Transparenz: Update

Vor ein paar Wochen habe ich es bereits anklingen lassen: meine bisherige Kennzeichnung der Produktherkunft ist mir zu klobig. Die Bilder sorgen zwar für Transparenz, stören aber meiner Meinung nach den Lesefluss. Daher habe ich mich entschlossen, neue Zeichen für den Fließtext einzuführen. Es handelt sich um ein Kleeblatt ♣ und eine Raute ♦.

Ein Sternchen (*) möchte ich nicht verwenden. Manche Blogs benutzen es für Produktmuster, andere bei Kooperationsprodukten, wieder andere für nicht mehr erhältliche Produkte oder limitierte Editionen. Mir ist das zu schwammig!

Private Produkte

Ich kennzeichne ab sofort alle Produkte, die auf privatem Weg zu mir gekommen sind, mit einem Kleeblatt (dem Kreuzsymbol von Kartenspielen). Das sind …

  • Produkte, die ich mir selbst ausgesucht und selbst (privat) bezahlt habe
  • Produkte, die ich mir zwar nicht selbst ausgesucht, aber auf die eine oder andere Weise privat bezahlt habe (zum Beispiel Boxen mit unbekanntem Inhalt oder Überraschungspakete)
  • Produkte, die ich durch Tausch von anderen bekommen habe oder aus zweiter Hand zum günstigen Preis erworben
  • Geschenke

Das ♣ ersetzt das bisherige Bild privatkauf

Testexemplare und Produktmuster

Sachen, die ich kosten- und bedingungslos zum Testen und Vorstellen für meinen Blog erhalten habe, kennzeichne ich mit einem (dem Karosymbol von Kartenspielen). Das sind …

  • Produkte, die ich mir selbst ausgesucht, aber nicht selbst bezahlt habe
  • Produkte, die ich weder selbst ausgesucht noch bezahlt habe

Das ♦ ersetzt das bisherige Bild produktmuster

Pröbchen und Sachets werde ich wahrscheinlich nicht mehr kennzeichnen. Man erhält die Einmaltütchen meist zu einem Kauf dazu, und uns allen ist klar, dass sie Werbung der Hersteller für ihre Produkte sind. Wenn ich einen bezahlten Probenservice in Anspruch genommen habe (und viel Zeit und Lust zum Kennzeichnen habe) könnte ich die Herkunft jedoch weiterhin vermerken. Da bin ich mir noch unsicher, wo Transparenz aufhört und Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen anfangen 😉 .

Alle anderen Produkte

… die ich weder privat gekauft, getauscht noch kosten- und bedingungslos erhalten habe, kennzeichne ich direkt im Beitrag mit einem (Pfeilsymbol) und gebe dort an, unter welchen Bedingungen ich sie erhalten habe. Der Pfeil zeigt euch, dass ihr weiter unten im Text zusätzliche Informationen bekommt.

Kurz und knapp im Überblick

♣ (HTML: ♣) für Privatkäufe
♦ (HTML: ♦) für Produktmuster
↵ (HTML: ↵) für mehr Infos am Textende
Bitte gebt mir in den Kommentaren eine Rückmeldung darüber, falls euch die Symbole nicht korrekt dargestellt werden.

 

Wie steht ihr als Leser oder Bloggerkollegen zum Thema Kennzeichnung und Transparenz? Wie weit interessiert euch die Produktherkunft? Wie sieht für euch der Idealfall aus? Habt ihr Vorschläge oder Anregungen?

3 Comments

Filed under Zeitgeist

3 Responses to Transparenz: Update

  1. Mir wird alles korrekt dargestellt und ich finde die Idee gut, auch dass du mal etwas andere Symbole verwendest (: ! Liebe Grüße.
    Projekt Schminkumstellung hat kürzlich gebloggt: Geschminkt Nr. 7My Profile

  2. Eine sehr gute Idee.

    Liebe Grüße 🙂
    Ahnungslose Wissende hat kürzlich gebloggt: Geleert und ver(k)ehrt im Januar…My Profile

  3. Pingback: *Neues aus allen Ecken* 15.03.2015 und das Thema Transparenz | Naturkosmetik und glutenfreie Ernährung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge