Datenschutz

Ich nehme den Schutz eurer Daten ernst. Ich speichere nur, was ich speichern muss. Ich verwende kein Google Analytics auf meiner Seite.

Die Datenschutzgrundverordnung sagt, dass die Datenschutzerklärung in einfach verständlicher Sprache geschrieben sein soll. Deshalb schreibe ich hier für euch in verständlicher Form. Falls ihr doch etwas nicht versteht, schreibt mir eine Mail.

Bitte nimm den Schutz deiner Daten ernst. Klicke nicht einfach wild rum. Gib’ nicht deinen Namen oder deine Adresse im Internet an. Schreib nur das, was du auch deiner Oma oder deinem Klassenlehrer ins Gesicht sagen würdest, oder deinem Chef, oder dem Vermieter. Wenn du das denen nicht sagen würdest, schreib es nicht ins Internet.

Wenn man im Internet ist, werden den besuchten Seiten Informationen mitgeteilt. Das kann die IP-Adresse des Rechners sein. Oder bei einem Kommentar der Text und die Mailadresse. Im Hintergrund werden viele Daten ausgetauscht. Beim Besuchen einer Webseite werden von den Rechnern, die die Seite bereit stellen, Daten gespeichert. Das sind vor allem technische Daten zu dem Internetbrowser, dem Betriebssystem oder der Zeit, wann ihr die Seite aufgerufen habt und wie oft.

Der Anbieter, bei dem meine Webseite gespeichert ist, speichert automatisch Server-Log-Dateien. Dadrin sind Informationen, die dein Browser automatisch an meine Webseite weitergibt. Das sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • Betriebssystem des Nutzers (Gerät, OS-Version des Geräts)
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • IP-Adresse
  • Timestamp (Datum und Zeitpunkt der Abfrage)
  • Art der Abfrage

Diesen Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Daten werden nicht mit anderen Datensammlungen abgeglichen.

Wenn es Daten sind, die man euch zuordnen kann, dann heißen sie “personenbezogene Daten”. Diese Daten müssen besonders geschützt werden. Personenbezogene Daten sind zum Beispiel eure E-Mail-Adresse.

Wozu werden Daten gespeichert?
Die Daten werden gespeichert, damit ihr die Seite gut benutzen könnt. Und damit ich nachschauen kann, wer einen Kommentar geschrieben hat oder versucht hat, sich einzuloggen.

Wenn ihr einen Kommentar schreibt, speichert die Webseite unter anderem
– den Kommentatornamen, den ihr wählt (den Namen könnt ihr auch erfinden, das muss nicht euer echter Name sein)
– eure E-Mail-Adresse (falls ihr böse oder falsche Sachen schreibt, die jemanden verletzen oder beleidigen, muss ich nachforschen können, wer das geschrieben hat)
– die IP-Adresse (falls ich nachforschen muss, wer was geschrieben hat)
– den Kommentar selbst
Die Kommentare und die Daten bleiben auf der Webseite gespeichert, bis sie gelöscht werden.

Kann ich meine Daten löschen lassen?
Ja, du kannst mir eine Mail schreiben, dann kann ich mich darum kümmern.

Cookies
Cookies sind kleine Textdateien. Sie werden auf eurem Rechner gespeichert, und dadurch erkennt eine Webseite euch wieder. Ob ihr Cookies erlaubt oder nicht, könnt ihr direkt in eurem Browser einstellen. Dann nimmt euer Rechner die Cookies nicht an, wenn eine Webseite sie anbietet.

Instagram
Wenn du meine Seite besuchst, während du auf Instagram eingeloggt bist, kann Instagram dich möglicherweise erkennen. Wenn du nicht willst, dass Instagram deine Daten sammelt, solltest du dich von Instagram ausloggen. Erst danach solltest du im Internet surfen.

Bloglovin
Wenn du meine Seite besuchst, während du auf Bloglovin eingeloggt bist, kann Bloglovin dich möglicherweise erkennen. Wenn du nicht willst, dass Bloglovin deine Daten sammelt, solltest du dich von Bloglovin ausloggen. Erst danach solltest du im Internet surfen.

Youtube
Wenn du meine Seite besuchst, während du auf Youtube eingeloggt bist, kann Youtube dich möglicherweise erkennen. Wenn du nicht willst, dass Youtube deine Daten sammelt, solltest du dich von Youtube ausloggen. Erst danach solltest du im Internet surfen.

Wenn du Fragen zum Schutz deiner Daten hast, schreib mir eine Mail. Meine Mailadresse findest du im Impressum.

Karin