Doppelter Lidstrich – doppelt Farbe!

Manchmal ziehe ich mir, einfach weil ich Spaß daran habe, einen doppelten Lidstrich mit zwei unterschiedlichen Eyelinern. Heute halte ich mich mit Worten vornehm zurück und lasse Bilder sprechen.

Das fertige Make-Up mit allem drum und dran.

Das fertige Make-Up mit allem drum und dran.

Der blaue Eyeliner ist breit gezogen und bei offenem Auge ein Blickfang.

Der blaue Eyeliner ist breit gezogen und bei offenem Auge ein Blickfang.

Schaubild an dem ihr genau sehen könnt, wo ich die Liner aufgetragen habe.

Schaubild an dem ihr genau sehen könnt, wo ich die Liner aufgetragen habe.

Der lilafarbene Eyeliner ist eine ganz dünne Linie direkt an den Wimpernwurzeln und verdichtet diese optisch mit einem Hauch Farbe

Der lilafarbene Eyeliner ist eine ganz dünne Linie direkt an den Wimpernwurzeln und verdichtet diese optisch mit einem Hauch Farbe

Geschminkt habe ich ein komplettes Make-Up, aber die Lichtverhältnisse schlucken davon zu viel, also zeige ich euch im Detail nur die Lidstriche.

Geschminkt habe ich ein komplettes Make-Up, aber die Lichtverhältnisse schlucken davon zu viel – daher zeige ich euch im Detail nur die Lidstriche.

 

Habt ihr auch den einen oder anderen Kniff, wie ihr schnell ein bischen Farbe ins Gesicht zaubert?

6 Comments

Filed under Naturkosmetik

6 Responses to Doppelter Lidstrich – doppelt Farbe!

  1. Die problematische Ablichtung von AMUs kenne ich; deshalb wage ich mich erst gar nicht dran 😉
    Die Idee mit den zwei Lidstrichen finde ich super!
    strawberrymouse hat kürzlich gebloggt: [Haul] Shopping Queen…oder mein Einkaufs-RundumschlagMy Profile

  2. Dankeschön!
    Karin hat kürzlich gebloggt: Aromatherapie im Home-SpaMy Profile

  3. Das sieht so schön aus! Aber ich bin ehrlich gesagt schon froh, wenn ich EINEN Lidstrich einigermaßen ansehbar hinbekomme… zwei würden mich maßlos überfordern.
    Ginni hat kürzlich gebloggt: One lovely Blog – 7 Fakten über mich TAGMy Profile

    • Bei mir kam der Durchbruch erst mit einem sehr dünnen, langhaarigen Pinsel. Ich lege den Pinsel auf den Wimpern auf und rücke dann an den Lidrand heran. Dann gleite ich, auf den Wimpern anliegend, am Wimpernkranz entlang. Das mache ich mehrmals, bis der Lidstrich breit genug ist.

      Mit den meisten Produkten mit Pinsel (oder auch nur dickeren Lidstrichpinseln) komme ich sehr schlecht klar. Ebensowenig mit Kajalstiften. Auf einer Seite gelingt der Lidstrich, auf der anderen … eher nicht. Dann heißt es: Schwamm drüber. Getränkt mit Abschminklotion und runter mit dem Augenmakeup.

      Probier das wirklich mal aus, mit einem Kunstmalpinsel, wenig Haare, lang, spitz zulaufend.
      Karin hat kürzlich gebloggt: Aromatherapie im Home-SpaMy Profile

  4. Das gefällt mir wirklich sehr gut, die beiden Farben zu deiner Augenfarbe! Und die dünnere Linie über der dickeren ist ja wirklich akkurat gelungen, ich finde das immer schwer mit dem doppelten Lidstrich!

    Da du braune Augen hast, gehörst du genau zu der Sparte Mensch, die ich noch nie live in die Finger gekriegt habe.. bräuchte dich mal für meine Schminkopfer-Reihe ^.^

    Alles Liebe!
    Sunnivah hat kürzlich gebloggt: Turquoise acid wash (gradient)My Profile

    • Ui, da fühl’ ich mich aber geehrt. Das können wir gerne mal machen, ich bin bestimmt super in der Rolle des Schminkopfers!
      Mit den selbst angerührten Minerallidschatten geht der doppelte Lidstrich wirklich einfach, der eine wird normal breit, der andere dünn drüber. Dafür versage ich beim Schwalbenschwanz immer ganz fürchterlich und zeige blos das Auge, wo er besser gelungen ist. Und deine tolle Puppenaugenschminktechnik kriege ich auch noch nicht hing. Da, siehst du, das geborene Schminkopfer bin ich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge