DIY Skin and Bones Deocreme

Ich habe da diese super toll duftende Körperbutter von Skin & Bones. Der Duft umhüllt mich wie das tollste Parfum! Leider ist die Körperbutter ziemlich teuer, und somit das schwelgen im Duft ein luxuriöses Vergnügen. Bei meiner letzten Bestellung bei Amazingy habe ich mir die Minigröße des Skin & Bones Luxurious Face+Body+Hair Oil gegönnt, mit 6 €uro pro 5 ml kein Schnäppchen. Aber der Duft! Drum habe ich mich entschlossen, mir damit ein Deo zu rühren, damit ich den Duft jeden Tag genießen kann – nur etwas dezenter, bitte, damit er mich im Alltag nicht erschlägt.

Dieses DIY könnt ihr mit jedem stark duftenden Naturkosmetik-Öl nachmachen, und ich bin mir sicher, fast jede von euch hat so eins zu Hause. Eins, das man nur zwei mal die Woche aufmacht um dran zu schnuppern. Vielleicht geht es euch so wie Viktoria mit dem Gesichtsöl von Amo Como Soy? Oder eben wie mir mit dem Öl von Skin & Bones?

DIY Deo Skin & Bones.jpg

Ihr braucht nur ein paar wenige Zutaten, um aus eurem Luxusöl ein zart duftendes Deo für jeden Tag zu rühren:

  • 5 Milliliter stark duftendes Öl
  • 20 Gramm Natron, gibt es in kleinen und in großen Packungen in der Drogerie und im Supermarkt
  • 20 Gramm Sheabutter, beispielsweise von Cattier

Das Skin & Bones Öl duftet nach Ylang-Ylang, Rosenholz, Zitrone, Weihrauch, Myrrhe, Sandelholz, Jasmin, Grapefruit und Zedernholz. Ebenfalls sehr stark duftend sind die Körperöle von Khadi, die es auch in Kleingrößen (10 ml für 2-3 €uro) zu kaufen gibt. Diese sollten sich ebenfall sehr gut als Beduftung für eine solche Deocreme eignen.

DIY Deo Skin & Bones Ingredients

Verreibt in einem Mörser das Natron zu feinem Puder. Das dauert ein paar Minuten! Überspringt den Schritt nicht, denn je gröber das Natron bleibt, um so krümeliger und kratziger wird das Deo im Auftrag. Dann siebt es in eine kleine Glasschüssel.

Jetzt gebt ihr einen Teelöffel (also 5 Milliliter) des duftenden Öls hinzu. Mit einem Löffel schön miteinander vermengen, so dass es eine homogene, ölige Paste gibt.

Dann kommt die Sheabutter dazu. Ihr könnte jede beliebige nehmen, die von Cattier ist schön streichzart und lässt sich gut unterrühren. Immer schön mit dem Löffel rühren und verstreichen, bis ihr eine cremige Paste bekommt. Sie duftet jetzt nur noch ganz dezent nach eurem Öl.

DIY Deo Skin & Bones Cream.jpg

Die Deocreme, die ihr so hergestellt habt, ist sehr geschmeidig und cremig. Sie hat aber in sich Stand, das könnt ihr oben auf dem Foto sehen. Dadurch lässt sie sich gut dosieren. Das müsst ihr auch tun, denn sie hat einen sehr hohen Natronanteil (20 Gramm Natron auf ca. 45 Gramm Deocreme!). Von anderen Deocremes soll man oft ungefähr eine erbsengroße Menge pro Anwendung verbrauchen, von dieser bitte nur eine linsengroße Menge. Das ist ca. ein Fünftel von dem, was ihr sonst benutzt, bei Deocremes aus dem Handel. Nicht überdosieren bitte, sonst könntet ihr eure Achselhaut irritieren!

Diese Deocreme massiert ihr am einfachsten in die nasse Haut ein, so lässt sie sich auch in der winzigen Menge gut verteilen. Auf nasser Haut zieht die Sheabutter auch sehr gut weg, so dass ihr euch bald anziehen könnt. Ich hülle mich nach dem Duschen in einen Bademantel, der sanft die Wassertropfen von der Haut wegsaugt, ohne dass man rubbeln muss. Sobald ich den Bademantel ausgezogen habe, massiere ich die Deocreme in die feuchte Haut ein. Das klappt prima.

Dadurch, dass ihr wenig von eurem stark duftenden Öl eingerührt habt, duftet die Deocreme sehr dezent. Der Duft bleibt nahe bei euch, hüllt euch ganz sanft ein, ohne zu stark mit einem Parfum zu konkurrieren. Für mich ist es viel mehr so, dass durch das Deo dieser besondere Duft mit meinem eigenen verschmilzt, ganz dezent, ganz sinnlich, my smell but better, sozusagen.

 

Habt ihr auch so einen luxuriösen Lieblingsduft?

4 Comments

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials, Naturkosmetik

4 Responses to DIY Skin and Bones Deocreme

  1. Den Duft von amo como soy mag ich auch total gerne. Vielleicht mixe ich mir auch mal selbst etwas zusammen. Gerade verwende ich aber die Deocreme von Fine, die riecht einfach traumhaft!
    Elisabeth Green hat kürzlich gebloggt: Nachhaltige Weihnachtsgeschenke gesucht? Gefunden!My Profile

  2. Wow! Wie irre schnell das geht. Sollte ich definitiv mal ausprobieren. In den gekauften Deocremes ist ja dann doch noch allerhand mehr drin.

    Grünste Grüße und Danke für das schöne Rezept
    Fräulein Immergrün hat kürzlich gebloggt: Monatsrückblick & Lieblingsmomente → NovemberMy Profile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge