Naturkosmetik Basics: Wenn ich kein Blogger wäre, was würde ich kaufen? (1/3)

enthält PR-Samples ♦, unbezahlte Werbung ohne Kooperation

Gesichtspflege Do It Yourself: Öl zur Hautreinigung, Apfelessig zum Klären, Hydrolat zur Feuchtigkeitspflege, Öl zum Bewahren der Feuchtigkeit

Ende 2018 hin zum neuen Jahr habe ich überlegt, einen Beitrag über meine Neuentdeckungen und Highlights aus 2018 zu schreiben. Je mehr solcher Beiträge in meinem Blogreader aufgetaucht sind, um so weniger hatte ich Lust, einen dieser Beitrag zu schreiben. Stattdessen habe ich mir die Frage gestellt: Wenn ich kein Blogger (mehr) wäre, was würde ich kaufen? Was sind die Basics, auf die ich im Alltag blind vertrauen kann?

Da ich diese Fragestellung viel spannender fand, habe ich mich kurzentschlossen ans Mikrofon gesetzt und für euch meine Basics besprochen. Aufgeteilt habe ich diesen Beitrag in 3 Teile, die nächsten beiden gehen an den folgenden Freitagen für euch online.

Wer keine Zeit hat, reinzuhören, für den habe ich eine schnöde Liste. In den Audios erzähle ich euch, was und vor allem warum ich manche Sachen kaufen würde und andere nicht.

Reinigung von Gesicht, Hals und Dekolletée

  • Abschminken: DIY Reinigungsöl, Cattier Mizellengel ♣
  • Reinigen: Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser ♣, Go&Home Reinigungscreme
  • Nachreinigen: DIY Gesichtswasser

Pflege von Gesicht, Hals und Dekolletée

Was sind eure Basics zur Gesichtsreinigung und Pflege?

 

♣ selbst gekauft /// Dieses Produkt habe ich selbst gekauft und bezahlt.
♦ Pressesample /// Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
Bei allem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur die landet hier auf dem Blog.

4 Comments

Filed under Naturkosmetik, Produktreview, Zeitgeist

4 Responses to Naturkosmetik Basics: Wenn ich kein Blogger wäre, was würde ich kaufen? (1/3)

  1. Meine Liste von Lieblingsprodukten ist ähnlich kurz. Bei der Gesichtspflege benutze ich zur Zeit meistens Santaverde-Produkte.

    Liebe Grüße

  2. Awwww, du Liebe <3 …
    Sehr schöne Idee für eine Blogreihe, die du hier hast!
    Ich habe 2016 irgendwann beschlossen, keine PR-Samples mehr anzunehmen aus genau dem Grund, den du beschreibst: ich wollte wieder genauso intuitiv Kosmetik kaufen wie zu Beginn meiner Bloggerzeit bzw. davor. Letztendlich war das auch eine Kombination aus plötzlicher Vollzeitarbeit und damit weniger Zeit für Experimente, die mich zu meinen ursprünglichen Favoriten zurückbrachte und mir tatsächlichen Routinen bescherte. Und ich wollte die Produkte alle benutzen können, die in meinen Schränken wohnten und sie nicht ständig gegen neue Produkte austauschen, nur weil sicher jemand davon lesen möchte. Und seitdem bin ich dabei geblieben (: .
    Ich nutze nur noch reine Öle zum Abschminken, genau wie du es beschreibst. Mich persönlich stört ein leichter Ölfilm danach nicht und ich trage ddaher anschließend DIY-Toner (mit Apfelessig *hihi*), Aloe Vera Gel und weiterem Öl zur Pflege auf.
    Der einzige Bereich, der bei mir tatsächlich noch eher experimentierfreudig bleibt, ist Sonnenschutz. Da habe ich zwar auch Langzeitfavoriten, aber der ein oder andere "Nachteil" bringt mich doch immer wieder dazu, auch nach Neuheiten Ausschau zu halten, da sich gerade in diesem Bereich ja noch sehr viel in der Naturkosmetik tut. Allerdings hat mich dein Hinweis mit dem Mischen der liebsten Mineralfoundation für Sonnenschutz auch daran erinnert, dass ich das wieder verstärkt machen sollte, gerade im Alltag (: .
    Ganz liebe Grüße <3 .
    Theresa vom Projekt Schminkum hat kürzlich gebloggt: Genutzte und geleerte Naturkosmetik 2018 Teil 1 | Gesichts- und ZahnpflegeMy Profile

    • Deine Bemühungen, einen tollen Sonnenschutz für den Alltag zu finden, begleiten mich immer wieder. Mit meiner Haut finde ich das nicht so einfach, und daher schiele ich bei Lichtschutzprodukten meistens mit einem Auge hin, auch wenn die Formulierungen oft nicht zu meiner Haut passen. Gerne testen würde ich den Sonnenschutz von Whamisa aus der Tube, den hast du gezeigt, und deine Beschreibung liest sich sehr stimmig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge