Kerzenlichtfotografie

Das Tageslicht wird weniger und weniger. Auch mittags ist es oft so duster, dass man keine schönen Fotos aufnehmen kann. Mit Kunstlicht kann ich nur schlecht umgehen, ebensowenig mit Blitz. Daher habe ich mir vor anderhalb Jahren eine lichtstarke Kompaktknipse gekauft. Mit nur einem Teelicht als zusätzlicher Lichtquelle habe ich vor ein paar Tagen einige Produktfotos aufgenommen. Auf der einen Seite des Tischs ist das Fenster, auf der Raumseite habe ich ein Teelicht mit Alufolienreflektor aufgestellt. Das Ergebnis sieht ungefähr so aus:

Gesichtsreinigungspeelings und Reinigungsmasken
Seht ihr den warmen Schimmer auf den Behältern und ganz rechts auf der Packung die schwache Reflexion der Kerzenflamme?

Auch mit nur zwei Teelichtern lassen sich schöne Fotos aufnehmen. Sogar abends um 18 Uhr. Ohne Kunstlicht. Ohne Softbox. Ohne Lichtkasten. Mit Kerzenlicht, genauer gesagt, zwei Teelichtern.
Kerzenlichtfotografie

So schaut das Setting aus: in der Mitte habe ich ein niedriges Produkt aufgestellt. Die Teelichter schiebe ich so, dass die Schlagschatten des Produkts sich nicht im Hintergrund aufaddieren. Im besten Fall ist das Produkt weich ausgeleuchtet und der Hintergrund sanft angeleuchtet. Aus Alufolie habe ich (zweifach gefaltet) Quadrate gemacht, über eine Flasche gedrückt und mit der Rundung jeweils um ein Teelicht gestellt. Über den Grad der Rundung und die Ausrichtung kann ich flexibel die Reflexion anpassen.
Kerzenlichtfotografie

Von oben der Beweis: ja, sind echt nur zwei Teelichter.
Kerzenlichtfotografie

Auf diese Art und Weise lassen sich auch stimmungsvolle Fotos komponieren. Ich habe vier Teelichter verwendet, eines davon erhöht, eines in einem farbigen Glas, die anderen beiden wie oben gezeigt. Hier sind ein paar Schnappschüsse out of camera ohne weitere Bildbearbeitung, ich habe jeweils nur einen Bildausschnitt im Format 2:3 ausgewählt.

Kerzenlichtfotografie

Gezweig mit Kaffeebohnen und Hanfnüßchen im Kerzenlicht

Kerzenlichtfotografie

Apfel und Gezweig

Kerzenlichtfotografie

Mit ein bischen Bildaufhellung und Schrift vielleicht eine schöne Adventspostkarte?

Kerzenlichtfotografie

Stillleben mit Wurzelholz, Apfel, Gezweig, Kaffeebohnen und Hanfnüßchen

Besonders nett finde ich den Adventsschmuck, den wir im Bioladen vor ein paar Wochen erstanden haben. Es ist ein Wachszylinder mit eingebetteten Apfel- und Orangenscheiben, Zimtstangen und Blättern, der ganz zart ätherische Öle verströmt.

Kerzenlichtfotografie

Kerzenwachs-Teelichthalter aus dem Biomarkt

 

Was sind in dieser dunklen, kalten Zeit eure liebsten Stimmungsmotive?

17 Comments

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials, Zeitgeist

17 Responses to Kerzenlichtfotografie

  1. Ich finde es immer interessant wie andere Blogger so fotografieren (: …da ich selbst ja noch recht neu dabei bin nutze ich am liebsten Tageslicht. Aber leider hast du Recht und man sieht den Fotos in dieser Jahreszeit an, dass es ruhig etwas mehr Licht hätte sein können. Deshalb habe ich mir 2 dimmbare LED Leuchten gekauft, die ich zum Schminken im Dunkeln nötig hatte und jetzt eben auch zum Fotografieren nutzen kann (: . Die Variante mit Tageslicht und Teelicht finde ich aber auch sehr schön!
    Liebe Grüße.
    Projekt Schminkumstellung hat kürzlich gebloggt: Geschminkt Nr. 3My Profile

  2. Das Fotografieren ist in der Jahreszeit echt eine Herausforderung. Wie sehr freue ich mich am Wochenende immer, wenn ich Zeit habe, um tagsüber Aufnahmen zu machen. 🙂 Abends fotografiere ich mit einem zusätzlichen Blitzgerät an meiner digitalen Spiegelreflex, ganz ohne Blitz funktioniert das derzeit kaum. Deine Teelicht-Variante gefällt mir gut, einige Bilder habe ich in den letzten Wochen auch mit Hilfe von Kerzenschein „komponiert“. In Summe ist das Blitzgerät aber komfortabler, obwohl dadurch die Kamera ordentlich schwer wird. Aber was soll’s, so komme ich auch mal dazu, meine Armmuskeln aktiv zu fordern. 😀

    Liebe Grüße
    Ida

    PS: Der Teelichthalter aus Wachs ist richtig hübsch, der würde mir auch gefallen.
    Herbs & Flowers hat kürzlich gebloggt: Zimtsterne und Marzipan: Naturkosmetik für NaschkatzenMy Profile

    • Ich habe solche Teelichthalter schon in zwei Bioläden und einem Naturkosmetikladen entdeckt, in weiß, orange und rot. Schau doch mal bei euch, die sind gar nicht so teuer, zwischen 7 und 10 Euro je nach Laden.

      Eine Spiegelreflex habe ich nicht, an meine Knipse kann man keinen Blitz anschließen. Ich bräuchte, wenn, dann Dauerlicht. GG bekommt bestimmt diesen Winter noch irgendwas Erhellendes, ich bin dann Nutznießer *grins*.

  3. Sehr coole Idee und genial umgesetzt! Ich glaube, das mag ich auch einmal ausprobieren. Ansonsten liebe ich Fotografien mit warmen Lichtern, irgendwie finde ich das kuschelig und es gibt mir einen Hauch von Geborgenheit.
    Ansonsten fotografie ich dann meist bei Tageslicht, also am Wochenende. Da ich meist Sonntags direkt blogge, klappt das auch sehr häufig (zum Glück).
    Ginni hat kürzlich gebloggt: Naturkosmetik-Wunschzettel #2My Profile

    • Ein hoch auf das Sonntagsbloggen. Erst mit Peeling, dann mit Maske. Und alles bei Tageslicht. Du hast recht, solche warmen Lichtstimmungen haben sofort was Anheimelndes, Kuschliges.

  4. Auf die Idee wäre ich nie gekommen, vielen Dank!
    Ich arbeite mit zwei Tageslichtbirnen in zwei Schreibtischlampen, das funktioniert nicht immer so richtig, ist momentan bei mir aber die einzige Lösung Bilder zu machen. Eine Softbox wäre irgendwann mal mein Traum.
    moiren atropos hat kürzlich gebloggt: Urban Decay Vice 3 – PaletteMy Profile

    • Bisher bin ich nicht gewillt, für den Blog Ausgaben für technische Gerätschaften auf mich zu nehmen. Ich bin Hobbyblogger. Ich verdiene mit dem Bloggen kein Geld. Da muss man schon ein bischen experimentieren, wie man zurecht kommt. Das mit Schreibtischlampen habe ich schon getestet, aber ich krieg immer einen fiesen Schlagschatten. Jaja, vielleicht baue ich mal eine Softbox aus Sachen, die ich bereits hier habe. Wie McGyver, aus einem Kleiderbügel, einer Sommerbluse und einer Baulampe oder so.

  5. Das ist eine tolle Idee und fantastische Bilder! Ich bin echt beeindruckt. Da können weder ich noch meine Kamera mithalten und der Winter ist echt des Bloggers Graus und so entstehen bei mir alle Fotos bei Kunstlicht im Bad 🙁 Was für eine Kamera benutzt Du für solche Fotos?
    anitaswelt hat kürzlich gebloggt: [Review] Melvita L’Or Bio Eau de ToiletteMy Profile

  6. Hach ja, die derzeitige Jahreszeit ist echt nicht so leicht für Blogger…Ich habe zwar eine Tageslichtlampe, aber ich bin damit nicht 100%ig glücklich…Es geht halt letztlich doch nichts über echtes Tageslicht.
    Wobei mir deine Kerzenfotos auch richtig gut gefallen. Die haben ihren ganz eigenen Charme.

    Liebe Grüße 🙂
    Ahnungslose Wissende hat kürzlich gebloggt: Gefrorene Natur…My Profile

  7. Lena

    Ich finde auch, dass die Fotos sehr stimmungsvoll sind. Wenn schon das Wetter nicht mitmacht (zweistellige Temperaturen Mitte Dezember?!), dann beschwören zumindest diese Bilder bei mir gerade ein bisschen gemütliche Advents-/Weihnachtsgefühl herauf. 🙂

  8. Weihnachtsgefühle? Ich bin heute bei Nieselregen an einer wegen Bombendrohung gesperrten Fußgängerzone vorbeigelaufen. Und war beim Zahnarzt. Prost Mahlzeit. Das Fotografieren hingegen hat richtig Spaß gemacht, da ist Weihnachtsstimmung aufgekommen. Ich sollte mich mehr mit entschleunigendem Adventskram beschäftigen, ist besser für die Seele als der Stress grade.

  9. Tama

    Wow, da hast du von wunderschönen Motiven aber noch viel schönere Aufnahmen gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge