Aufgebraucht #13 | Sommer 2015 Reisegrößen und Proben

Nach den Vollgrößen gehts jetzt zu den Kleingrößen und Pröbchen, die ich den Sommer über gemordet habe! Mit dabei sind u.a. Farfalla, Weleda, Martina Gebhardt, Taoasis, Sonett, Primavera, Mater Natura und May Lindstöm. Meine Reviews sind nicht so ausführlich wie bei den Vollgrößen, doch ich habe mich bemüht, auch hier ein stimmiges Bild von den Produkten zu zeichnen. Im Zweifelsfall besorgt euch auch lieber eine Probe oder Reisegröße!

aufgebraucht_reisegroessen_proebchen

Alverde Nutri-Care Haaröl Mandel Argan

50ml im Plastikflasche mit Pumpspender | 3€ | Natrue, vegan | ♣
Das Haaröl hier bei den Reisegrößen einzusortieren, ist ein bischen gemogelt. Da ich es schlußendlich jedoch als Körperöl aufgebraucht habe, und bei Öl 50ml eher einer Reisegröße entspricht, ist es doch hier gelandet.
INCI„Glycine Soja Oil*, Caprylic/Capric Triglyceride, Argania Spinosa Kernel Oil*, Juglans Regia Seed Oil*, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Arctium Lappa Root Extract*, Tocopheryl Acetate, Tocopherol, Ascorbyl Palmitate, Helianthus Annuus Seed Oil, Parfum**, Limonene**, Citral**, Linalool**, Geraniol**, Citronellol** * ingredients from certified organic agriculture ** from natural essential oils“
Mein Eindruck: Als Haaröl hat mir das Nutri-Care nicht so gut gefallen. Trotz leichtem Sojaöl, Neutralöl und Arganöl habe ich es nicht gern in den Haaren verwendet. Keine Ahnung, warum ich zur Haarpflege lieber zu anderen Produkten gegriffen habe.
Den Geruch fand ich relativ neutral, also es ist schon beduftet, aber nicht sehr stark. Ich habe es schließlich mit ein paar anderen Ölen gemischt, unter anderem mit Sacha Inchi und Hagebuttenkernöl, dazu habe ich ein paar Tropfen ätherisches Öl gegeben. So habe ich es als Körperöl aufgebraucht, war aber froh, als es leer war.
Ich werde mir das Öl nicht nachkaufen, sowohl für die Haar- als auch die Körperpflege habe ich mehrere Öle, die ich lieber verwende (bei Haarölen ist mein aktueller Favorit das Myrto Haaröl).

Farfalla nutri & repair shampoo Kastanie-Jojoba strapaziertes Haar

30ml in Plastiktube mit Klappdeckel | ca. 1,50€ | Natrue, vegan | ♣
INCI: Aqua, Coco-Glucoside, Disodium Cocoyl Glutamate, Glycerin, Hydrolyzed Wheat Protein, Sodium Cocoyl Glutamate, PCA Glyceryl Oleate, Hydrolyzed Chestnut Extract, Inulin, Xanthan Gum, Parfum, Sodium Levulinate, Lactic Acid, Sodium Anisate, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Citric Acid, Citral**, Limonene**.
*kbA **Bestandteile natürlicher ätherischer Öle
Mein Eindruck: Die Inhaltsstoffe könnten besser sein, bis auf das Jojobaöl ist nichts aus kontrolliert biologischem Anbau. Nutri & Repair, da könnte man meinen, es sei für trockenes, brüchiges Haar perfekt. Leider mögen meine Haare Proteine nicht so gerne, was sich mit jedem proteinreichen Schampo mehr und mehr bestätigt. Von diesem Schampo werden meine Haare störrisch und widerspenstig. Beim Einschäumen bildet sich auf meinem Kopf etwas, das Ähnlichkeit mit einem Vogelnest hat, und auch so stabil ist. Der Schaum ist wenig porös, sondern dicht; Normalerweise massiere ich meine Kopfhaut mit dem Schaum, hier war das kaum möglich, da ich durch verfilzte Haare und dichten Schaum kaum bis zur Kopfhaut vordringen konnte. Nach dem Ausspülen hätte ich heulen können, denn ohne Spülung geht nach diesem Schampo nichts. Also habe ich großzügig meine neue Lieblingsspülung aufgetragen, den Mater Natura Steinkleebalsam. Danach war es mir immerhin möglich, die Haare zu entwirren.
Mir ist egal, ob das Schampo gut oder schlecht riecht, die Inhaltsstoffe verträglich sind oder nicht, für mich ist ein Nachkauf ausgeschlossen.
Ich habe alle sechs Schampos in der Reisegröße gekauft, Farfalla als Marke mag ich sehr gerne. Das Everyda Shampoo hat in der ersten Anwendung einen ähnlichen Eindruck gemacht, aber für meine Nase besser gerochen.

Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser

30ml in Weißglasflasche mit Pumpspender | ca. €7,50 | Demeter | ♣
Mein Eindruck: Den Sheabutter Cleanser habe ich euch bereits hier vorgestellt. Diese Kleingröße habe ich zur Intimpflege verwendet. Funktioniert genauso gut wie im Gesicht, lässt sich schön auftragen und aufemulgieren, hinterlässt nach dem Abspülen unter der Dusche ein gepflegtes, rückgefettetes Gefühl.
Ja, kaufe ich zu dem Zweck gerne wieder, wahrscheinlich dann in der Vollgröße. Zwar möchte ich gerne noch andere Produkte testen, doch der Sheabutter Cleanser legt die Meßlatte hoch an, so dass ich Angst habe, von anderen Produkten in der Intimpflege enttäuscht zu werden.

Primavera Leichter Lernen

5ml ätherische Ölmischung in Braunglasflasche mit Sicherheitsverschluss und Tropfer | ca. €8 | ♦ auf der Vivaness erhalten
Mein Eindruck: Diese ätherische Ölmischung habe ich auf der Arbeit aufgebraucht. Urplötzlich war die Flasche leer und ich sehr traurig – nach nur wenigen Monaten fast täglicher Benutzung 😉 . Ich mag Zitrusdüfte sehr gern, dieser war schön rund, warm, weich, nicht so pieksig wie Zitrone. Ein bischen spritziger hätte er sein dürfen, manchmal habe ich auf mein Duftvlies noch einen Tropfen eines anderen ÄÖs dazugetan.
Ja, ich denke, die Mischung werde ich nachkaufen. Zwar habe ich jede Menge ätherische Öle von Taoasis/Baldini offen, doch Leichter Lernen war auf der Arbeit wirklich angenehm! (Obwohl: ich habe einen Roll-On auf der BioSüd bekommen, den würde ich vorher aufbrauchen …)

Sonett Handseife Rosmarin

100ml in Plastikflasche mit Knubbelöffnung | ♦ war Teil einer Fairybox (nicht selbst gekauft)
Mein Eindruck: Sonett ist mir sympathisch, die Seife hat gut gerochen, meine Haut nicht ausgetrocknet, was will frau mehr? Werde ich nachkaufen, ich weiß jedoch noch nicht, in welcher Packung. Die 100ml waren schnell leer, doch die Normalgröße ist im Pumpspender, den ich überhaupt nicht leiden mag. Immer dreht sich der Pumpkopf durch die Gegend wenn ich draufdrücke, das mag ich schon beim Geschirrspülmittel nicht. Vielleicht gibt es eine Nachfüllpackung, die ich in eine angenehmere Pumpflasche einfüllen kann. An der Verpackung soll ein Nachkauf jedenfalls nicht scheitern!

Taoais Schlaf gut Dufttuch

sechs einzeln verpackte Tücher | 2,25€ pro Set | Siegel | ♣
Geruch und Konsistenz „Der Duft zum Einschlafen für große und kleine Kinder mit Lavendel, Orange, Ylang Ylang, Benzoe und Vanille. Samtweiche feine Duftakkorde hüllen uns ein und schenken Geborgenheit.“ Ja, das kommt hin.
Mein Eindruck: Mir ist der Duft in den Tüchern etwas zu sanft. Da es sich um die Kindervariante des Einschlafdufts handelt, ist das jedoch okay. Wenn ich unterwegs bin, lege ich eines der Dufttücher neben das Kopfkissen. Das ist ein bischen wie daheim, dafür habe ich die Tücher auch gekauft. Ein paar habe ich noch, danach werden sie nicht nachgekauft – inzwischen habe ich mir den Duft als ätherische Ölmischung gekauft, die ich bei Bedarf auf ein Taschentuch tropfen kann. Das ist viel umweltfreundlicher und der Duft ist so intensiv, wie ich ihn gerne mag.

Weleda Hirse Pflegeshampo

20ml Reisegröße in Tube mit Drehverschluss | ca. 1€ | Natrue, vegan? | ♣
Mein Eindruck: Funktioniert bei mir nicht so gut. Ich probiere immer mal wieder eines der Weledaschampos aus, jedoch nicht mit Erfolg. Ich überlasse die Vollgrößen euch …

Weleda Mandel Sensitiv Pflegedusche

20ml Reisegröße in Tube mit Drehverschluss | ca. 2€ | Natrue, vegan | ♣
Mein Eindruck: Joa, kann man haben, muss man aber nicht. Die Duschcreme ist tatsächlich sehr cremig, emulgiert gut aber blasenfrei auf der Haut auf und hinterlässt ein zartes Hautgefühl. Mir persönlich ist zu viel Alkohol in dieser Duschcreme enthalten, ich rieche ihn stark heraus. Die Creme riecht für meine Nase wie Amaretto! Leider verändert sich der Duft auf meiner Haut zu einem unangenehmen Geruch ähnlich wie geronnene Milch oder Babyerbrochenes. Die kleine Größe hat mir dreimal komplett zum Duschen gereicht, ist also durchaus ergiebig. Ich selbst brauche so ein Duscherlebnis nicht mehr und werde die Duschcreme nicht nachkaufen. Jenni von Pretty Green Woman hingegen mag die Mandel Duschcreme sehr gern!

Weleda Nachtkerze Revitalisierungsdusche

20ml Reisegröße in Tube mit Drehverschluss | ca. 2€ | Natrue, vegan | ♣
INCI „Water (Aqua), Coco-Glucoside, Sesamum Indicum (Sesame) Seed Oil, Alcohol, Disodium Cocoyl Glutamate, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Glycerin, Fragrance (Parfum)1, Carrageenan, Macadamia Ternifolia Seed Oil, Oenothera Biennis (Evening Primrose) Oil, Panicum Miliaceum (Millet) Seed Extract, Xanthan Gum, Lactic Acid, Sodium Cocoyl Glutamate, Limonene1, Linalool1, Benzyl Benzoate1, Farnesol1“
Mein Eindruck: Die cremige Dusche lässt sich schön auf der Haut aufemulgieren und reinigt sanft. Weleda und ich, wir sind noch nicht so dicke Freunde, wie wir hätten sein können. Die Gesichtsreinigungsmilchen konnten mich nicht überzeugen, und auch sonst finden sich nur wenige Berührungspunkte zwischen Weleda und mir. Schade! Ich habe die Duschcreme gerne verwendet und überlege, ob ich – nach etlichen Kleingrößen – auch einer Vollgröße die Ehre geben möchte.
Nachkaufkandidat? Eher ja. Vielleicht nicht in der Variante mit Nachtkerze, denn Nachtkerzenöl habe ich ungemischt auch als Körperöl. Aber vielleicht eine der anderen Sorten, und in Kleingröße sowieso.

PRÖBCHEN

Farfalla Anima

1ml im Minizerstäuber, aus einem Probenset.
Erster Eindruck: Der Geruch passt nicht zu mir. Bei Parfum ist damit alles gesagt. Ich liebe und bleibe bei Nuvola.

Living Nature: Firming Flax Serum, Nourishing Night Cream, Vitalising Cleanser

Pröbchen
Erster Eindruck: Der Sommer war für die Pröbchen zu warm, ich vermute, dass sich die Konsistenzen etwas verändert haben. Darum ist mein erster Eindruck, dass ich einen neuen ersten Eindruck brauche. Ein paar Produkte von Living Nature habe ich in Vollgröße, da kann ich besser feststellen, ob sie etwas für mich sind oder nicht. Schade eigentlich, auf diese Pröbchen hatte ich mich sehr gefreut, ein Teil war aus meiner BBB2. Ein paar habe ich noch daheim, die werde ich auf jeden Fall mit Genuß antesten.

Mater Natura Borretsch-Shampoo für strapaziertes Haar

2 Pröbchen, insgesamt 10ml
Erster Eindruck: Ich war positiv überrascht von diesem Shampoo, es hat – dafür, dass es nur kleine Menge waren – gut geschäumt und gereinigt. Vielleicht kaufe ich mir davon eine Vollgröße, mein Gefühl sagt: tu es!

May Lindstrom The Clean Dirt und The Problem Solver

Jeweils ein Pröbchen von Amazingy
Meinen erster Eindruck konntet ihr, recht ungefiltert, bereits in diesem Beitrag lesen. Die Inhaltsstoffe sind in meinen Augen sehr gut, doch der Preis ist auch sehr hoch. Ebenso hoch waren meine Erwartungen, und die konnten für meine Haut nicht erfüllt werden. Entweder sind die beiden Produkte zu aktiv, oder meine Haut ist zu sensibel, jedenfalls war meine Haut nach der Anwendung irritiert und hat gebrannt. Mit einem lachenden und einem weinenden Augen hake ich das Kapitel mit diesen beiden Produkten ab. May Lindstrom hat noch mehr Sachen im Sortiment, die vielleicht eher zu meiner Haut passen.
Falls es euch interessiert, zeige ich euch mein selbst gemischtes Enzympeeling mit Ananas und Papaya, das ist günstiger und für sensible Haut (wie meine) verträglicher.

Speick natural Aktiv Hand- und Nagelbalsam

Pröbchen
Erster Eindruck: Liegt schon seit Wochen angebrochen auf meinem Schreibtisch. Endlich habe ich es leer gemacht, das Pröbchen, denn die Handcreme finde ich mehr als gruselig. Der Geruch ist dumpf und altbacken, die Pflegewirkung mäßig, dabei hinterlässt die Creme einen glitschigen und etwas klebrigen Film auf der Haut. Selbst eine winzige Menge fand ich auf der Haut unangenehm. Nein, danke. Mit Wasser, Sojaöl, Glycerin und Alkohol als vier erste Inhaltsstoffe ist die Performance in meinen Augen nicht verwunderlich.

Weleda Granatapfel Regenerationshandcreme

Pröbchen
Erster Eindruck: Die Handcreme basiert auf Wasser, Sesamöl, Glycerin und Alkohol, meine Haut spürt das ganz deutlich. Dosieren lässt sich die Handcreme für mich nur zu wenig oder zu viel: Entweder ist die Menge so gering, dass sie nicht für beide Hände reicht und stellenweise bereits eingezogen ist, bis ich dazu komme, sie weiter zu verteilen. Oder die Menge reicht aus, um beide Hände einzucremen, dann habe ich ein klebriges, glitschiges Gefühl auf den Händen. Sogar wenn ich die Creme in geringer Menge in die noch nassen Hände einmassiere, ist das Gefühl für mich als Schreibtischtäter unangenehm. Ich mag die Maus nicht anfassen und mache Fingerabdrücke auf der Tischplatte. Vorwiegend habe ich das Pröbchen nur auf der Handoberseite aufgebraucht, also die Handflächen gar nicht mit der Creme in Berührung gebracht. Die Handseife auf der Arbeit trocknet jedoch meine Handflächen ebenfalls aus, deshalb brauche ich hier eine Handcreme, die die Handflächen ganz leicht pflegt und zart und geschmeidig macht, ohne einen spürbaren Produktrückstand zu hinterlassen.
Für mich ist die Weleda Granatapfel Handcreme nicht geeignet. Ich habe aber noch ein Pröbchen. Seufz.

Meine Favoriten unter den Kleingrößen und Pröbchen:
aufgebraucht_reisegroessen_proebchen_2

  • Leichter lernen macht mir den Arbeitsalltag leichter
  • Martinas Sheabutter Cleanser ist ein Allzeitliebling, immer mal wieder kaufe ich ihn nach
  • Rosmarin in der Sonett Handseife ruft Erinnerungen an Kinney, das Nationalgetränk von Malta, in mir wach

Aussortiert habe ich diesen Sommer auch ein paar Sachen, die zeige ich euch dann im Oktober.

 

Was sind eure liebsten Kleingrößen?

8 Comments

Filed under Naturkosmetik

8 Responses to Aufgebraucht #13 | Sommer 2015 Reisegrößen und Proben

  1. Liebe Karin,
    das waren aber eine Menge Proben – wow. So viele habe ich in der pflegenden Kosmetik nicht, allerdings türmt sich mein kleines Körbchen mit Produkten aus der dekorativen Kosmetik: Lidschatten, Blush, Foundation – da bin ich gern dabei :D.
    Ansonsten hatte ich auch die Probe der RM Shealine von MG im Urlaub mit und finde sie wirklich toll. Ich verstehe gut, dass sie dein Favorit ist.

    Ich habe zwei Pröbchen des Pai Skincare Rosehip Öls da und war erst mal sehr vom Geruch abgeschreckt. Die erste Frage, die mir in den Sinn kam, war: „Warum mögen das alle? Am Geruch kann es nicht liegen“.
    Noch habe ich kein entgültiges Resultat, aber ich bleibe dran 😀

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün hat kürzlich gebloggt: Haarpflege mit Lenz NaturpflegeMy Profile

    • Stimmt, pure Öle riechen nicht immer gut. Ich habe mich dran gewöhnt, auch an den Geschmack. Berichte mal, wie du Pai findest, es soll ja sehr gut einziehen, auch im Vergleich zu anderen Hagebuttenkernölen.

  2. Ich lieeebeee die Rosmarin Seife von Sonett 🙂 Sie gehört zu den wenigen, die meine Haut nicht austrocknen. Auch die anderen Duftrichtungen mag ich gerne, aber diese ist mein Favorit.
    Es gibt übrigens eine Nachfüllpackung in einer 1 Liter-Flasche.
    Elisabeth Green hat kürzlich gebloggt: Green Goods: Ab in die BadewanneMy Profile

  3. Liebe Karin,
    ich versuche momentan auch mehr und mehr meine Probegrößen zu leeren…die sammeln sich halt schnell mal an, aber ich will nicht zu viele da haben…und eigentlich mag ich das unverbindliche Kurzzeittesten sehr gern, denn meist ist meine Neugierde für ein Produkte bereits nach wenigen Anwendungen gestillt (: . Die Weleda Nachtkerzen-Reihe finde ich auch ganz interessant. Ich habe mir jetzt die Handcreme davon zugelegt.
    Bei Rossmann gibt es momentan übrigens 20% auf Weleda, falls du dir eine Vollgröße zulegen möchtest.
    Die Mandel Duschcreme hat mir auch viel zu stark nach Alkohol gerochen…würde ich mir auch nicht als Vollgröße zulegen.
    Liebe Grüße (: .
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung hat kürzlich gebloggt: Getestet: Haarwäsche mit LavaerdeMy Profile

    • Ich habe eine ganze kleine Schublade voll mit Pröbchen und Minigrößen. Reisegrößen finde ich super zum Testen, die Miniproben – nun ja, die sind halt auch da. Doch bei der Vorstellung, all‘ diese Produkte in der Vollgröße leeren zu müssen, da gruselt’s mich. Das eine oder andere gefällt mir recht gut, dann tackere ich mir die leeren Pröbchenpackungen in ein Notizbuch und kann dann durchblättern, was mir gefallen hat.

  4. Das Everyday Shampoo von Farfalla habe ich auch in Vollgröße zuhause stehen, aber noch nicht ausprobiert. Hoffentlich ist es ein bisschen besser als das, was du beschrieben hast – das hört sich ja schrecklich an! Naja mal sehen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Annabell
    Annabell hat kürzlich gebloggt: New In OktoberMy Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge