Dr. Alkaitis Gesichtspflege

Eine der Marken, die mich schon seit Beginn meiner Bloggerzeit interessiert hat, ist Dr. Alkaitis. Die Inhaltsstoffe sind, soweit das möglich ist, aus Bioanbau oder Wildsammlung. Statt Wasser ist Aloe Vera die Basis der Produkte. Das sind Dinge, die mir wichtig sind – viel zu oft enthalten Naturkosmetikprodukte zweifelhafte Konservierungsmittel oder mir ist der Bioanteil zu gering.

Mein Trial & Travel Kit habe ich schon vor längerem gekauft ♣, es ist noch in der alten Verpackung. So ein Kit kostet ca. 70€, zum Beispiel hier bei Amazingy.

In der alten Variante sind übrigens mehr Produkte drin gewesen, und die Mengen haben nicht variiert. Jetzt ist zum Beispiel das Pöttchen mit der Augencreme kleiner als das für Tages- oder Nachtcreme.

alkaitis_trialkit

alkaitis_lotions

Purifying Facial Cleanser

Fakten
120 ml im Pumpspender | 59€ | vegan, glutenfrei, bio

INCI: Potassium Olivate, Potassium Shea Butterate, Potassium Jojobate, Potassium Cocoate, Potassium Sesamate, Potassium Castorate, Potassium Boragate, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Chamomilla Recutita Flower Extract, Plantago Ovata Seed Extract, Sambucus Nigra Flower Extract, Urtica Dioica Extract, Commiphora Myrrha Resin Extract, Citrus Aurantium Amara Fruit Extract, Rosmarinus Officinalis Extract, Althaea Officinalis Root Extract, Styrax Benzoin Resin Extract, Calendula Officinalis Extract, Lavandula Angustifolia Extract, Fucus Vesiculosus Extract, Ascophyllum Nodosum Extract, Glycerin, Citrus Grandis Seed Extract, Myrciaria Dubia Fruit Extract, Malpighia glabra fruit extract, Mauritia Flexuosa Fruit Oil, Tocopherol, Aroma

Meine Meinung
Das bräunlich-rote Gel lässt sich aus meiner kleinen Flasche mit Dosieröffnung gut herausdrücken. Ich gebe die Menge einer großen Erbse (oder etwas mehr, in etwa so viel wie eine kleine, geschälte Haselnuss) in meine feuchten Hände. Erst verreibe ich das Gel, dann gebe ich noch ein paar Wassertropfen hinzu, bis es eine cremig-flüssige Lotion mit ein paar wenigen Bläschen ergibt. Diese Lotion verteile ich auf meinem nassen Gesicht und massiere ungefähr eine halbe bis eine Minute mein Gesicht damit.

Die Augen soll man aussparen: es kann brennen, und das tut es auch, falls ich unvorsichtig bin und etwas in die Augen gelangt. Manchmal versuche ich die Augen auszusparen, manchmal nicht, denn ich bekomme sowieso spätestens beim Abwaschen etwas vom Reiniger an die Augenpartie. (Zum Abschminken verwende ich den Reiniger nicht. Mascara würde er zwar leidlich packen, aber ich bekomme dann immer was ins Auge und dann brennt es … Er ist zwar zum Abschminken ausgewiesen, aber wenn ich damit nicht an die Augen soll … mhm.).

Wenn alles schön miteinander aufemulgiert ist fühlt sich das Gesicht total glitschig an. Dann spüle ich mein Gesicht mit fließend Wasser ab, oder ich nehme den Reiniger vor dem Abwaschen mit einem Tuch ab (so brennt es seltener und dann auch weniger in den Augen). Mein Gesicht fühlt sich anschließend sehr sauber an. Erstaunlicherweise zwar sauber, aber nicht ausgetrocknet, höchstens ein bischen, aber keinesfalls so dass für Haut vor Trockenheit juckt. Für die Reinigungsleistung finde ich das sehr gut!

Für mich riecht das Gel krautig neutral, nicht zu stark, irgendwie sauber, aber auch nach Naturkosmetik. Ich mag den Geruch, finde ihn angenehm und passend für einen Gesichtsreiniger.

Aus den Inhaltsstoffen werde ich nicht so ganz schlau: was schäumt denn da? Erst dachte ich, der Reiniger basiert auf verseiften Ölen (was er auch tut!), aber ich kann keine Lauge in der Zutatenliste finden. (Nachtrag: Auf der Homepage von Amazingy sind die Öle dann auch tatsächlich als verseift aufgeführt!) Mich stört ein bischen, dass „Parfum“ so weit vorn auftaucht, auch wenn ich das in einem Abwaschprodukt nicht so schlimm finde. Dennoch: hier geht es ums Prinzip. (Nachtrag: in der INCI-Liste bei Amazingy wiederum steht es ganz hinten.)

Daheim bei Muttern, wo ich das Set dabei hatte, ist das Wasser viel weicher als hier. Dort hat sich meine Haut mit dem Reiniger wesentlich besser angefühlt als hier, was ich dem kalkigen Leitungswasser hier vor Ort anlaste.

Nachkaufkandidat? Eher nicht. Ich habe Reinigungsprodukte, die bei vergleichbar sanfter, „sauberer“ Reinigung weniger kosten.

Replenishing Serum (neu: Herbal Toner)

Fakten
120 ml im Spender | 59€ | vegan, glutenfrei, bio

INCI: Aloe Barbadensis Leaf Juice, Hamamelis Virginiana Water, Alcohol, Urtica Dioica Extract, Chamomilla Recutita Flower Extract, Commiphora Abyssinica Resin Extract, Sambucus Nigra Flower Extract, Althaea Officinalis Root Extract, Lavandula Angustifolia Extract, Citrus Aurantium Amara Fruit Extract, Styrax Benzoin Resin Extract, Rosmarinus Officinalis Extract, Foeniculum Vulgare Seed Extract, Melissa Officinalis Extract, Citrus Grandis Fruit Extract, Citrus Medica Limonum Peel Extract, Fucus Vesiculosus Extract, Ascophyllum Nodosum Extract, Chondrus Crispus Extract, Ilex Paraguariensis Extract, Chlorella Pyrenoidosa Extract, Myrciaria Dubia Fruit Extract, Malpighia Glabra Extract, Aroma

Meine Meinung
Mir gefällt, dass der Toner auf Aloe Vera basiert, das ist schön feuchtigkeitspendend und mir persönlich viel lieber als nur Wasser als Grundlage. Für meine Nase riecht das Serum / der Toner krautig und leicht säuerlich, und er macht ein tolles Gefühl auf der Haut. Nachdem man sein Gesicht mit dem seifenbasierten Reiniger gewaschen hat, bringt dieses Produkt die Haut wahrscheinlich auf ein passenderes pH-Level zurück.
Mir hat der Toner gefallen, besonders nach dem Reiniger. Insgesamt finde ich ihn aber zu teuer für das, was er kann. Meine einfache Mischung aus Hydrolat, Aloe Vera Gel und Apfelessig mit einem Hauch Heilerde und Salz kriegt das genauso gut hin, aber zu einem günstigeren Preis (DIY sind doch fast immer günstiger).

Soothing Gel

Fakten
120 ml im Spender | 69€ | vegan, glutenfrei, bio

INCI: Aloe Barbadensis Gel, Hamamelis Virginiana Distillate, Organic Alcohol, Urtica Dioica Extract, Chamomilla Recutita Extract, Commiphora Abyssinica Resin Extract, Sambucus Nigra Flower Extract, Althaea Officinalis Root Extract, Lavandula Angustifolia Extract, Citrus Aurantium Amara Fruit Extract, Styrax Benzoin Resin Extract, Rosmarinus Officinalis Extract, Boswelia Carterii Resin Extract, Foeniculum Vulgare Seed Extract, Melissa Officinalis Extract, Fucus Vesiculosus Extract, Nereocystis Luetkeana Extract, Chondrus Crispus Extract, Ilex Paraguariensis Extract, Chlorella Pyrenoidosa Extract, Myrciaria Dubla Fruit Extract, Malpighia Glabra Extract, Aroma

Meine Meinung
Oh, hier werde ich mir keine Freunde machen. Das Gel soll nur stellenweise aufgetragen werden und dann beruhigend wirken. Auf meiner Haut klebt es allerdings, das verleidet mir die Verwendung. Es riecht ähnlich wie die anderen Produkte, und es fühlt sich im Auftrag auch gut auf der Haut an. Dennoch passt es nicht zu meiner Haut, auch wenn sich die Inhaltsstoffe hochwertig lesen – bis auf den Alkohol.

Treatment Oil

Fakten
120 ml im Spender | 98€ | vegan, glutenfrei, bio

INCI: Simmondsia Chinensis Seed Oil, Hypericum Perforatum Extract, Rosa Canina Fruit Oil, Rubia Cordifolia Root Extract, Hemidesmus Indicus Root Extract, Alpinia Galanga Rhizome Extract, Glycyrrhiza Glabra Root Extract, Malva Rotundifolia Flower Extract, Curcuma Longa Root Extract, Kaempferia Galanga Root Extract, Saussurea Lappa Root Extract, Santalum Album Extract, Vetiveria Zizanoides Root Extract, Olea Europaea Leaf Extract, Aquilaria Agallocha Stem Extract, Cyperus Rotundus Root Extract, Cynodon Dactylon Extract, Withania Somnifera Root Extract, Tocopherol

Meine Meinung
Ja, das mag ich tatsächlich! Es lässt sich toll verteilen und zieht auch gut ein, jedenfalls wenn man nicht zu viel davon benutzt. Natürlich kommt dieses Öl nicht an die Fettcremes von Martina Gebhardt heran wenn es darum geht, Feuchtigkeit langfristig in der Haut zu halten, aber das kann bisher kein Öl (und es kommen auch nur wenige an die Cremes von MG heran). Dennoch gestehe ich, dass sich dieses Öl wie ein bischen Luxus im Alltag anfühlt. Ich massiere gerne direkt nach dem Duschen eine winzige Menge in mein noch feuchtes Gesicht, so dass ich Zähne putzen kann, ohne dass meine Haut derweil spannt. In der Vollgröße würde ich mir das Öl allerdings nicht kaufen, ich finde es zu teuer. Ja, das ist total voll Bio und die Inhaltsstoffe sind gut ausgewählt und super zusammengestellt, aber das kann Martina Gebhardt auch, zu einem kleineren Preis.

alkaitis_facecreams

Day Cream

Fakten
30 ml im Spender | 59€ | vegan, glutenfrei, bio

INCI: Aloe Barbadensis Leaf Juice, Butyrospermum Parkii Butter, Hypericum Perforatum Extract, Centella Asiatica Extract, Equisetum Arvense Extract, Tussilago Farfara Extract, Calendula Officinalis Extract, Echinacea Angustifolia Extract, Lecithin, Tocopherol, Myrciaria Dubia Fruit Extract, Malpighia Glabra Extract Citrus Grandis Seed Extract, Aroma

Meine Meinung
Wenn ich diese Creme auf meiner noch feuchten Haut verteile, fühlt sich das erst glitschig an, dann wachsig, anschließend stoppig. Das mag ich gar nicht! Die Creme scheint zwar innerhalb weniger Sekunden gut eingezogen zu sein, und das Finish ist perfekt um pudrige Mineralfoundation darüber aufzutragen. Aber kaum eine Stunde nach dem Auftrag liegt die Cremeschicht glänzend auf meinem Gesicht auf und fühlt sich klebrig an. Ich kann euch nicht sagen, woran das liegt, anhand der INCI müsste meine Haut damit absolut super klar kommen.

Night Cream

Fakten
30 ml im Spender | 59€ | vegan, glutenfrei, bio

INCI: Aloe Barbadensis Gel, Butyrospermum Parkii Butter, Simmondsia Chinensis Oil, Olea Europaea Extract, Rosa Centifolia Extract, Daucus Carota Seed Extract, Echinacea Angustifolia Extract, Tussilago Farfara Extract, Equisetum Arvense Extract, Centella Asiatica Extract, Calendula Officinalis Extract, Anthemis Nobilis Extract, Lecithin, Citrus Grandis Seed Extract, Tocopherol, Ilex Paraguariensis Extract,Chlorella Pyrenoidosa Extract, Daucus Carota Extract, Tagetes Erecta Extract, Myrciaria Dubia Fruit Extract, Malpighia Glabra Extract, Aroma

Meine Meinung
Diese Creme ist ähnlich wie die Tagescreme, dabei etwas reichhaltiger. Seltsamerweise liegt sie auf meiner Haut einen Ticken weniger auf, oder es stört mich abends einfach nicht so sehr. Auch hier: erst glitschig, dann wachsig, dann stoppig und etwas klebrig, danach aufliegend mit deutlichem Glanz. Ich bin ratlos.

Eye Cream

Fakten
15 ml im Spender | 55€ | vegan, glutenfrei, bio

INCI: Aloe Barbadensis Gel, Rosa Centifolia Extract, Tilia Cordata Extract, Anthemis Nobilis Extract, Pyrus Cydonia Extract, Hypericum Perforatum Extract, Camelia Sinensis Extract, Centauria Cyanus Extract, Ilex Paraguariensis Extract, Simmondsia Chinensis Oil, Rosa Canina Fruit Oil, Borago Officinalis Seed Oil, Butyrospermum Parkii Butter, Lecithin, Daucus Carota Extract, Tagetes Erecta Extract, Myrciaria Dubla Extract, Malpighia Glabra Extract, Tocopherol, Citrus Grandis Seed Extract.

Meine Meinung
Die Creme selbst ist wunderbar cremig, geschmeidig, und sie ist noch mal etwas reichhaltiger als die Nachtcreme. Tagsüber ist sie mir zu fettig (auch diese Creme zieht bei mir nicht gut ein sondern liegt eher auf), aber abends habe ich sie gern verwendet. Ich habe sie genüßlich auf meine Augenfältchen aufgetragen, und da blieb sie dann.

alkaitis_facemasks

Gesichtsmasken

Fakten
50-60 g im Tiegel | 59-69€ | vegan, glutenfrei, bio

Meine Meinung
Ich hatte schon mal eine Probe der Universalmaske getestet, die fand ich in Ordnung. Meine 4 Maskenproben (jeweils für eine Anwendung) habe ich noch nicht benutzt. Ich brauche eine Pause von Dr. Alkaitis. Die Inhaltsstoffe lesen sich auch hier wieder toll, und ich bin generell ein großer Fan von pulvrigen Masken die man selbst anrührt. Vielleicht mache ich in ein paar Wochen einen Alkaitis-Masken-Marathon, doch bis dahin bleiben die Sachets, wo sie sind. Ich bin gerade so enttäuscht, dass die anderen Produkte so wenig zu mir passen, dass ich die Masken nicht mit diesem negativen Gedankenspiel ausprobieren möchte. Ich habe sie mir extra bis ganz zum Schluss aufgespart, doch der Schluss dauert wohl noch etwas länger.

Persönliches Fazit

Die meisten Produkte passen nicht zu meiner trockenen Fetthaut, obwohl sie hochwertige Inhaltsstoffe in ausgeklügelter Zusammensetzung haben. Als Zielgruppe sehe ich ganz klar Anwenderinnen, die Luxus im Alltag möchten. Ich mag zwar auch Luxus, aber Komfort und Wohlgefühl gehen mir vor – dazu müssen die Produkte aber vor allem zu meinem Hautbild passen, was diese hier von Dr. Alkaitis bis auf wenige Ausnahmenn leider nicht tun.

Meine Probetiegel und Probefläschchen sind noch lange nicht leer, da sich die Produkte sparsam aufbrachen. Bis auf das Öl und die 4 Maskentütchen würde ich den Rest gerne weitergeben, es sind die folgenden Produkte:

  • Organic Day Cream
  • Organic Night Cream
  • Organic Eye Cream
  • Organic Purifying Facial Cleanser
  • Organic Soothing Gel
  • Organic Herbal Toner

Da mich das Set rund 70€ gekostet hat, würde ich gerne gegen etwas anderes tauschen (auch gegen etwas bereits benutztes und gerne auch gegen etwas, das weniger gekostet hat) oder gegen einen Gutschein eines Naturkosmetikshops. Wie gesagt, die Produkte sind absolut nicht schlecht, sie passen blos nicht zu meiner Haut. Die Tiegel sind mehr als halbvoll, bei den Fläschchen schätze ich das gleiche.

 

Habt ihr euch auch schon mal beim Lesen der Inhaltsstoffe und der Beschreibung in ein Luxusprodukt verliebt? Hat es zu euch gepasst oder wart ihr enttäuscht?
Was sind eure Lieblinge in der höherpreisigen Naturkosmetik?

1 Comment

Filed under Naturkosmetik

One Response to Dr. Alkaitis Gesichtspflege

  1. Es gibt ein paar Seren, da geht es mir so…aber die sind dann schon in einer Preisklasse, die ich dann nicht mehr bereit bin, auszugeben (70€+)
    strawberrymouse hat kürzlich gebloggt: [OnTour] BioNord 2016My Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge