Tata Harper Restorative Eye Creme

Bei meinem Beatuybummel in München hatte ich mir das Reiseset von Tata Harper gekauft. Ein bischen Luxus für den Alltag wollte ich, und den habe ich bekommen! Ich kann jedem, der gerne Gesichtspflege schichtet und keine Abneigung gegen ätherische Öle hat, dieses Starterkit ans Herz legen. Tatas Produkte enthalten viele feuchtigkeitsspendende oder -speichernde Inhaltsstoffe, und die Reiniger und Masken machen zarte Haut durch Enzyme. Weil mir ein Großteil der Produkte richtig gut gefallen hat, möchte ich euch ein paar vorstellen. In diesem Blogpost geht es um die …

Tata Harper Restorative Eye Créme (1ml, Bestandteil des Discovery Kits)
15ml in Glasflakon mit Pumpspender | 90€ | Ecocert Organic, vegan | ♣

Tata Harper Restorative Eye Cream

Tata Harper

Bei Tata Harper in Vermont, USA, werden alle Produkte selbst hergestellt. Also nicht nur die Formulierungen gehören Tata, sondern sie kann auch aktiv in den Herstellungsprozess eingreifen. Als Rohstoffe werden nur natürliche Stoffe verwendet, also keine Erdölderivate, und die Rohstoffe sollen möglichst alle einen Nutzen für die Haut haben. Bei Tata Harper werden keine Füllstoffe eingesetzt, stattdessen kommen viele viele aktive Inhaltsstoffe in die Formulierungen.

Beschreibung von Amazingy

Mit der Restorative Eye Créme von Tata Harper straffen Sie feine, dünne Haut, mindern Falten und spenden der zarten Augenpartie Feuchtigkeit.
Eine effektive Creme zur Pflege der empfindlichen Haut um die Augenpartie: mindert die Erscheinung von Falten und dunklen Ringen für sichtbare strahlende, junge Haut.
Die speziell formulierte Augencreme beruhigt und schützt die zarte Haut um die Augen mit 26 Wirkstoffen, wie z.B. sanfte Calendula, Borretschblume und Karottensamenöl. Buchweizenwachs und Arnica mindern Schwellungen während Augentrost sanft die Augenpartie aufhellt und Entzündungen mindert. Tatas besondere Mischung ätherischer Öle – darunter Rose und Lavendel – gewährt eine sanfte, dennoch effektive Behandlung, die die empfindliche Haut um die Augen regeneriert, beruhigt und mit Feuchtigkeit versorgt.

Geruch und Konsistenz

Die Augencreme riecht, wie die ganze Pflegeserie, dezent blumig und fast ein bischen fruchtig. Tatsächlich mag ich es sehr, tief einzuatmen, wenn ich etwas von Tata Harper auftrage. Der Geruch bedeutet für mich eine kleine Auszeit vom Alltag. Die Konsistenz der Augencreme liegt zwischen der einer Creme und einer Lotion: sie ist cremig weich, aber flüssig genug, um sie gut verteilen und sehr dünn auftragen zu können. Eine stecknadelkopfgroße Menge reicht locker für beide Augen!

Tata Harper Restorative Eye Cream

Inhaltsstoffe

INCI: Aloe barbadensis leaf juice*, Caprylic/Capric Triglyceride, Lavandula angustifolia (Lavender) flower water*, Carthamus tinctorius (Safflower) oleosomes*, Glycerin, Olea europaea (Olive) oil*, Mangifera indica (Mango) seed butter, Propanediol, Cetearyl alcohol, Cetearyl olivate, Leuconostoc ferment filtrate (radish root extract), Centella asiatica (Gotu Kola) extract*, Lavandula stoechas (Spanish Lavender) extract, Narcissus tazetta (Daffodil) bulb extract*, Phoenix dactylifera (Date) seed extract, Menyanthes trifoliata (Buckbean) leaf Extract, Sodium hyaluronate, Polygonum fagopyrum (Buckwheat) Seed Extract, Euphrasia officinalis (Eyebright) Extract*, Daucus carota sativa (Carrot) root Extract, Borago officinalis Leaf Extract*, Arnica montana leaf Extract*, Calendula officinalis flower Extract*, Medicago sativa (Alfalfa) leaf Extract*, Salix alba (Willow) bark extract*, Oryza sativa (Rice) extract*, Sclerotium gum, Cetearyl glucosidem, Cetyl palmitate, Sorbitan palmitate, Sorbitan olivate, Soybean peroxidase, Superoxide dismutase, Sodium phytate, Hydrogenated Vegetable Oil, p-Anisic Acid, Alcohol Denatured, Aroma**, Sambucus nigra (Elderberry) fruit extract, Linalool, Citronellol, Geraniol, Limonene, Eugenol, Citral
*Ingredients from Organic farming
** Clinical grade essential oils blend

Wenn ich die INCI-Liste durchlese sehe ich viele alte Bekannte, die ich gerne in meiner Hautpflege treffe. Fast schon eine Party ist das! Aloeverasaft, Neutralöl, Lavendelhydrolat, Distelöl: das zieht gut ein und spendet Feuchtigkeit. Leider folgt dann schon Glycerin … Doch es gibt noch jede Menge weitere tolle Inhaltsstoffe wie Olivenöl, Mangobutter und Extrakte aus z.B. Gotu Kola, Dattel, Borretsch, Arnica, Calendula, aber auch Hyaluronsäure und Rettichferment.

Für mich persönlich ist das mit Extrakten jedoch so eine Sache. Ein Extrakt ist etwas, das man herauszieht oder herauslöst. Es beschreibt jedoch nicht näher, was genau herausgelöst wird. Ich finde es generell toll, dass in dieser Creme so etwas wie Arnica oder Ringelblume drin ist, kann jedoch nicht sagen, ob genau diese enthaltenen Extrakte tatsächlich tolle Inhaltsstoffe für eine Augencreme sind.

Erfreulich ist jedenfalls, dass die Creme als Ecocert Biokosmetik ausgelobt und zudem vegan ist!

Anwendung

Als letzten Schritt nach der kompletten Gesichtspflege habe ich diese Augencreme aufgetragen. Dazu habe ich eine winzige Menge zwischen den Fingerkuppen meiner Mittelfinger verstrichen und dann sanft auf die ganze Augenpartie aufgetragen. Meine Augenwinkel sind oft trocken, dort klopfe ich für ein paar Sekunden den Überschuss einer Augencreme ein. Nach der geballten Pflegedröhnung mit Tata Harper liegt die Creme auf meiner Haut doch etwas auf, solo aufgetragen direkt über einem Hydrolat zieht sie besser weg. Meine Augenwinkel und die Haut unter den Augen fühlt sich in beiden Fällen schön gepflegt an.

Persönliche Meinung

Diese Augencreme ist der pure Luxus. Schon allein das Pröbchen mit 1ml umgerechnet auf den Preis der Vollgröße kostet 6 €uro. Deshalb sehe ich mir die Werbeversprechen genauer an:

  • strafft feine, dünne Haut: eine Straffung konnte ich nicht feststellen, doch vielleicht habe ich die Creme über einen zu kurzen Zeitraum verwendet? Dennoch denke ich, wenn diese Creme eine wirklich gute, straffende Wirkung hätte, dann hätte ich in zwei, drei Wochen wirklich eine Winzigkeit davon mitbekommen sollen.
  • mindert die Erscheinung von Falten: so viele Falten habe ich noch nicht, als dass ich das hätte testen können. Bei näherer Betrachtung sollte ich jedoch bald damit anfangen!
  • mindert die Erscheinung von dunklen Ringen: nein, das konnte ich tatsächlich nicht erkennen, obwohl ich weiß Gott Potential habe, dieses Werbeversprechen zu testen. Aber auch hier gilt: vielleicht bei längerer Anwendung?
  • spendet der zarten Augenpartie Feuchtigkeit: ja, das kann ich bestätigen. Das trockene Kribbeln, das ich sonst oft in den Augenwinkeln hatte, war mit dieser Creme weg. Leider konnte ich keine dauerhafte Verbesserung feststellen, sondern eher eine oberflächliche Linderung der Symptome.

Die Restorative Eye Créme mag vielleicht eine wirklich gute Augencreme sein, doch eine Wunderwaffe ist sie nicht. Es sind sehr sehr viele Wirkstoffe enthalten, unter anderem nicht aufgeschlüsselte ätherische Öle („Aroma“). Ich bin kein Verfechter der reizfreien Pflege, dafür mag ich die aromatherapeutische Wirkung von ätherischen Ölen viel zu gern. Doch diese Augencreme, etwas zu großzügig aufgetragen, brennt in meinen Augen.

Nachkaufkandidat

Nein, diese Augencreme kaufe ich solo in der Vollgröße nicht nach. Da ich mit hoher Wahrscheinlichkeit das Reiseset noch einmal kaufen werde, habe ich dann eine weitere Probengröße der Augencreme – ich werde sie jedoch bis in den späten Winter aufheben und erst dann testen. In Kombination mit den anderen Tata Harper Produkten war sie mir zu viel, und ich möchte ihr lieber alleine eine weitere Chance geben.

Außerdem benutze ich gerade andere Augencremes, die ich vor einer so teuren Neuanschaffung aufbrauchen möchte: Eine etwas leichtere Konsistenz hat die mysalifree Augencreme (Kurzreview hier). Das Sukin Antioxidant Eye Serum ist ebenfalls von leichterer Konsistenz, und schon beim Auftragen spüre ich die erfrischende und beruhigende Wirkung.

 

Was haltet ihr von Tata Harper?
Benutzt ihr eine separate Augenpflege? Welche?

4 Comments

Filed under Naturkosmetik

4 Responses to Tata Harper Restorative Eye Creme

  1. Ich denke, dass man nach dem kurzen Test mit einer Probe zwar einen guten ersten Eindruck bekommt, allerdings bin ich eher ein Fan davon, Produkte länger und ausgiebiger zu testen.
    Für mich wäre diese Augencreme sicher nichts, da ich auf zu viele Duftstoffe im Augenbereich verzichten kann. Aber danke für’s Zeigen. 🙂

    Liebe Grüße
    Elisabeth hat kürzlich gebloggt: Green Goods: Gesundes GrillenMy Profile

  2. Ich hatte auch mal ein paar Pröbchen von Tata Harper. Ich fand die Produkte okay, aber nicht herausragend, als dass ich für mich diesen hohen Anschaffungspreis als gerechtfertigt ansehen kann. Für mich wird dort einfach eine finanzielle Grenze überschritten, das ist es mir dann einfach nicht wert 🙂

    Als Augenpflege benutze ich die von 100% Pure. Zum einen weil ich sie wirklich sehr gerne mag und zum anderen, weil ich nun schon häufig eine Kleingröße als Zugabe bei meiner Bestellung umsonst bekam und ich daher erst einmal gut versorgt bin mit Augencreme.
    Ginni hat kürzlich gebloggt: Wie Ballett: Weiße LilienMy Profile

    • An deine Augencreme von 100% Pure habe ich auch schon gedacht. Bei meiner Bestellung habe ich mich allerdings erstmal nur für ein Blush und eine Mascara entschieden, das war mir schon teuer genug.

      Deine Empfehlungen lese ich immer sehr gern, du weißt schon: Cetearyl Alcohol. Wenn es bei dir passt, ist es mir einen Versuch wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge