Aufgebraucht #4 | Oktober 2014

Nach dem September ist der Oktober dran, es sind nicht ganz so viele Produkte, die ich geleert habe. Vor allem, weil ich nicht alle Probegrößen aufgehoben habe. Nur Masken und Peelings zeige ich euch, denn die habe ich vermehrt benutzt. Fast bin ich wieder Up-to-Date, merkt ihr’s?

Aufgebrauchte Produkte im Oktober

Oktober Empties

Almawin Cleanut Waschmittel
Ich habe schon einige unterschiedliche Waschmittel getestet, für Weiß-, Bunt- und Kochwäsche, Sport- und Wollklamotten, … dazu Fleckentferner und Duftspüler. In ein paar Wochen gibt’s einen gesonderten Beitrag dazu, diese kleine Flasche ist nur ein Appetitmacher. Mir gefallen seifenbasierte Waschmittel weniger gut als solche auf Waschnuss oder Kokostensidbasis, und beduftete Produkte besser als unbeduftete. Nach einigen Flaschen Seifenwaschmittel hat unsere Wäsche angefangen zu muffen … iiih!

Martina Gebhardt Rose Cleanser
Im großen und ganzen ist der Rose Cleanser von Martina Gebhardt wie der Shea Cleanser, blos mit Rose. Irgendwie mag ich Rose nicht obwohl ich versuche, sie toll zu finden, drum würde ich mir diesen Cleanser auch nicht nachkaufen. Glücklicherweise hat Martina Gebhardt genug Auswahl!

Baensch Zitrus Rosmarin Massageöl
Transparenz: Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Als Massageöl hat es sich gut gemacht, als Körperöl zum Einreiben nach dem Duschen nicht. Benutzt habe ich es vorwiegend für ayurvedische Massagen vor dem Duschen, bei denen man sich komplett einölt, ruht, und dann abduscht. Der Duft war nicht zu stark und, wie man ihn sich vorstellt, wie Zitronenschale mit etwas Rosmarin. In meinem Testkit von der Vivaness waren drei Öle von Baensch – noch zwei zu verbrauchen. Wie ihr seht lasse ich mir wirklich Zeit, die Produkte zu testen! Ich habe geschmult, von Baensch gibt es neue Produkte, Seifen denke ich. Die muss ich mir mal genauer anschauen.

Dr. Hauschka Gesichtstonikum Spezial
Früher geliebt, jetzt nicht mehr: inzwischen empfinde ich es als zu austrocknend. Eine Reisegröße habe ich noch, dann ist es endlich weg. Meine Haut hat sich verändert, den Alkohol merke ich viel stärker als noch vor einem Jahr.

Dr. Hauschka Intensivkur 04
… hat bei mir nicht funktioniert, ich bin wohl zu jung dafür. Ein Bioladen in der Gegend hat diese Hautkuren vor einigen Monaten aus dem Sortiment genommen, ich konnte dieses Fläschchen für unter 20€ ergattern. Das Geld hätte ich mir jedoch sparen können. Vor anderthalb Jahren habe ich mal Intensivkur 02 benutzt, ich habe fast geweint, als ich die knapp 50€ auf den Tresen geblättert habe. Die hat zu meiner Haut gepasst und ich wäre auch irgendwann wieder bereit, eine neue Sprühflasche zu kaufen. Jedoch nicht so lange ich noch Hydrolate aufbrauche und mit dem Gesichtstonikum spezial kämpfe.

Peeling und Heilerdemaske von Cattier
Das Peeling mag ich immer noch nicht so gern, irgendwoher ist dieses Sachet aufgetaucht, obwohl ich es schon vorher nicht so gern gemocht habe. Die Rosa Maske ist okay, kann aber nicht an die Vetivermaske von Khadi heranreichen. Werde ich beides nicht nachkaufen.

Living Nature Clay Mask
Auch so eine Heilerdemaske, Single-use-unit (zu deutsch: Einmaltütchen), fertig angerührt. War okay, hat mich aber nicht vom Hocker gerissen. Für das Geld kaufe ich lieber wieder eine trockene Maske zum selbst anrühren.

Alviana Gesichtsmaske
An die kann ich mich kaum noch erinnern, was kein gutes Zeichen ist. Eigentlich gibt es bisher nur eine cremige Maske, die mich überzeugen konnte, und das ist die Provida Organics Bachblütenmaske. Ich werde aufhören, diese Einzelpackungen zu kaufen, das Geld lohnt sich nicht für meine Haut.

 

Eines der gezeigten Produkte wurde mir kosten- und bedingungslos von NATRUE auf der Vivaness 2014 zur Verfügung gestellt, es handelt sich hierbei um das Massageöl von Baensch.
produktmuster
Der Rest ist ein …
privatkauf

7 Comments

Filed under Naturkosmetik

7 Responses to Aufgebraucht #4 | Oktober 2014

  1. Eulengewölle

    Hmm Masken hab ich irgendwie komplett vernachlässigt die letzten Monate. Weiss gar nicht wieso, hier fliegen auch noch einige Pröbchen herum. Eigentlich seltsam, während meiner Zeit bei Lush war ich der totale Maskenjunkie, aber da saß ich halt auch an der Quelle.

    Auf die Waschmittelberichte bin ich ja sehr gespannt – teste mich auch grade so durch was es alles gibt, Alma Win konnte mich ebenfalls nicht so überzeugen.
    Eulengewölle hat kürzlich gebloggt: Aufgebraucht: November 2014My Profile

    • Lush ist für mich keine Naturkosmetik, wenn ich ehrlich bin, noch nicht mal naturnahe Kosmetik. Einige meiner Bekannten sind allerdings über Lush zu Heymountain gekommen und freunden sich inzwischen mit Naturkosmetik an. So gesehen bringt Lush doch was 😉 .

  2. Die Probe bzw. Reisegröße des Gesichtstonikums von Dr. Hauschka hatte ich auch mal und fand den Alkohol darin vieeeel zu austrocknend.
    Auf deinen Post zum Thema Waschmittel bin ich sehr gespannt, nach einigen erfolglosen Versuchen auf natürliche Waschmittel umzustellen (unsere Wäsche hat immer nach einiger Zeit angefangen zu müffeln) bin ich wieder bei konventionellen Waschmitteln gelandet und würde gern ein gutes Biowaschmittel finden…
    Liebe Grüße
    Die Ente
    Die Ente hat kürzlich gebloggt: Post von RossmannMy Profile

    • Den Muff konnte ich in direkten Zusammenhang bringen mit auf Seife basierenden Waschmitteln. Kokostensidbasierende Waschmittel machen besser sauber als solche, die auf Waschnüssen basieren, aber Waschnusswaschmittel machen die Wäsche weicher. Beides, also mit Kokostensiden (ohne Seife) bzw Saponinen (ohne Seife) gibt es auch ohne Duftstoffe. Der Beitrag geht Anfang des neuen Jahres online.

  3. Bei mir hat das Gesichtstonikum von Dr. Hauschka ebenfalls nicht funktioniert. Alkohol ist Gift für mein Gesicht und seit ich das konsequent umsetze, ist schon vieles besser geworden.
    So sehr ich die Gesichtswaschcreme vom Doc liebe, so alkoholfrei müssen insbesondere die Gesichtswasser sein. Denn diese sind absolut unabdingbar bei unserem kalkigen Leitungswasser. Einfach aufsprühen und die Haut saugt es in nullkommainx ein und hört auf zu spannen.
    anitaswelt hat kürzlich gebloggt: [Box] PonyHütchen Überraschungsbox Winter 2014My Profile

  4. Das Tonikum hatte ich auch mal und war nicht so angetan, jetzt habe ich eine Probegröße des normalen, mal schauen wie es sich so macht.
    Die Rosa Heilerdemaske von Cattier ist bisher die Heilerdemaske, mit der ich am besten zurecht komme. Richtig überzeugend ist es für mich aber nicht, Heilerde ist bei mir immer relativ stark austrocknend.
    moiren atropos hat kürzlich gebloggt: Caudalie Divine CandleMy Profile

    • Austrocknend ist es bei mir auch, aber die Maske danach fängt das supergut wieder auf. Die Heilerde zieht die Unreinheiten (bildlich gesprochen) an die Oberfläche, die Haut wird dabei ausgetrocknet. Danach lege ich die Bachblütenmaske auf, die gleicht den Feuchtigkeitsverlust aus und beruhigt die Haut. Die eine Maske ohne die andere würde nicht so gut funktionieren wie beide zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge