger) und informativen, hübsch bebilderten Beiträgen (alle!). So viel Mühe und Herzblut, wie sie sich gibt, würde ich mir auch nur bei Produkten und Firmen machen, die mich überzeugen.

 

Wie steht ihr zu den Themen Transparenz, PR-Samples, Werbung, Disclaimer und ehrliche Meinung?

30 Comments

Filed under Naturkosmetik, Zeitgeist

Selbstreflektion | Affirmationskarte: Ich habe Freude an meinem Leben

Heute habe ich meine erste Affirmationskarte gezogen, und auf ihr steht: Ich habe Freude an meinem Leben. Schareska hat mir auf der Vivaness ein paar Affirmationskarten gegeben, die ich mir diese Woche zu Herzen nehmen möchte. Heute will ich euch daran teilhaben lassen, was mich beschäftigt, wenn ich mich mit dem Thema beschäftige.

Nach vier aufregenden und erfüllenden Tagen auf der Vivaness habe ich mehr denn je das Gefühl, dass das Leben, das ich lebe, nicht meins ist. Es sollte am Besten das Leben einer Anderen sein. Einer Anderen, die man an der Bushaltestelle sieht oder der man beim Bäcker begegnet. Nur begegne ich mir nicht beim Bäcker oder an der Bushaltestelle, sondern immer dann, wenn ich Trübsal blase oder in Selbstmitleid versinke. Denn ich habe das Gefühl, dass mein Leben von außen bestimmt ist, nicht von innen heraus, aus mir selbst heraus.
Affirmationskarte: Ich habe Freude an meinem Leben
Wir bestimmen in diesem wunderschönen Land unser Leben selbst, wir haben eine Wahl für viele viele Dinge des Alltags: wo wir wohnen, welchen Beruf wir ergreifen, vielleicht studieren, ob wir mit unserem Partner unser Leben teilen wollen, ein Haus bauen, Kinder haben, …
Continue reading

2 Comments

Filed under Zeitgeist

Give-Away: Lunette Menstruationstasse

Heute möchte ich etwas mit euch teilen, das mein Leben verändert hat. Seit einigen Jahren benutze ich zur Monatshygiene fast ausschließlich Menstruationstassen. Ich besitze vier Modelle, die ich – je nach Bauchgefühl – auch alle benutze. Eines davon ist die Lunette ♦ im Modell 2, also dem größeren Modell. Dieses habe ich von Lunette zum Testen kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt bekommen, plus 3 weitere Menstruationstassen ♦, die ich an euch weitergeben darf.

Lunette Menstruationstasse
Continue reading

8 Comments

Filed under Allgemein

Review | Kimberly Sayer: Ultra Light Facial Moisturizer SPF30 – Leichte Feuchtigkeitsgesichtscreme mit LSF 30

Vor kurzem war ich im Urlaub auf Fuerteventura. Dort ist es, wie der Name schon sagt, sehr windig. Außerdem ist dort, weil es ungefähr auf dem Breitengrad der Sahara liegt, immer Sommer. Ich hatte nur 20 bis 22 Grad, und es wahr sehr windig, aber ohne Sonnenschutz kann man trotzdem nicht dort rumlaufen. Dieses mal wollte ich mit kleinem Gepäck reisen und habe daher nur Sonnencreme für den Körper eingepackt, die ich auch im Gesicht verwendet habe. Das war keine gute Idee, denn die verwendete Sonnencreme hat meine Augen zum Tränen gebracht. So ein Mist, sage ich euch, wenn man bei starkem Wind vor Augenbrennen heulen muss.

Das war der Punkt an dem ich mich entschlossen habe, vorerst keine Experimente mit Sonnencreme mehr zu machen. Damit meine ich Produkte, die tatsächlich als Sonnencreme ausgelobt sind, also solche die 40 Minuten schwimmen überstehen etc. Für mich ist klar, dass ich im Gesicht lieber eine Tagespflege mit integriertem Lichtschutzfaktor benutze und im Zweifelsfall, also vor allem im sonnigen Urlaub, nachcreme. Die einzige Creme mit LSF, die ich bisher wirklich mochte, ist die Kimberly Sayer Ultra Light Facial Moisturizer SPF30 (Leichte Feuchtigkeitsgesichtscreme mit LSF 30).

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub, und auch im Winter gibt es genug UVB-Strahlung, die für Falten sorgt. Deshalb habe ich sofort nach dem Urlaub diese Sonnenpflege nachbestellt. Sie ist eine leichte, dünnflüssige Creme, die ich locker über meine Martina Gebhardt Fettcremes auftragen kann.

Ich benutze diesen Sonnenschutz seit ca. zweieinhalb Jahren, vor allem im Sommer und im Sommerurlaub, also nicht jeden Tag. (Dieses Jahr möchte ich jedoch etwas mehr der lichtbedingtenn Hautalterung vorbeugen und täglich zumindest eine kleine Menge auftragen, damit sich eine gewisse Routine entwickelt, auch wenn sich durch eine kleine Menge der Lichtschutzfaktor von 30 nicht erreichen lässt. Klein anfangen ist besser, als gar nichts tun.) Empfohlen sind 3 Pumphübe als Auftragsmenge, und die kann ich locker im Gesicht auftragen: erst 2 Hübe, einziehen lassen, dann noch 1 Hub drüber. Plus 2 Pumphübe für Ohren, Dekolletée und Oberseite der Schultern, damit die auch schon mal Sonnenschutz gesehen haben. Am Körper creme ich dann mit regulärer Sonnencreme nach.

Kimberly Sayer Ultra Light Facial Moisturizer, Verpackung quer

Kimberly Sayer Ultra Light Facial Moisturizer, Verpackung quer


Continue reading

8 Comments

Filed under Naturkosmetik

DIY Black Friday: Gesichtsdampfbad, reinigende Maske und Ölserum selber machen

Habt ihr letztens beim Black Friday zugeschlagen? Ja? Nein? Ich habe nur recht zurückhaltend ein paar Produkte eingekauft. Das meiste Geld habe ich jedoch beim lokalen Kräuterhändler und im Bioladen gelassen, für den Wocheneinkauf und zum Aufstocken meiner Kräuter. Dabei habe ich darüber nachgedacht, dass ich in der glücklichen Lage bin, über genug Geld für sowohl Bioladen, Kräuterhändler als auch Black Friday Deals zu haben. Dadurch sind viele Sachen für mich gar nicht mehr so interessant, da ich sie mir durchaus kaufen könnte. Doch warum sollte ich Sachen kaufen, die ich für ein kleines Budget und mit Unterstützung des lokalen Handels selbst in einer guten Qualität herstellen kann?

Heute möchte ich euch drei ziemlich schnelle und kostengünstige DIYs zeigen, damit auch ihr nicht den verpassten Angeboten hinterhertrauert sondern euch über die wahren Größen der Naturkosmetik freut: über Inhaltsstoffe in Bioqualität!

wp-1480866754377.jpg Continue reading

7 Comments

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials, Naturkosmetik

DIY Skin and Bones Deocreme

Ich habe da diese super toll duftende Körperbutter von Skin & Bones. Der Duft umhüllt mich wie das tollste Parfum! Leider ist die Körperbutter ziemlich teuer, und somit das schwelgen im Duft ein luxuriöses Vergnügen. Bei meiner letzten Bestellung bei Amazingy habe ich mir die Minigröße des Skin & Bones Luxurious Face+Body+Hair Oil gegönnt, mit 6 €uro pro 5 ml kein Schnäppchen. Aber der Duft! Drum habe ich mich entschlossen, mir damit ein Deo zu rühren, damit ich den Duft jeden Tag genießen kann – nur etwas dezenter, bitte, damit er mich im Alltag nicht erschlägt.

Dieses DIY könnt ihr mit jedem stark duftenden Naturkosmetik-Öl nachmachen, und ich bin mir sicher, fast jede von euch hat so eins zu Hause. Eins, das man nur zwei mal die Woche aufmacht um dran zu schnuppern. Vielleicht geht es euch so wie Viktoria mit dem Gesichtsöl von Amo Como Soy? Oder eben wie mir mit dem Öl von Skin & Bones?

DIY Deo Skin & Bones.jpg
Continue reading

4 Comments

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials, Naturkosmetik

Haarschmuck

Meine Haare werden immer länger und länger. Vor anderthalb Jahren konnte ich gerade so einen Dutt wickeln, inzwischen sind sie lang genug und meine Finger geübt für zwei bis drei Varianten. Noch aus Studienzeiten habe ich einen Haarstab aus Acryl, und vor ein paar Jahren habe ich mir eine Forke aus Metall gekauft – beides sehr billige Teile, wie ich gestehen muss. Dennoch: sie haben mir lange Zeit einen guten Dienst erwiesen.

Haarschmuck

Auf der Arbeit mache ich mir einen Dutt mit allem, was lang und schmal ist: Espressolöffel, Bleistifte, Kugelschreiber. Die verlieren sich jedoch recht schnell (also die sind nie da, wenn ich sie brauche), daher habe ich einen Pinsel in meiner Handtasche deponiert. Der ist eigentlich immer mit dabei, und im Alltag habe ich für einen Pinsel unterwegs sonst keine Verwendung, außer meine Haare zum Dutt hochzustecken. Nicht schön, aber selten, und der Pinsel kommt sehr gut damit klar, mit allem möglichen Kram in der Handtasche rumzurollen.

Vor kurzem habe ich mir aber ein paar schöne Haarschmuckstücke gewünscht, und der beste Ehemann der Welt hat mir meinen Wunsch erfüllt. Angefixt von Wuscheline (im Netz) und Sonnensprossen (in echt) habe ich mir auch Flexis ausgesucht.
Continue reading

Leave a Comment

Filed under Zeitgeist