DIY Natron Deocreme [Anleitung]

Seit schätzungsweise zwei Jahren benutze ich Deocreme auf Natronbasis. Meine ersten beiden Döschen habe ich von einer Forumskollegin bekommen. Als die leer waren, habe ich angefangen, meine Deocreme selbst herzustellen.

diy_deocreme

Hier habe ich ein Rezept für euch:
1 Teelöffel Zinkoxid
1 Teelöffel weiße Tonerde
2 Teelöffel Backnatron, ganz fein zermörsert
3 Teelöffel Sheabutter, geschmolzen
Ätherische Öle (Salbei, Muskatellersalbei, Krauseminze, Lavendel, …), tropfenweise
+ so viel Mandelöl, dass euch die Konsistenz zusagt

So geht’s:

  • Zuerst mörsere ich das Backnatron bis es nicht mehr so krümelig ist, dann mische ich es mit der Tonerde und dem Zinkoxid.
  • Die Sheabutter schmelze ich in einer kleinen Glasschüssel im Wasserbad.
  • Zu der Sheabutter gebe ich das Pulvergemisch. Das wird eine ziemlich feste Masse …
  • … und ich gebe so viel Mandelöl dazu, bis es ungefähr die Konsistenz von Zahnpasta hat. Gut rühren damit sich alles gleichmäßig verteilt!
  • Anschließend bedufte ich die Deocreme (wenig!) mit ätherischen Ölen. Salbei und Muskatellersalbei wirken durch enthaltenes Farnesol der Geruchsbildung entgegen. Andere ätherische Öle gebe ich nach meiner persönlichen Vorliebe dazu. Derzeit mag ich es zitrusfrisch, in meiner aktuellen Mischung sind Salbei, Blutorange, Mandarine und Krauseminze.
  • Jetzt nehme ich die Schüssel aus dem Wasserbad und lasse die Masse unter gelegentlichem Rühren abkühlen. Durch das Rühren setzt sich nichts ab und die Deocreme bleibt homogen.
  • Wenn das Deo noch etwas mehr als handwarm ist, fülle ich es in ein Gefäß. (In dieser Schraubdose war mal eine Körperbutter aus dem Drogeriemarkt.)

diy_deocreme_02

Wenn man die Tonerde aus dem Rezept weglässt, braucht man auch weniger Öl. Dann sind Natron und Zinkoxid in höherer Konzentration enthalten, daher reicht eine kleinere Menge Deocreme für die tägliche Verwendung. Derzeit mag ich es aber ein bischen pflegender und lasse sowohl Tonerde als auch Mandelöl im Rezept drin.

Pro Achsel verwende ich etwas mehr als eine erbsengroße Menge.

Mich stört es nicht, falls das Natron mal etwas krümeliger ist. Dafür kann ich mir die Duftmischung so aussuchen, wie ich grade drauf bin! Meine letzte Mischung war sehr zitronig mit ätherischem Öl von Zitrone, Limette, Mandarine, Blutorange, Grapefruit, Salbei, Krauseminze. Theoretisch kann man die Deocreme auch mit Parfumöl beduften, aber das mag ich nicht, irgendwie, obwohl ich aus meiner besten Seifensiederzeit noch viele Parfumöle daheim habe.

Rührt ihr euer Deo auch selbst? Wenn ja: was ist eure Lieblingsmischung?

Leave a Comment

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge