Neue Haarpflege und altes Rouge (TB03)


Ihr habt sicherlich den Beitrag zur Haarpflege von Regina Sonnensprossen gelesen. Nein? Dann *husch*! Dieser Beitrag, zusammen mit vier Messetagen, auf denen Reginas Haare mich mit ihrem Spiegelglanz schier geblendet haben, überzeugten mich von der absoluten Notwendigkeit einer Bestellung im Internet. Gekauft ♣ habe ich vor allem Haarpflege, ein Rouge durfte aber auch mit.

Abgewichen von Reginas Empfehlung bin ich beim Shampoo, ich geb’s ja zu. Doch ein Shampoo von Biofficina Toscana wollte ich sowieso schon immer mal ausprobieren, so hat es sich angeboten, gleich eins dazu zu bestellen. Es handelt sich um das glättende Shampoo-Konzentrat ♣, und ich habe es vor allem deshalb gewählt, weil ich gerade die passende Haarspülung in der Dusche stehen habe. Die Spülung mag ich sehr, ich bin gespannt, wie sie sich im Vergleich zu Reginas Favorit macht.

Das ist die Spülung, der Volumen & Schutz Conditioner ♣. Die Bewertungen im Shop stützen Reginas Urteil, das Produkt ist sehr oft und sehr gut bewertet. Die gute Kämmbarkeit wird meines Erachtens durch Behenamidopropyl Dimethylamine erreicht, diesen Inhaltsstoff schätze ich in allen meinen Haarpflegeprodukten sehr. Um genau zu sein recherchiere ich, welche Haarspülungen und Haarkuren den Inhaltsstoff in ihrer Rezeptur drin haben, erst dann entscheide ich mich für das eine oder andere Produkt. Spülungen ohne Behenamidopropyl Dimethylamine kaufe ich nur noch selten.

Die Defined Curl Lotion ♣ ist für mich eher ein Versuch. Ich möchte zwar gerne besser definierte Wellen, doch vorrangig suche ich ein Leave-In, das meine Haare superweich macht. Meine Spitzen splissen schneller als ich gucken kann, und bisher habe ich kaum ein Produkt gefunden, das meine Haarlängen und -spitzen sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt, sie weich und biegsam macht, aber gleichzeitig nicht klebrig oder strähnig macht. Ihr wisst schon, eierlegende Wollmilchsau und so. Ich gebe der Lotion eine Chance, meine Erwartungen sind aber nicht so super hoch, da ich andere Anforderungen habe als nur definierte Locken.

Eine Spülung von Mater Natura gehört zu meinen Top 3 Haarspülungen Ever, ich meine den Steinklee-Haarbalsam (mein Favorit sein 2015). Jetzt wollte ich doch mal die passende, auf Ecco Verde ebenfalls herausragend gut bewertete Haarmaske testen: die Haarmaske mit Sonnenblumenöl ♣. Mein Freund Behenamidopropyl Dimethylamine steht in der INCI-Liste gleich an zweiter Stelle. Ich kann schon fast spüren, wie die satt-cremige Masse in meine Haare einzieht, während ich mit einem improvisierten Haarknoten unter der Dusche stehe. Es gibt noch eine Maske mit Passionsblume, die soll – so habe ich mir auf der Vivaness sagen lassen – perfekt als über-Nacht-vor-der-Wäsche-Haarmaske geeignet sein. Aber mit der beschäftige ich mich erst, wenn dieser Pott leer ist.

Noch gekauft habe ich ein Rouge von Lily Lolo, es ist eine der gepressten matten Varianten in einem dunkleren altrosa Farbton: Coming Up Roses ♣. Vor ungefähr zwei Jahren hatte ich exakt diesen Farbton in meiner Blogger Bioty Box, und ich habe ihn in diesen zwei Jahren tatsächlich immer wieder verwendet. Nach weit mehr als zwei Jahren – denn das Rouge hatte vorher ja schon ein anderes Zuhause – wollte ich nun ein frisches Pöttchen haben, denn dieses Rouge geht einfach immer! Die Farbe passt perfekt zu meinem Hautton, egal ob Sommer oder Winter. Mit dem Spiegel kann ich auch unterwegs kontrollieren, ob mein Make-Up sitzt oder verrutscht ist, auch wenn der Spiegel wirklich nur mini-mini-klein ist. Die Farbe lässt sich dezent verblenden oder stark aufbauen, wirkt dabei aber nie kalk-matt sondern eher lebendig-matt. Zudem ist der Container wirklich klein, der Durchmesser des Behälters übersteigt die Größe des Pfännchens nur wenig, und sogar mit dem Spiegel trägt der Deckel kaum auf. In der Tat handelt es sich um eine der kleinsten Verpackungen für Blush, die ich kenne, und gleichzeitig um eine der funktionalsten.

Die Farbe im Pfännchen entspricht nicht dem Farbauftrag auf der Haut, mit meinem Hautton entsteht eher der Eindruck von gut durchbluteter Haut. Plus ein Hauch Farbe, der gut als Rouge erkennbar ist. Soll heißen: ich kann damit gut mogeln, indem ich zuerst eine Schicht flächig großzügig auftrage und gut verblende, und dann auf dem höchsten Punkt des Wangenknochens noch mal eine Extraportion Farbe auflege. Das lässt mich generell frisch aussehen aber so, als hätte ich nur wenig Rouge aufgelegt.

 

Erkenntnis des Tages: Fotos machen und bearbeiten dauert super lange. Echt lange. Das frühe Aufstehen klappt schon besser, und auch das Schreiben geht mir flotter von der Hand.

6 Comments

Filed under Naturkosmetik, Zeitgeist

6 Responses to Neue Haarpflege und altes Rouge (TB03)

  1. Oh, ich bin echt mal gespannt was Du nach der Erprobung der Haarprodukte sagst; ich hab‘ da ja ähnliche Bedürfnisse.^^
    strawberrymouse hat kürzlich gebloggt: [Swatches] Sante Naturkosmetik: Dekorative Kosmetik*My Profile

    • Die Lockenlotion ist, wie erwartet, wirklich eher zum Definieren der Locken brauchbar. Ich habe sie jetzt mal in der Hand mit ein paar Tropfen Haaröl von Lovely Day gemischt und von unten die die Haarspitzen geknetet, das scheint ganz gut funktioniert zu haben. Das Haaröl von Lovely Day brauchst du auf jeden Fall, gerade bei deiner Wallemähne!

  2. LinaLou

    Die Haarprodukte klingen alle sehr spannend, vor allem die Haarmaske von Mater Natura! Da würde ich mich sehr über einen Erfahrungsbericht freuen:)
    Viele Grüße
    Linalou

    • Hallo LinaLou,
      ich habe die Haarmaske inzwischen das erste mal ausprobiert, und ich habe einen positiven Eindruck. Die Haare werden sehr gut kämmbar und nicht beschwert.

  3. Liebe Karin,
    ich mochte die Haarprodukte von Biofficina Toscana auch immer sehr gern, vor allem die Spülung habe ich mehrmals nachgekauft.
    Ich zweckentfremde ja momentan die No Perfume Reinigungslotion von Urtekram als Leave-In-Pflege für die Haare, was sich ziemlich gut macht, da sie nicht zu schwer ist oder fettet, aber meinen Haare etwas Pflege schenkt.
    Liebe Grüße (: .
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung hat kürzlich gebloggt: Winterliche Gesichtspflegeroutine 02/18My Profile

    • Huhu Theresa,
      die Körperlotion habe ich gerade daheim, das mit dem Leave-In probiere ich ganz bald mal aus. Wenn das funktioniert, wäre ich schon ein ganzes Stück weiter! Seit John Masters Organics Silikone in die Produkte reingetan hat, bin ich doch unschlüssig, was ich als Leave-In nutzen soll, und meine Tests waren bisher nicht so erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge