Earthwise Beauty Face Mist Cistus and Moonlight | Gesichtswasser zur sommerlich leichten Pflege

enthält PR-Samples ♦

Die Hitzewelle, die gerade über uns herein gebrochen ist, wird uns noch eine Weile erhalten bleiben. Ich nehme das zum Anlass, euch eines meiner liebsten Gesichtswasser vorzustellen. Der Earthwise Beauty Face Mist Cistus and Moonlight hat sich als ein wahrer Segen für meine gestresste, gerötete Haut herausgestellt.

Earthwise Beauty hat vor kurzem ein neues Design für die Produkte herausgebracht, ich habe noch die alte Version. Bei meinen Informationen im Beitrag beziehe ich mich auf die neue Variante, die inzwischen bei den Shops erhältlich ist.

Gesichtswasser – Earthwise Beauty Face Mist Cistus and Moonlight

Earthwise Beauty: Face Mist Cistus and Moonlight – sommerlich pflegendes Gesichtswasser

Mini-Info: 100ml in Braunglasflasche mit Sprühkopf | 38$, das sind derzeit etwa 33 €uro | vegan, cruelty free | mein Exemplar ♦ habe ich vom OBL-Club bekommen | Produktwebseite bei Earthwise Beauty

Cistus and Moonlight ist ein Gesichtswasser / Gesichtsspray, ich verwende es als sommerliche Feuchtigkeitspflege und zur Erfrischung zwischendurch. Es ergänzt meine tägliche Gesichtspflege, beziehungsweise es ersetzt sie.

Inhaltsstoffe

Das Produkt ist vegan. INCI laut Verpackung / Webseite:
Cistus ladanifer (rock rose) hydrosol* or † (Portugal), cold-press whole-leaf Aloe barabensis juice*, Cistus ladanifer (rock rose) essential oil†, potassium sorbate (natural food-grade preservative), wild Aconitum delphinifolium (monkshood) flower essence, wild Phlox longifolia (pink phlox) flower essence, rainbow moonstone gem essence, mangano calcite gem essence, clear quartz gem essence.

*Certified organic. †Responsibly wildcrafted.
Aloe certified by the International Aloe Science Council (IASC) for purity and content.
Certified cruelty free, vegan, handcrafted, small batch.

Über Earthwise Beauty

Ava von Earhtwise Beauty hat einen wissenschaftlichen und einen spirituellen Ansatz zur Gesichtspflege. Einen spirituellen Ansatz kennt ihr vielleicht schon von Demeter, die auch im Einklang zu den Mondphasen etc. Landwirtschaft und Viehzucht betreiben. Ich möchte die Blüten- und Edelsteinessenzen, die Ava in ihre Produkte mischt, weder positiv noch negativ in meine Bewertung der Rezepturen einfließen lassen.

Was ich aber sehr wohl positiv auffasse, ist der Sinn, der für sie dahinter steht: die Wertschätzung für die Erde, die Natur, unser Umgang mit uns selbst, Selbstliebe und Selbstheilung. Ob eine Mondsteinessenz meiner Haut zu mehr Feuchtigkeit verhilft oder gegen Rötungen schützt lasse ich dahingestellt. Dass Ava sich jedoch die Mühe macht, auch für solche Menschen die daran glauben, ihre Rezepturen zu verbessern, finde ich gut. Sie sucht Rohstoffe aus die möglichst wenig verarbeitet sind und möglichst direkt ohne Umwege von den Erzeugern kommen. Sie verarbeitet diese Rohstoffe nach bestem Wissen und Gewissen.

Hinsichtlich der Rezepturen kann ich generell sagen: die haben Wumms. Für meine empfindlich reagierende Haut oft schon zuviel Wumms. Falls ihr euch mit Rohstoffen ein bischen auskennt, empfehle ich euch die einzelnen Inhaltsstoffe der Formulierungen durchzugehen, zu recherchieren, euch einen Eindruck zur Gesamtharmonie der Rezepturen zu machen. Es lohnt sich. Ich habe selten eine Firma gefunden, die durchweg ihre Produkte so voll Wirkstoffe packt und so konsequent auf Füllstoffe verzichtet.

Geruch und Konsistenz

Meine Nase mochte das Gesichtswasser zu Beginn nicht riechen. Der Duft ist etwas muffig, so gar nicht rosig. Nun, Cistus ist auch keine Rose! Wer schon mal Cistustee getrunken hat, der wird den Duft des Gesichtswassers wiedererkennen. Alles in allem habe ich mich aber sehr schnell daran gewöhnt und den krautigen Duft sogar schätzen gelernt.

Cistus and Moonlight hat eine wässrige Konsistenz, der Sprühkopf kann das Gesichtswasser fein vernebeln.

Anwendung und Hautgefühl

Ich gehe mit Hydrolaten und Gesichtswassern verschwenderisch um. Mit dem Cistus and Moonlight versprühe ich ca. 5-10 Pumphübe für eine Schicht, diese lasse ich entweder lufttrocknen oder drücke sie sanft mit den Händen in die Haut. Meine Haut, die sonst nach der Reinigung gerne mal spannt, fühlt sich beruhigt an.

An den meisten Tagen reichen mir 2 Schichten mit 3-5 Pumphüben wenn ich eine fettige Creme wie die von Martina Gebhard darüber auftrage. Im Sommer, wenn ich lieber mit Ölen als mit schweren Cremes pflege, brauche ich aber die 5-10 Sprühstöße. Ich verreibe 4-8 Tropfen Öl in den noch feuchten Händen und massiere das Öl dann in die noch feuchte Haut ein.

Jetzt, bei über 30°C und einer Hitzewelle die kein Ende erahnen lässt, reicht mir das Gesichtswasser als alleinige Pflege. Dazu muss ich mehrere Schichten aufsprühen. Wie, aus welchem Grund und mit welchem Ziel: das habe ich letztes Jahr in meinem Beitrag zur 7 Skin Method erklärt.

Mein Gesicht ist damit nicht so supertoll und prall gepflegt wie wenn ich eine fettige Creme von Martina Gebhardt auftrage. Sie ist auch nicht so supertoll und prall gepflegt wie wenn ich ein Serum oder eine leichte Creme auftrage. Aber: meine Haut spannt nicht, sie juckt nicht, sie klebt nicht, sie fühlt sich nicht warm an, sie rötet sich nicht. Sie fühlt sich einfach wie (ölig-trockene) Haut an. Die Pflege ist absolut ausreichend, um die Hitzewelle ohne größere Verluste zu überstehen. Meine Haut aufpäppeln kann ich wieder, wenn es kühler geworden ist – wenn sich mein Gesicht nicht mehr anfühlt wie eine überwärmte Erdbeere: zu warm, rot, im übertragenen Sinn auch ein bischen matschig.

Meine Meinung zum Gesichtswasser Cistus and Moonlight von Earthwise Beauty

Die sehr minimalistische Formulierung hilft meiner Haut, nicht zu spannen und nicht zu jucken. Besonders bei den heißen Temperaturen empfinde ich reichhaltige Cremes als klebrig und schwitzig, auch wenn ich sie die restlichen 11 Monate des Jahres liebe.

Als dauerhaft alleinige Pflege reicht mir Cistus and Moonlight nicht aus. Für ein paar Tage am Stück, sowohl tagsüber als meistens auch zur Nachtpflege, ist es jedoch ein gelungenes Produkt. Hydrolate allein haben nicht diesen Feuchtigkeit bewahrenden Effekt, und Gesichtswasser mit einem höheren Anteil an Aloe Vera hinterlassen auf meiner Haut oft einen klebrigen Film. Ist dem Gesichtswasser Glycerin beigemischt führt das bei mir oft dazu, dass sich bald auf der Haut ein ölig-klebriger Film bildet.

Da ich noch keine hautfreundliche Variante der Konservierung (gegen Keime, Bakterien, Pilze, …) für DIY’s gefunden habe, ist es für mich keine dauerhafte Alternative, Aloe Vera Saft mit Rosenwasser vermischt als Gesichtswasser zu verwenden. Die Mischung kippt viel zu schnell! Die Variante, das Gemisch als Eiswürfel einzufrieren, funktioniert – lässt sich aber tagsüber verdammt schlecht sprühen *grins*, wenn ich einen Feuchtigkeitsschub auftragen möchte.

Das minimalistisch formulierte Gesichtswasser ist recht hochpreisig, für meine trockene Fetthaut jedoch gerade jetzt eine hervorragende Sache. Ich habe schon viel getestet, sehr viel, und ein reines Hydrolat kommt für mich nicht an diese Mischung mit Aloe Vera ran.

Gesichtswasser – Earthwise Beauty Cistus and Moonlight Face Mist

Linkliebe

Bei Instagram findet ihr auch die Accounts von Organic Beautylover (mit der OBL-Plattform, da gibt es unabhängige Produkttests) und von Earthwise Beauty, es gibt dort recht viele Rezensionen zu den Produkten. Feel free to browse! Falls ihr weitere deutsche Blogs kennt, die Cistus and Moonlight vorstellen, verlinkt sie gerne in den Kommentaren.

[ᵂᵉʳᵇᵘⁿᵍ ᵒʰⁿᵉ ᴬᵘᶠᵗʳᵃᵍ] I have nearly finished my Cistus and Moonlight face mist from Earthwise Beauty, time for a mini review! First things first: this face mist worked amazing with my oily-dry skin! Cistus has healing properties (anti- fungal, anti-viral, anti-bacterial, anti-inflammatory) and helps my skin to stay calm. The blend contains both cistus hydrosol and cistus essential oil, therefore you get the full benefit of the plant. I don't have any problems whatsoever with the amount of essential oil used in this product. That's great, because my skin gets irritated easily, and I tried to cut down on (products with) essential oils. Aloe Vera juice helps to keep my skin hydrated and plump. In combination with the other ingredients, it does not leave a sticky layer on my skin as other products tend to. I'm not sure if my skin benefits from the flower and gem essences, but I don't mind them. Overall, for me, they show the respect Ava has for nature and her product formulations. This gives me a good feeling that she acts prudent with all the other aspects of running her business, concluding in great products. I think her awareness of all these aspects is second to none (regarding green beauty entrepreneurs I know of in the USA), and it reminds me of the Demeter organisation. For me, this is not a single-use wonder product. You should use it in the long run, as a staple on a daily basis, to get the full benefit. . . . . . •*°*•~•*°*•~•*°*• #earthwisebeauty @earthwisebeauty #werbungdurchmarkierendermarke #cistusandmoonlight #facemist #facetonic #facialspray #naturkosmetikblogger #naturkosmetikblogger_de #greenbeautyblogger #greenbeautycommunity #greenbbloggers #greenbeautybloggers #greenbloggers #bioblogger #naturkosmetik #biocosmetics #greencosmetics #naturalcosmetics #crueltyfreeskincare #ecoskincare #greenskincare #instaskincare #naturalskincareproducts #cleanbeauty #ecobeauty #ecoluxebeauty #giftedsample #produktmuster This instagram post contains a product that has been sent to me for consideration (#oblclub from @organicbeautylover). I have not been paid to review and this post only reflects my personal opinion (which, by the way, cannot be bought).

A post shared by Karin (@karin_greenconscience) on

Dieser Beitrag kommt von meinem Instagramaccount und wird auf meinem Blog eingebettet angezeigt. *per Klick zu den Datenschutzrichtlinien von Instagram*

Insgeheim wünsche ich mir ja, dass Farfalla in diesem oder nächstem Jahr ein paar neue Tonics rausbringt, die ähnlich formuliert sind. Ich verwende derzeit ebenfalls ein Tonic von Farfalla das auf Rosenwasser und Aloe Vera-Saft basiert, aber das enthält Glycerin. Ich hätte da schon ein paar Ideen und würde nur zu gern bei Farfalla R&D mitmischen.

 
Wie habt ihr eure Gesichtspflege an die hohen Temperaturen angepasst?

 

♦ Pressesample /// Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur die landet hier auf dem Blog.

Leave a Comment

Filed under Naturkosmetik, Produktreview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge