Umzug, Urlaub, Weihnachten – ohne Internet

Man hätte sich denken können, dass bei einem Umzug das Internet nicht ‘einfach so’ mit einem mitkommt, wie man es sich vorstellt. Oder die Verkabelung. Oder die technischen Geräte, die notwendig sind. Denn man braucht alles zusammen, sozusagen gleichzeitig, und das am selben Ort. Ich war etwas blauäugig und drum seit einigen Tagen offline.

In wenigen Tagen geht es in Urlaub, nahtlos anschließend ist Weihnachten. Auch in dieser Zeit werde ich wahrscheinlich keine Zeit und/oder keinen Zugang zum Internet haben. Aber im neuen Jahr geht es spätestens weiter auf meinem Blog, versprochen!

Meine Tipps für ein gutes Ausklingen des Jahres:
* Besorgt alle fehlenden Geschenke so bald wie möglich. Die Geschäfte werden blos leerer an Artikeln, nicht leerer an Menschen. In die Packstationen passt nicht so viel rein, wie bestellt wird, und euer Paketbote ist dankbar für jedes Päckchen, dass er nicht am 24. ausliefern muss. Tut euch und eurer Umwelt den Stress des späten Geschenkekaufs nicht an.
* Schaut nach, ob ihr in diesem Jahr schon einen Stempel für euer Zahnpflegescheckheft bekommen habt. Wenn nicht: geht noch dieses Jahr zum Zahnarzt. Für ein strahlendes Lächeln unterm Weihnachtsbaum auch in den kommenden Jahren.
* Trefft euch mit Freunden zum Plätzchenbacken und Glühwein trinken. Wenn draußen alles grau und hektisch ist tut eine Auszeit gut.
* Übertreibt es nicht. Ein humoristischer Denkansatz: “Stenkelfeld Weihnachtsbeleuchtung”, als Text oder Hörbeitrag zu finden im Internetz. You get the point.

Bis neulich!

Leave a Comment

Filed under Zeitgeist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge