Tag Archives: kbA

Maienfelser Gesichtsöle

Vor kurzem habe ich eine kleine Bestellung bei Maienfelser aufgegeben. Ich bin noch immer total begeistert von der Auswahl der Öle und Hydrolate und habe mich diesmal für sechs verschiedene Öle und Ölmischungen entschieden.

maienfelser_oelproben01
Von links nach rechts: Baumöl Körperöl, Midlife Gesichtsöl, Youngster Fine und Youngster Super Gesichtsöle, Redpower Speiseöl und Wiesenschaumkrautöl.

Seit ein paar Wochen bin ich auf der Suche nach einem Ölserum für mein Gesicht, gerne als Ölmischung mit der meine trockene Fetthaut sehr gut klarkommt. Von Maienfelser hatte ich das Gesichtsöl Youngster super und das Redpower Speiseöl ausgesucht, sie erschienen mir als geeignete Kandidaten.

Die Redpower Ölmischung besteht aus Erdbeernussöl*, Himbeernussöl, Sanddornfruchtfleischöl*, Gojibeerenöl*, Cranberryöl*, Granatapfelkernöl* und Kirschkernöl (* aus kontrolliert biologischem Anbau). Sie trägt keine Zertifizierung, dürfte aber als Biokosmetik durchgehen, da fast alle einzelnen Öle bio sind. Die Farbe ist total schön, ein dunkles orange, im Sonnenlicht gefällt es mir besonders gut.

Redpower Öl im Sonnenlicht

Redpower Öl im Sonnenlicht

Die Miniölfläschchen haben auch interessante Farben, das finde ich bemerkenswert, da den Ölmischungen keine Farbstoffe zugesetzt werden, sondern die Farben tatsächlich nur von den Inhaltsstoffen kommen. Von links nach rechts: Gesichtsöl Midlife, Baumöl, Gesichtsöle Youngster Fine und Youngster Super.

Farben der Öle

Farben der Öle

Baumöl

Bestandteile: Arganöl*, Cocosöl*, Macadamianussöl*, Baobaböl, Babassuöl, Mangobutter, Avocadoöl*, Moringaöl, Essenzen aus Palo Santo, Aloebaum, Backhousia, Sandel Amyris, Atlas-Ceder*, Wacholderholz*, Ho-Scho Kampferbaum, Siamholz, Antsoro, Ravintsarabaum, Sassafras.
* aus kontrolliert biologischem Anbau
Quelle: http://www.maienfelser-naturkosmetik.de

Das Baumöl riecht für meine Nase etwas komisch. Ich mag den Duft nicht. Drum bin ich froh, dass ich nur eine kleine Probe bestellt habe.

Gesichtsöl Youngster Super

Bestandteile: Macadamianußöl*, Sacha Inchiöl, Cocosöl*, Traubenkernöl*, Cameliakernöl*, Meadowfoamöl, Mohnöl*, Walnussöl*, Rizinusöl*, Rosenkernöl*, Ätherische Essenzen aus Lindenblüte, Ylang-Ylang*, Rosenholz*, Mandarine*.
* aus kontrolliert biologischem Anbau
Quelle: http://www.maienfelser-naturkosmetik.de

Mit dieser Ölmischung bin ich bisher am allerbesten ausgekommen. Sie zieht bei mir auch in größeren Mengen schön in die Haut ein und liegt danach nicht auf. Sie lässt sich gut mit Cremes und Lotionen mischen. Da auf der anderen Seite des Zauns das Gras jedoch viel grüner ist, möchte ich ein paar andere Ölseren austesten. Damit ich danach weiß, das ich nichts verpasst habe.

Gesichtsöl Youngster Fine

Bestandteile: Ramtillkrautöl, Distelöl*, Gurkenkernöl, Andirobaöl, Schwarzkümmelöl*, schwarzes Johannisbeersamenöl*, Callophyllumöl, Sanddornfruchtfleischöl*, ätherische Essenzen aus Gengrigras, Lemon-Mythe*, Weihrauch.
* aus kontrolliert biologischem Anbau
Quelle: http://www.maienfelser-naturkosmetik.de

Hier bin ich gespannt, ob ich es besser vertrage als das Super. Auf dem Papier kann man sich die Inhaltsstoffe schönreden, doch ob sie im Gesicht die erhoffte Wirkung haben, muss man schon austesten. Der direkte Vergleich der beiden Youngsteröle gibt mir also die Möglichkeit, das Einziehvermögen auf der rechten bzw. linken Gesichtshälfte auszutesten und so herauszufinden, ob meine schlauen Überlegungen wirklich so schlau waren.

Gesichtsöl Midlife

Bestandteile: Arganöl*, Avellanaöl, Avocadoöl*, Kirschkernöl, Mandelöl*, Rosenkernöl* und Rosen-Gesamtextrakt*, Palmöl rot*, Baobaböl, Passionsfruchtkernöl, äth. Öl der Rosenblüte.
* aus kontrolliert biolobischem Anbau
Quelle: http://www.maienfelser-naturkosmetik.de

Diese Ölmischung habe ich mir tatsächlich aus Neugier und der Vollständigkeit halber mitbestellt. Wenn ich schon ein neues Öl für mein Gesicht suche, dann sollten auch die anderen Maienfelser Gesichtsöle eine Chance bekommen. Falls es nicht perfekt in meine Haut einzieht – und davon gehe ich aus – werde ich es am Körper verwenden oder Gesichtsmasken damit aufwerten. Gesichtsmassagen lassen sich mit so tollen Ölen natürlich auch machen!

Das Wiesenschaumkrautöl ist so eine Sache für sich. Das Ölsäurespektrum besteht ungefähr aus 63% Eicosensäure, 17% Docosadiensäure und 16% Docosensäure. Die Maienfelser schreiben:

Das Öl ist von außergewöhnlicher Eigenart. Es zählt durch 97 % der langkettigen ungesättigten Fettsäuren zu den stabilsten antioxidativen Pflanzenölen überhaupt (ähnlich dem Jojobaöl). Trotz seines hohen Molekulargewichtes ist es bei Zimmertemperatur flüssig.

Kosmetische Verwendung: Aufgrund seiner Stabilität ist es hervorragend geeignet zur Vermischung mit anderen Pflanzenölen, die durch ihre Zusammensetzung viel empfindlicher sind wie Nachkerze, Hanf, Sonnenblume etc. Das Wiesenschaumkrautöl hat eine hohe feuchtigkeitsspendende und -erhaltende Eigenschaft und ist sowohl für Mischhaut, fette Haut als auch trockene Haut geeignet. Die Haut wird samtweich, elastisch und fettet nicht nach. Außerdem eignet es sich auch gut als Haaröl.
Quelle: http://www.maienfelser-naturkosmetik.de

Ich teste mich gerne durch Öle mit besonderen Zusammensetzungen, so bin ich auch überhaupt erst auf linolensäurebasierte Gesichtsöle gekommen. Diese langkettigen ungesättigten Fettsäuren gibt es so kaum in einem anderen (verfügbaren) Öl, daher war ich sehr gespannt, wie es sich auf der Haut anfühlt. Ob es meinem Broccolisamenöl als Haaröl Konkurrenz machen wird?

Flakonkunst

Flakonkunst

Dieses Foto hat mir besonders gut gefallen. Die kleinen Glasflaschen von Maienfelser sind nicht nur ideal zum Einpacken für unterwegs, sie sehen auch gut aus.

Ein bischen was habe ich natürlich schon getestet, das schiebe ich in diesem Beitrag gleich hinterher.

Das Redpower Öl hat sich für mich als Gesichtsöl nicht als ideal herausgestellt. Ich habe eine Versuchsreihe durchgeführt: am ersten Tag 6 Tropfen, am zweiten Tag 5 Tropfen, am dritten Tag 4 Tropfen und so weiter. Jeweils morgens habe ich das Öl in das hydrolatfeuchte Gesicht einmassiert, abends habe ich zum Öl zusätzlich eine Lotion verwendet. Nehme ich viele Öltropfen, dann liegt das Öl auf der Haut auf und zieht nicht gut ein. Bei nur ein oder zwei Tropfen zieht das Öl zwar mehr oder minder gut weg, aber ich habe nicht das Gefühl, dass meine Haut durchfeuchtet ist. Das ist mit dem Youngster Super viel eher der Fall.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich pulvrige Masken nicht nur mit Wasser oder Hydrolat anrühren werde, sondern ein paar Tropfen dieser Ölmischung hinzugebe. Dadurch werden Heilerdemasken nicht so schnell fest und trocknen die Haut weniger aus. Oder, wie oben schon geschrieben, ich verwende das Öl als Körperöl. Oder – total abwegig bei diesem Speiseöl – ich esse es.

Zum Wiesenschaumkrautöl kann ich bisher nur folgendes sagen: ich verwende es gerne als Handöl. Wenn die Hände noch nass sind trockne ich sie nicht ab, sondern gebe auf die Oberseite insgesamt zwei Tropfen Öl. Erst verreibe ich es auf der (bei mir viel pflegebedürftigeren) Oberseite, dann auf der restlichen Hand. Ich massiere dabei die Muskeln der Daumen und die Finger, Handwurzelknochen und an jedem Finger das Nagelbett. Dazu nehme ich mir ein paar Minuten Zeit: solch eine intensive Pflege benötige ich nur, wenn meine Hände viel geleistet haben, und dann haben sie diese Aufmerksamkeit auch verdient. Sind die Hände trocken dauert es noch zwei, drei Minuten, bis das Öl wirklich eingezogen ist. Dann kann ich auch wieder am Rechner tippen und Türklinken anfassen und Klamotten glattziehen, ohne Öldatscher zu hinterlassen. Das kann ich auf den Tod nicht ausstehen!

 

Verwendet ihr auch Öle in der Körper- oder Gesichtspflege? Was mögt ihr lieber: reine Öle oder Cremes & Lotionen?

12 Comments

Filed under Naturkosmetik

Kivvi Bergamotte & Litsea Body Lotion

Aus meinem Dufte Körperplege-Beitrag wisst ihr, dass ich gerade zwei Produkte von Kivvi verwende. Heute möchte ich euch mehr über die Körpermilch erzählen und teile meine Gedanken und Erfahrungen mit euch.

kivvi_bodylotion02

Kivvi Bergamotte & Litsea Body Lotion
150 ml für 16,50 €

Inhaltsstoffe 5/10

INCI: Aqua (Water), Cocos nucifera (Coconut) oil, Sorbitan olivate and Cetearyl glycoside, Butyrospermum parkii (Shea) butter*, Glycerine, Aloe barbadensis (Aloe vera) leaf extract, Vitis vinifera (Grape) seed oil*, Olea europaea (Olive) oil*, Titanium dioxide, Xanthan gum, Stearic acid, Prunus armeniaca (Apricot) kernel oil*, Oenothera biennis (Evening primrose) oil*, Rubus idaeus (Raspberry) seed oil*, Ribes nigrum (Blackcurrant) seed oil*, Equeisetum hyemale (Horsetail) extract*, Centella asiatica (Gotu kola) extract, Paullinia cupana (Guarana) extract, Aesculus hippocastanum (Horse chestnut) extract*, Ginkgo biloba (Ginkgo) extract*, Matricaria recutita (Chamomilla) flower extract*, Acidum citricum, Rubus idaeus (Raspberry) seed extract*, Rosmarinus officinalis (Rosemary) extract*, Vaccinium corymbosum (Blueberry) extract*, Rosa Damascena (Damask rose) extract*, Lamium album (White dead nettle) extract*, Actinidia chinensis (Kiwi) seed oil*, Aroma*/**, Betula alba (Birch) extract*, Eleutherococcus senticosus (Ginseng) extract*, Angelica archangelica (Angelica) extract*, Vitamin E, Hypericum perforatum (St.John`s wort) extract*, Foeniculum vulgare (Fennel) extract*, Dehydroacetic acid, Benzyl alcohol, Viola tricolor (Pansy) extract*, Cucumis sativus (Cucumber) extract*, Arctium lappa (Burdock) extract*.
* certified organic ingredient. ** natural essential oils.
100% natürlich, 64% organisch. VEGAN
Quelle: hilla.de

kivvi_bodylotion04

Die Inhaltsstoffe sehen ziemlich gut aus, aber ein paar Dinge stören mich. Ich finde weder Bergamotte noch Litsea in der INCI-Liste, und die Duftstoffe sind nicht weiter deklariert. Ich gehe mal davon aus, dass Bergamotte und Litsea in den Duftstoffen enthalten sind, warum also wird das nicht angegeben? Ich kann auch nicht erkennen, ob Palmöl drin ist oder nicht. Konservierungsstoffe erkenne ich keine, aber das heißt nicht, dass keine drin sind. Vielleicht Benzyl Alcohol? Also, ihr wisst, wie ich ticke: ich kann nicht klar erkennen, ob konserviert wurde oder nicht, und dafür gibt es einen Punkt Abzug.

Ich finde das ein bischen traurig, denn ich glaube, dass diese Lotion ein richtig gutes Produkt ist. Anstatt ein paar kleine weitere Infos zur Verfügung zu stellen wurde auf der Zielgerade angehalten, das Ziel vor Augen. Die Lotion kratzt also an meinen Erwartungen, erreicht sie aber nicht komplett.

Verpackung 9/10
Die Körpermilch kommt in einem Plastikspender mit Kippdeckel. Enthalten sind 150 ml in der schlanken Flasche, die hübsch gestaltet ist. Das Design der Kivvi Produkte finde ich generell super, es ist frisch, fröhlich, aufmunternd. Die Lotion lässt sich gut dosiert entnehmen, man bekommt soviel raus, wie man will. Durch den Kippverschluss kommen auch keine Verunreinigungen in die Flasche. Sie lässt sich gut halten, auch, wenn man cremige Finger hat, das ist mir persönlich wichtig. Den Deckel kann man abschrauben und so (vorher auf den Kopf gestellt) alles Produkt entnehmen. Ausgewaschen kann man die Flasche wiederverwenden, und das werde ich auch machen. Eine Umverpackung gibt es nicht, die Inhaltsstoffe stehen auf der Flasche drauf, und auch sonst alles, was man wissen muss. Mich freut, dass der Anteil der Biostoffe angegeben ist, hier sind es 64%, und auch, welche Stoffe genau Bio sind. Das ist vorbildlich. Das einzige, was mich an der Packung stört, sind die fehlenden Kleingrößen. Für mich ist es immer besser, wenn ich vorher eine Reisegröße kaufen und verbrauchen kann, so daß ich gegebenenfalls Zeit und Geld in ein anderes Produkt investieren kann. Im Großen und Ganzen hat Kivvi ein wirklich gutes Produktdesign, Form, Funktionalität und Bereitstellung von Informationen wurden sehr gut miteinander umgesetzt.

kivvi_bodylotion03

Marketing und Preis 8/10
Kivvi ist eine Marke, die ich vom Marketing sehr gut finde. Die Packungen sind nicht zugepflastert mit Produktversprechen, nein, der Inhalt spricht für sich. Die Erwartungen die man an das Produkt hat werden also nicht von vornherein ins unermeßliche gesteigert und können so sehr gut eingehalten bzw. sogar übertroffen werden. Hier gibt es keine Haarspalterei oder Drum-Herum-Gerede, man weiß, was man kauft: eine Körpermilch, die nach Bergamotte und Litsea riecht. Die Lotion ist allerdings etwas teurer, 16,50 gebe ich nicht jeden Monat für ein Körperpflegeprodukt aus. Es wäre schön, wenn es Nachfüllbeutel gäbe, die Packungen würden sich dafür eignen – so könnte man auch ein bischen Geld sparen als Verbraucher.

Meine persönliche Erfahrung 8/10
Als ich die Lotion gekauft habe, habe ich ganz schön geschluckt beim Preis. Aber Qualität kriegt man nicht hinterhergeworfen, wenn man was gescheites bekommen möchte, muss man auch bereit sein, dafür zu blechen. Aufgrund der enthaltenen ätherischen Zitrusöle habe ich sie erst im Herbst angebrochen, und das war sehr gut so. Nicht wegen der Duftstoffe (Sonnensensibilisierung), sondern weil diese Lotion super reichhaltig ist. Kennt ihr das Gefühl von ungeschlagener Sahne auf den Händen? Also recht flüssig, aber total gehaltvoll? So, in etwas dickerer Form, fühlt sich die Lotion an. Sie ist gehaltvoll, sahnig, im Sommer wäre mir das viel zu viel Pflege gewesen. Am liebsten verwende ich sie auf noch nebelfeuchter Haut, dann lässt sie sich gut verteilen und zieht schön weg. Auf trockener Haut verbrauche ich recht viel, und dann ist mir die Pflegewirkung auch viel zu hoch. Das brauche ich nicht oft im Jahr, gegen Ende des Winters höchstens, und dann nur an den Schienbeinen und im unteren Rückenbereich – für die Füße ist mir die Lotion wiederum zu flüssig, aber pflegen würde sie da bestimmt auch toll.

Meine Haut fühlt sich dünn eingecremt danach ziemlich gut an. Ich merke zwar, dass was auf der Haut ist, aber es ist nicht speckig oder glitschig oder so. Man könnte auch sagen: es fühlt sich an wie die Abwesenheit von Glycerin. Doch doch, es ist Glycerin drin, aber es fühlt sich für mich nicht so an. Das ist ein dickes Plus! Auch noch nach Stunden, abends vor dem zu Bett gehen, merke ich noch die anhaltende Pflegewirkung. Die Haut ist nicht gereizt oder trocken, schuppig, gerötet, nein, sie ist samtig zart und fühlt sich durchfeuchtet und prall an. Trotzdem ist es ganz leicht, die Lotion unter der Dusche abzuspülen, ich verbrauche keinesfalls mehr Duschprodukt als ohne Lotion. Dusche ich nur mit Wasser ist die Lotion auch ‚runter‘, aber die Haut fühlt sich dennoch nicht so trocken an wie sonst. Daher glaube ich, dass ein Rest der Öle auf der Haut verbleibt, auch wenn das pralle, durchfeuchtete Gefühl weg ist.

Die Inhaltsstoffe sind für mein Empfinden gut, es könnten ein paar weniger sein, die Liste liest sich so lang. Ein bischen hiervon, ein bischen davon, da hat man hinterher einen Mischmasch wo sich Vor- und Nachteile der Inhaltsstoffe gegeneinander aufwiegen. Vielleicht ist das ein Nachteil, aber möglicherweise auch ein Vorteil, ich kann es nicht so genau sagen. Ich bewundere aber die Offenheit, mit der Kivvi Informationen Preis gibt. Beispielsweise ist der erste pflegende Stoff in der INCI-Liste Kokosöl, und dieses ist nicht aus kontrolliert biologischem Anbau. Wäre es das, wäre der Bio-Anteil sicher viel höher. Warum verwendet Kivvi kein Bio-Kokosöl? Ich kann mir diese Frage stellen, und das ist unterstützenswert.

Der Duft der Lotion ist zitrisch frisch, angenehm, er passt sehr gut in den Frühling. Er ist einhüllend während des Auftrags, aber dezent genug, nicht mit Parfum zu konkurrieren. Jedenfalls bei mir nicht. Das könnte allerdings auch daran liegen, dass ich Zitrusdüfte generell mag und diese sich zu einem Gesamtkonstrukt zusammenfügen. Wer Bergamotte mag, sollte diese Lotion auf jeden Fall mal testen!

Jetzt wird es euch verwundern, dass ich schreibe, diese Lotion sei für mich kein Nachkaufprodukt. Denn genau das ist leider der Fall. Ich habe hier ein tolles Produkt das ich wirklich sehr gern mag, aber es gibt einen Knackpunkt, der wahrscheinlich für die meisten von euch absolut irrelevant ist, jedoch nicht für mich: Kokosöl. Ich liebe Kokosöl im Essen und habe auch versucht, es in meine Körperpflege einzubauen. Mit meiner Körperchemie funktioniert das jedoch nicht. Wenn ich eine Vorwaschhaarkur mit Kokosöl mache, dann rieche ich nach einiger Zeit einen leichten Geruch nach Babyerbrochenem. Gleiches passiert mit Ei: Honig-Ei-Shampoo, das zum Selbermischen aus Ei + Honig + Öl, lässt meine Haare nach nassem Hund riechen. Woran das genau liegt kann ich nicht sagen, aber ich vermute, an meiner Körperchemie und den Stoffen in meinem Schweiß die eben mit Kokos und Ei diesen seltsamen Geruch hervorbringen. Das ist bei manchen Leute so, nicht bei vielen, aber ich habe über dieses Phänomen schon in ein paar Threads in Foren gelesen.

Anfangs habe ich die Lotion gerne verbraucht, und als ich trockene Stellen am Oberarm hatte, dort etwas dicker aufgetragen und tagsüber etwas nachgecremt. Abens hatte ich diesen leicht säuerlichen Geruch in der Nase und wusste nicht, woher. Dann war er eine ganze Zeit lang verschwunden. Irgendwann habe ich es mit der Lotion in Verbindung gebracht … Seither versuche ich, die Lotion recht dünn aufzutragen, und das funktioniert geruchstechnisch sehr gut. Soll heißen: ich müffele nicht. Man riecht es nicht. Da ist nur ein dezenter, schöner Geruch nach Zitrus. Aber ich weiß, dass der Geruch auf meiner Haut kippen könnte. Ich selbst bin unsicher und schnüffele immer mal wieder an meinen Unterarmen. Nein, da ist nichts, jedenfalls nicht, so lange ich die Auftragsmenge rationiere. Aber ich bin ehrlich: das möchte ich nicht im Alltag haben, nicht dauerhaft. Sobald ich die Lotion aufgebraucht habe bin ich sehr froh, dass ich mir über den Geruch keine Gedanken mehr machen muss. Aber ich werde sicher auch ein Tränchen verdrücken, denn selten war die Haut an meinem Körper so durchfeuchtet wie mit dieser Lotion. Für mich geht die Suche daher weiter.

kivvi_bodylotion01

Alles in allem
30 von 40 möglichen Karin-Punkten
Die Kivvi Bergamotte & Litsea Body Lotion ist eine solide, gut durchfeuchtende Bodylotion mit hohem Bio-Anteil. Wer sich am Preis nicht stört sollte diese oder eine Variante testen. Ich möchte sie besonders denjenigen empfehlen, die in der Pflegeintensität etwas Spielraum wollen: auf trockener Haut aufgetragen bringt sie viel Pflege, auf feuchter Haut (und entsprechend dünn) weniger Pflege, aber dennoch ein Plus an Feuchtigkeit.

privatkauf

Was ist derzeit eure liebste Bodylotion? Habt ihr auch Probleme mit manchen Inhaltsstofen (und welche)?

7 Comments

Filed under Allgemein

Provida Organics: vegane Demeter zertifizierte Bachblütenpflege | Info

provida_komplett_02Ich freu mich wie blöde gerade. Dass ich ein Fan von Provida Organics bin das wisst ihr vielleicht schon (und das erkennt man am Bild auch). Dass ich meiner Nachtpflege hinterhergetrauert habe, möglicherweise noch nicht, denn sie ist noch nicht im Aufgebraucht-Posting vorgestellt worden. Aber Tatsache ist: Provida Organics hat neue Pflegeprodukte, vegan, tierversuchsfrei, Demeter zertifiziert, mit Bach-Blüten. Wie cool ist das denn? Lange, lange war meine Creme nicht lieferbar, und jetzt weiß ich auch, warum: weil es jetzt zwei Pflegeserien gibt.

Herrn Kohlhas habe ich per Mail gefragt, ob ich für meinen Blog ein paar Produkte zum Testen bekomme, aber noch keine Antwort erhalten. Aber egal, ich kaufe sowieso einen Teil der Sachen. Bis Ende Oktober sind alle Demeterprodukte um 25% reduziert, und das werde ich nutzen.

Was hat es mit den Sachen auf sich?
Sie enthalten Extrakte von Bach-Blüten, die kennt ihr vielleicht von Rescuetropfen oder -pastillen. Wahrscheinlich wird mich jetzt jemand geistig hauen oder ent-abonieren, aber für diejenigen unter euch, die so gar keine Vorstellung von Bachblüten haben: das geht in die selbe Richtung wie Homöopathie. Demeter ist mir die allerliebste Zertifizierung, denn Demeter hat Achtung vor allem Lebendigen. Über vegan und tierversuchsfrei brauche ich kein weiteres Wort zu verlieren, oder?

Ich tu‘ jetzt was, was ich sonst nie tue: ich kopiere euch die Pressetexte der Produkte hier rein. Das ist Werbung. Wer keine Werbung mag, der möge an dieser Stelle bitte aufhören zu lesen, okay?

Jeunesse Gesichtspflege
Jeunesse

Einen wichtigen Bestandteil dieser hochwertigen Cremes bildet die 5-Flowers Blüten Essenz, die nach der Original Bachblüten Rescue-Composition von Dr. Edward Bach hergestellt wird. Die Blüten stammen alle aus handverlesener Sammlung von natürlichem, Demeter zertifiziertem Boden. Die 5-Flowers Blüten Essence bilden die natürlichste Methode, die Haut sanft zu stimulieren. Ausserdem dienen sie zur Vorbeugung und Unterstützung gegen Irritationen der Hautfunktionen.
Für jeden Hauttyp geeignet.

Jeunesse day cream / Tagescreme: Viel Feuchtigkeit für Ihr Gesicht! Die Jeunesse Tagescreme für jeden Hauttyp enthält Feuchtigkeitsbestandteile, die Ihre Haut durch eine Mischung aus Aloe-Vera-Extrakt, hochwertigen Pflanzenölen und natürlichem pflanzlichem Glycerin pflegt und beruhigt. Die Tagescreme schützt Ihre Haut hervorragend vor den täglichen Umwelteinflüssen und erhält sie glatt und geschmeidig, gleichzeitig beugt sie frühen Alterserscheinungen vor. Die 5-Flowers Blüten Essenz stärkt die innere Balance der Haut.
INCI: Wasser, Rapsöl**, Olivenöl**, Demeter-Bioalkohol**, Stearylalkohol, Cetearylalkohol, Cetylpalmitat, Pflanzenglycerin*, Sonnenblumenöl**, Süßes Mandelöl**, Lavendelöl**, Orangenöl süß**, Clematis**, Rühr-mich-nicht-an**, Milchsternblüten**, Kirschpflaume**, Sonnenröschen**, Lemongrasöl*, Citronellöl*, Ylang-Ylang-Öl*, Bergamotte*, Geranienöl**. **=Demeter *=kbA vegan

Jeunesse night cream / Nachtcreme: Die gehaltvolle Pflegecreme unterstützt die natürlichen Repair-Funktionen Ihrer Haut mit kostbarem Oliven- und Mandelöl. Aloe Vera spendet wohltuende Feuchtigkeit während der Regenerationsphase. Trockene Hautpartien werden durch die reichhaltige Formulierung ausgiebig versorgt, Fältchen und feine Linien werden gemildert. Der 5-Flowers Extract wirkt ausgleichend und beruhigend.
INCI: nicht verfügbar

Jeunesse face mask / Gesichtsmaske: Ein gepflegtes und gesundes Hautbild sieht nicht nur schön aus, es verleiht Ihnen auch eine selbstbewusste Ausstrahlung: die Hautmaske ist die perfekte Ergänzung zur Tages- und Nachtpflege. Hochwirksame pflanzliche Wirkstoffe aktivieren den Hautstoffwechsel und regenerieren den natürlichen Schutzmantel der Haut. Besonders die im Olivenöl enthaltenen Pflanzenwirkstoffe reparieren altersbedingte Hautveränderungen und beruhigen und glätten die Haut und stärken die Hautelastizität. Die hochwirksamen Blüten-Essenzen spenden Feuchtigkeit für einen glatten und strahlenden Teint.
INCI: Wasser, Rapsöl**, Sonnenblumenöl**, Stearylalkohol, Cetearylalkohol, Cetylpalmitat, Demeter-Bioalkohol**, Olivenöl**, Sheabutter*, Süßes Mandelöl**, Lavendelöl**, Orangenöl süß**, Clematis**, Rühr-mich-nicht-an**, Milchsternblüten**, Kirschpflaume**, Sonnenröschen**, Lemongrasöl*, Citronellöl*, Ylang-Ylang-Öl*, Bergamotte*, Geranienöl**. **=Demeter *=kbA vegan

Jeunesse tonic / Gesichtswasser: Das Jeunesse Gesichtstonic gehört zum täglichen Gebrauch nach der Gesichtsreinigung.
Die leichte Textur des Gesichtswassers entfernt sanft Reinigungsrückstände und sorgt dank der Bachblütenessenzen für die Ausgeglichenheit und Harmonie der Haut. Es beruhigt und regeneriert auch sensible und empfindliche Haut mit Auszügen aus Calendula und Zaubernuß.
INCI: Wasser, Demeter-Bioalkohol**, Pflanzenglycerin*, Lavendelöl**, Citronellöl*, Zaubernuß**, Orangenöl süß**, Calendula-Extrakt**, Clematis**, Rühr-mich-nicht-an**, Milchsternblüten**, Kirschpflaume**, Sonnenröschen**, Ratanhia, Lemongrasöl*, Ylang-Ylang-Öl*, Bergamotte*, Geranienöl**. **=Demeter *=kbA vegan

Jeunesse cleansing milk / Reinigungsmilch: Diese ausgleichende Formulierung aus natürlichen Pflanzenölen und Pflanzenextrakten reinigt die Haut äußerst sanft und schonend und ist für jeden Hauttyp geeignet. Schmutzpartikel, Make Up, Puder und Cremereste werden entfernt, ohne den Säureschutzmantel oder den ph-Wert Ihrer Haut zu stören. Die ausgewogene Zusammensetzung der Wirkstoffe sorgt für ein wunderbar feines, geklärtes Hautbild.
INCI: Wasser, Rapsöl**, Demeter-Bioalkohol, Cetearylalkohol, Cetylpalmitat, Olivenöl**, Pflanzenglycerin*, Vitamin C, Sorbitol, Vitamin E, Cetearylalkohol, Lavendelöl**, Orangenöl süß**, Süßes Mandelöl**, Lemongrasöl*, Citronellöl*, Ylang-Ylang-Öl*, Bergamotte*, Geranienöl**, Sonnenröschen**, Milchsternblüten**, Rühr-mich-nicht-an**, Clematis**, Kirschpflaume**. **=Demeter *=kbA vegan

 

Mille Fleurs Gesichtspflege (Anti-Aging Pflegeserie)
Mille_fleurs

Einen wichtigen Bestandteil der Mille Fleurs Pflegeserie bildet die 12-Healers Composition, die nach der Bachblütenmethode von Dr. Edward Bach hergestellt wird. Die Blüten stammen alle aus handverlesener Sammlung von natürlichem, Demeter zertifiziertem Boden. Auch hier bildet die 12 HealersComposition die natürlichste Methode, die Haut sanft im Gleichgewicht zu halten, sie vor Irritationen und schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen.

Mille Fleurs day cream / Tagescreme: Die reichhaltige Rezeptur mit Raps- und Olivenöl bietet der anspruchsvollen Haut schützende Intensivpflege, wirkt sanft regenerierend und reduziert Fältchen und Falten. Dank ihrer milden Pflanzenextrakte schützt die Creme die Haut von schädigenden Umwelteinflüssen und hält sie glatt und geschmeidig. Wertvolles Vitamin E in Kombination mit der 12 Healers Bachblüten-Essenz beschützen die Haut vor Feuchtigkeitsverlust und frühzeitiger Hautalterung.
INCI: Wasser, Rapsöl**, Sonnenblumenöl**, Cetearylalkohol, Stearylalkohol, Pflanzenglycerin*, Demeter-Bioalkohol**, Cetylpalmitat, Olivenöl**, Süßes Mandelöl**, Lavendelöl**, Vitamin E, Orangenöl süß**, Lemongrasöl*, Sonnenröschen**, Citronellöl*, Clematis**, Tausendgüldenkraut**, Ylang-Ylang-Öl*, Bergamotte*, Wegwarte, Bleiwurz**, Eisenkraut**, Käuel, Rühr-mich-nicht-an**, Enzian, Gauklerblume, Odermenning, Wasserfeder, Geranienöl**. **=Demeter *=kbA vegan

Mille Fleurs night cream / Nachtcreme: Die Mille Fleur Nachtcreme wurde entwickelt für höchste Anti-Aging-Ansprüche. Die reichhaltige Textur mit einer Mischung aus hochwertigen Pflanzenölen und Extrakten vitalisieren und regenerieren die Haut während der Regenerationsphase und schenken ihr neue Elastizität sowie gestraffte Konturen.
INCI: Wasser, Rapsöl**, Sonnenblumenöl**, Demeter-Bioalkohol**, Cetearylalkohol, Stearylalkohol, Pflanzenglycerin*, Cetylpalmitat, Olivenöl**, Süßes Mandelöl**, Lavendelöl**, Vitamin E, Orangenöl süß**, Citronellöl*, Lemongrasöl*, Sonnenröschen**, Clematis**, Tausendgüldenkraut**, Ylang-Ylang-Öl*, Bergamotte*, Wegwarte, Bleiwurz**, Eisenkraut**, Käuel, Rühr-mich-nicht-an**, Enzian, Gauklerblume, Odermenning, Wasserfeder, Geranienöl**. **=Demeter *=kbA vegan

Mille Fleurs face mask / Gesichtsmaske: Eine ideale Ergänzung zur Tages- und Nachtpflege der Mille Fleurs Pflegecremes: Die anspruchsvolle und reife Haut erhält mit dieser pflegenden Maske dank wertvollster Naturwirkstoffe einen Extrakick Feuchtigkeit für einen glatten und strahlenden Teint. Die gehaltvolle Maske gleicht nachhaltig trockene Hautpartien aus, Fältchen und feine Linien werden gemildert. Der Teint wirkt sichtbar geglättet und erstrahlt dank der enthaltenen Bachblütenessenzen mit einem wunderbaren Hautgefühl.
INCI: Wasser, Rapsöl**, Sonnenblumenöl**, Cetearylalkohol, Stearylalkohol, Cetylpalmitat, Demeter-Bioalkohol**, Olivenöl**, Sheabutter*, Vitamin C, Süßes Mandelöl**, Lavendelöl**, Vitamin E, Orangenöl süß**, Lemongrasöl*, Sonnenröschen**, Clematis**, Tausendgüldenkraut**, Ylang-Ylang-Öl*, Citronellöl*, Bergamotte*, Wegwarte, Bleiwurz**, Eisenkraut**, Käuel, Rühr-mich-nicht-an**, Enzian, Gauklerblume, Odermenning, Wasserfeder, Geranienöl**. **=Demeter *=kbA vegan

Mille Fleurs tonic / Gesichtswasser: Das Mille Fleur Tonic gehört zur täglichen Anwendung nach der Gesichtsreinigung.
Das milde Gesichtswasser klärt die Haut nach der Reinigung sanft und schonend und bereitet sie optimal auf die nachfolgende Pflege vor. Die ausgewogene Komposition aus adstringierenden und belebenden Extrakten beruhigt und regeneriert die anspruchsvolle Haut. Bachblütenessenzen sorgen für Harmonie und Ausgeglichenheit.
INCI: Wasser, Demeter-Bioalkohol, Pflanzenglycerin*, Lavendelöl**, Citronellöl*, Zaubernuß**, Bioalkohol*, Orangenöl süß**, Ratanhia, Calendula-Extrakt**, Sonnenröschen**, Clematis**, Tausendgüldenkraut**, Lemongrasöl*, Ylang-Ylang-Öl*, Wegwarte, Eisenkraut**, Bleiwurz**, Gauklerblume, Enzian, Rühr-mich-nicht-an**, Käuel, Bergamotte*, Wasserfeder, Odermenning, Geranienöl**. **=Demeter *=kbA vegan

Mille Fleurs cleansing milk / Reinigungsmilch: Die milde Reinigungsmilch sorgt mit Ihren wertvollen Pflanzenextrakten für die sanfte und gründliche Gesichtsreinigung der anspruchsvollen Haut. Schmutzpartikel, Make Up, Puder und Cremereste werden entfernt, ohne den Säureschutzmantel oder den ph-Wert Ihrer Haut zu stören. Ausgesuchte Öle erfrischen und beleben die Haut, die 12 Healers Bachblüten Essenzen bewahren vor Feuchtigkeitsverlust und sorgen für ein samtweiches Hautgefühl.
INCI: Wasser, Rapsöl**, Demeter-Bioalkohol**, Cetearylalkohol, Stearylalkohol, Cetylpalmitat, Olivenöl**, Pflanzenglycerin*, Vitamin C, Lavendelöl**, Vitamin E, Süßes Mandelöl**, Orangenöl süß**, Lemongrasöl*, Citronellöl*, Ylang-Ylang-Öl*, Bergamotte*, Geranienöl**, Sonnenröschen**, Clematis**, Tausendgüldenkraut**, Wegwarte, Bleiwurz**, Eisenkraut**, Käuel, Rühr-mich-nicht-an**, Enzian, Gauklerblume, Odermenning, Wasserfeder. **=Demeter *=kbA vegan

Quelle: Provida Organics (nofollow-Link)

Die anderen veganen Demeterpflegeprodukte (ohne Bachblütenessenzen) sind:
Herbal Deo Spray
Supersensitive Deo Roll-on
Floral Deo Spray
Care & Deo Roll-on forte
Rosmary Massage Oil
Exotic-Lemon Massage-Oil
Almond-Lemon Body-Oil
Sugar-Lemon Body-Scrub
Dental Cleansing Oil

 

Für mich sind die Pflegeprodukte interessant, die kein Glycerin enthalten, bei den Reinigungsprodukten ist mir das egal. Die Gesichtswasser fallen somit leider beide raus, da ist in beiden Glycerin drin. Die Jeunesse Tages- oder Nachtcreme klingen passend (für mich beide als Nachtcreme), ebenso Gesichtsmaske und Reinigungsmilch. Aus der Mille Fleur Serie würde ich am ehesten Gesichtsmaske und Reinigung testen. Ansonsten: Forte Deo Roll-on, Zahnöl und exotisches Massageöl sprechen mich an, aber das alles zu bestellen wäre mir zu teuer, zumal ich auch gern ein Duschgel testen würde.

 

Habt ihr einen Favoriten unter den neuen Produkten?

Leave a Comment

Filed under Allgemein