Auberginenfarbene Wimperntusche von Alverde

Fast hätte ich mich nicht getraut, aber irgendwann habe ich sie doch mitgenommen: die “Mascara Maximize Aubergine” von Alverde. (15 ml kosten ca. 4 €uro und sind im Standardsortiment bei DM zu haben.) Lila Wimpern? Irgendwie cool, aber auch irgendwie seltsam, wenn man sich das erste mal für solch eine Farbe entscheidet.

Ich habe sie jetzt schon ein paar mal drauf gehabt und fühle mich sehr wohl mit der Farbe. Und ich sehe nicht aus wie ein Clown oder in den Farbkasten gefallen! Die Farbe hält sich vornehm zurück, wirkt fast schon wie ein aschiges braun oder anthrazit mit lila Farbtouch. Das denkt man ja nicht, wenn man die Farbe sieht:
alverde_mascara_aubergine
Für mich eine willkommene Abwechslung zum schwarzen Einerlei, da ich braune Wimperntusche nicht mag, genausowenig wie blaue. Die passen nicht zu meinen Augen, Teint und Haaren. Zumindest nicht die, die ich früher schon mal probiert habe.

Bisher bröselt die Tusche nicht, sie lässt sich auch relativ gut auftragen. Relativ schreibe ich, weil ich mir angewöhnt habe, die Wimpern generell mit einem winzigen Interdentalbürstchen nachzuarbeiten. Damit bekomme ich jegliche Pampe überallhin an meine Wimpern. Auch an die innersten und äußersten Wimpern und den Ansatz. Der Rest, der an dem Minibürstchen klebt, reicht zum Betonen der unteren Wimpern, falls die auch mal Farbe abkriegen sollen. Durch das kleine Bürstchen kann ich die Wimpern optimal trennen, oder, wenn ich nur mit dem Minibürstchen tusche, sehr schön zwei Schichten übereinander auftragen. Fliegenbeine mag ich nämlich gar nicht. Dieses Prozedere macht diese Wimperntusche problemlos mit.

Ein wenig schubst mich diese lila Wimperntusche in die Richtung der grünen Mascara aus der aktuellen LE, da sieht die Farbe am Bürstchen auch nach Frosch-Alarm aus. Ob die wohl auch etwas zurückhaltender ausfällt sobald man sie auf den Wimpern hat? Leider sind weder die lila noch die grüne Mascara vegan.

Wer sich dafür interessiert, hier sind die Inhaltsstoffe laut Herstellerhomepage.
INCIs: Aqua, Alcohol*, Stearic Acid, Cera Alba, CI 77499, Mica, Algin, Hydrolyzed Jojoba Esters, CI 75470, CI 77491, Shellac, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Glycine Soja Oil*, Prunus Amygdalus Dulcis Seed Extract*, Aloe Barbadensis Leaf Extract, Glyceryl Stearate SE, CI 77891, CI 77163, Jojoba Esters, Silica, CI 77510, Parfum**, Limonene**, Linalool**, Citral**, Citronellol**,Geraniol**, Benzyl Benzoate**
* ingredients from certified organic agriculture
** from natural essential oils

[Update 25.12.]
Gestern hatte ich die Wimperntusche drauf, toll!
Probiert es mal so wie ich: mit einem Interdentalbürstchen Farbe aufnehmen und die Wimpern dünn tuschen, dabei besonders darauf achten, den Ansatz ganz nah am Augenlid zu erwischen. Mit dem Interdentalbürstchen am Ansatz die Wimpern nach oben biegen (anstatt Wimpernzange!) und immer mal wieder trennen, damit sich keine Fliegenbeine bilden und Klümpchen ausgebürstet werden. Danach mit dem Bürstchen der Tusche (also dem großen Bürstchen) die Wimpern so tuschen, als hätte man nur eine Base drauf, und leicht antrocknen lassen. So bekommt man richtig viel Farbe in die Spitzen. Mit einem sauberen Interdentalbürstchen jetzt die Wimpern ein letztes Mal trennen und Bröckchen entfernen.

Meine Wimpern sahen sehr schön geformt aus, ganz ohne Wimpernzange, und die Farbe kam gut rüber aber dennoch dezent und unauffällig.
Okay, ich habe wieder mal mit dem großen Bürstchen gepatzt und musste nachbessern, aber dafür hatte ich selten schöne, lange, volle, geschwungene Wimpern.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge