Tag Archives: Hydrolat

Aufgebraucht #5 | November 2014

Nanu, Ende Dezember und ich zeige euch meine Novemberempties? Jepp, genau, das tu‘ ich. Im Januar kann ich dann planmäßig mit den Dezembermorden einsteigen und bin wieder im normalen Trott.
Novemberempties

Pai Gesichtscremes, Pröbchen (Echium & Macadamia + eine, die es nicht aufs Foto geschafft hat)
… taugen beide für mich nicht. Die Cremes ziehen nicht ein, sondern liegen auf der Haut auf.

Safeas Feige Hydro Active Feuchtigkeitscreme (Pröbchen)
Davon habe ich mir noch zwei weitere Pröbchen besorgt, denn diese Creme habe ich erstaunlich gut vertragen. Sie ist eingezogen und hat mich nicht übermäßg glänzen lassen. Ich bin gespannt!

Phyto Shield Herbal botanical oral care toothpaste (Pröbchen)
Diese Zahncreme hat sehr wenig Geschmack und fühlt sich im Mund pulvrig an. Von einer anderen Geschmacksrichtung habe ich noch ein Pröbchen, vielleicht ist das besser? Also, ich mag es ja mit wenig Schaum und wenig Minze, aber diese Paste treibt es auf die Spitze. Ich wüsste auch grade gar nicht, wo man in Deutschland diese Zahncremes bekommt, ich habe meine Pröbchen von der Vivaness.

Khadi Centella Öl (Reisegröße)
Duftrausch! Ich mag die Khadiöle gern, mit den Reisegrößen rieche ich mich an einem Geruch auch nicht satt. Tropfenweise auf die nasse Haut aufgetragen ziehen die Öle bei mir gut ein, und immer, wenn ich nach einem starken Duft giere, schnappe ich mir eine der Khadi Reisegrößen.

Farfalla Marala Parfum (Reisegröße)
Wird aufgebraucht, mit Nuvola habe ich meinen Farfalladuft bereits entdeckt.

Martina Gebhardt Salvia Maske (Pröbchen)
Joa. Kann man verwenden. Muss man aber nicht. Ich werde mit dieser Maske, die allseits so gelobt wird, nicht warm. Vielleicht braucht es eine großen Pott und eine regelmäßige Anwendung, um sie als Wunderwaffe kennen zu lernen, doch ich bleibe vorerst bei trockenen Masken, die man selbst anrührt.

Duschgel konventionelle Kosmetik
Ab und an muss ich mich neu ausrichten, erden, norden, nennt es wie ihr wollt. Dann kaufe ich Produkte, die mich früher interessiert hätten, dieses konventionelle Duschgel war einer Zeitschrift beigelegt. Grausamst überduftet und mit starken Tensiden habe ich dieses Duschgel zur Fleckenvorbereitung in der Wäschepflege eingesetzt. Das war keine gute Idee, denn zusammen mit kaum sichtbaren Tomatensaucenspritzern auf meinem blauen Lieblingsshirt hat es die Farbe rausgezogen. Die Saucenspritzer sind weg, stattdessen habe ich nebelfarbene Kreise auf dem Shirt. Zum Händewaschen war das Zeug auch unbrauchbar (Wüstenalarm). Für mich steht fest: Naturkosmetik mit dezenten Gerüchen auf Basis ätherischer Öle und milden Tensiden ist ein absoluter Gewinn! Ich kann mir nicht vorstellen, zu konventionellen Produkten zurückzukehren, meine Sinne werden davon überreizt.

Hildegard Braukmann Aloe Vera Cool Gel
Naturnahe Kosmetik die ich nicht brauchen kann. Hat ewig rumgestanden, war klebrig, mochte ich nicht, habe ich zusammen mit Khadiöl zur Hautpflege aufgebraucht. Im Gesicht war es mir unangenehm, es ist nicht eingezogen sondern hat einen geligen Film hinterlassen, unter dem ich geschwitzt habe. Lesson learned.

Maienfelser Melissenwasser
Ja, die Maienfelser. Das Hydrolat wird nicht mein Liebling von 2014, und von 2015 ganz sicher auch nicht. Weder Wirkung noch Geruch waren hervorragend, da kann ich gerne weitertesten. Die Auswahl ist groß, ich kann mich nicht beklagen. Bevor ich weitere Maienfelserhydrolate ordere muss ich allerdings noch ein paar Sachen aufbrauchen.

Terra Naturi Deospray Citrus & Salbei
*meeeh* Endlich leer.
Hier gehts zu meiner ausführlichen Review.

i+m Freistil Reinigungsmilch
Zur Gesichtsreinigung (ohne Make-Up zu entfernen) ein solides Produkt mit dezentem Vanilleduft. Hab ich gemocht, hab ich gern verwendet, würde ich auch noch verwenden wenn die Flasche nicht leer wäre, haut mich aber nicht aus den Socken. Ist für mich ein solides Basisprodukt. Aus meinem Mund ist das ein Lob, verstanden?

Im nächsten Probentoben zur Gesichtsreinigung stelle ich euch kurz die Pröbchen vor, die hier auf dem Foto sonst noch zu sehen sind:
Kimberly Sayer Cleanser, Farfalla Daily Refresh Reinigungsfluid, Primavera Reinigungscreme Kamille Borretsch.

2 Comments

Filed under Naturkosmetik

Maienfelser #2 | Eingekauft

Es ist da! Ziemlich schnell, es hat keine ein bis zwei Wochen zu mir gebraucht, mein Päckchen von Maienfelser. Ich nehme euch mal mit auf eine kleine Bildertour beim Auspacken:

Das Paket ist sehr gut gepolstert mit geschreddertem Altpapier, obenauf liegen die Rechnung und der Lieferschein. Die einzelnen Produkte sind noch mal in Packpapier eingeschlagen, damit wirklich nichts drankommt. Vorbildlich! Drin im Paket waren meine Pellets, ein Katalog und natürlich meine Pflegeprodukte. Alle Produkte kosten jeweils rund 10 €uro (Katalog, Hydrolate, Öl), nur die Probe Augenfältchenöl ist mit 4 €uro etwas günstiger. Der Versand beträgt rund 6 Euro.

Der Katalog ist ein ziemlich dickes Buch im Taschenbuchformat in welchem alle Produkte der Firma beschrieben sind. Da es sich hauptsächlich um Öle, Hydrolate und Essenzen handelt, hat man mit dem Katalog gleich ein Handbuch mit vielen Informationen zu den Ölzusammensetzungen und Anwendungsgebieten – auch über die Maienfelser Naturkosmetik hinaus. Die Texte entsprechen im Groben den Texten auf der Homepage, das Papier fasst sich wertig an, und es gibt sogar Fotos im Vierfarbdruck.

Das sind die Produkte die bei mir einziehen dürfen:

Von links nach rechts: Sacha Inchi Öl, Pappelknospenwasser, Augenfältchenöl und Sonnenhutwasser.

Die Hydrolate kommen in einer Braunglasflasche mit Zerstäuber und riechen beide sehr krautig. Hoffentlich hält sich der Geruch nicht so arg auf der Haut, oder zumindest sollte er sich mit den anderen Gerüchen (Gesichtscreme, Deo) vertragen. Das Pflegeöl ist auch in einer Braunglasflasche, die hat einen Tropfverschluss, damit kann man das Öl in sehr kleinen Mengen entnehmen. Das Augenfältchenöl ist in einer kleinen Glasflasche mit Drehverschluss, nichts besonderes hier, ist ja nur eine Probe. Die wahrscheinlich ewig hält.

Mein Rosentonic von Gebhardt ist tatsächlich heute morgen so leer geworden, dass der Sprühmechanismus die Reste nicht mehr raustransportieren kann. Mit Aufdrehen und Rausschütten kann ich noch ca. 1-2 Portionen rausholen, dann ist es leer. Anschließend verwende ich eines der beiden Hydrolate (parallel zu meinem Hauschka Tonikum spezial; ich mag die Abwechslung).

Bis ich das Sacha Inchi Öl benutzen kann dauert es noch, denn ich ***** habe – anstatt die allerletzen Reste meiner Reinigunsmilch zu verdünnen – Wasser in meine Gesichtslotion geschüttet. Es ist mir zwar aufgefallen und ich habe es wieder auslaufen lassen, aber die Lotion dürfte sich damit nicht mehr so lange halten. Die muss ich zuerst aufbrauchen, Augen zu und durch.

Leave a Comment

Filed under Naturkosmetik, Produktreview