Tag Archives: Lippenstift

Komplettes Make-Up #1

Heute zeige ich euch ein komplettes Make-Up, welches ich vor ein paar Tagen geschminkt habe. Der Fokus liegt auf den roten Lippen, die ihr schon aus diesem Beitrag kennt. Durch meinen Aufenthalt in Neuseeland bin ich noch sehr braun, sonst wäre das zu dieser Jahreszeit nicht der Fall. Das ist also das komplette Make-Up:
fotd 1 | mein Makeup ohne Brille
Continue reading

4 Comments

Filed under Naturkosmetik

Rote Lippen

In meinem vorletzten Posting habe ich mehr Beiträge zu dekorativer Kosmetik angekündigt. Heute zeige ich euch zum Auftakt meine beiden liebsten roten Lippenstife.

Alva Brick Red C1 und Dizao 211 Magnolie
Links ist der Alva C1 brick red ♦, rechts der Dizao 211 magnolia ♦. Der Lippenstift von Alva ist vegane und zertifizierte Naturkosmetik, der Farbton ist ein blaustichiges rot. Der farbige Lippenbalsam von Dizao ist nicht vegan, da er Bienenwachs enthält, doch er ist USDA zertifiziert mit einem Bioanteil von 90%. Im Vergleich zu brick red ist er noch etwas blaustichiger.

Alva Brick Red C1 und Dizao 211 Magnolie
Aufgetragen sieht man, dass sich die Farben gar nicht so sehr voneinander unterscheiden. Brick red ist eher gut pigmentiert, man sollte ihn am besten auf grundierten Lippen und mit einem Konturenstift auftragen. Magnolia ist ein pflegender Balsam mit sehr großem Farbanteil, die Farbe ist allerdings eher sheer und lässt die eigene Lippenfarbe durchblitzen.

Alva Brick Red C1 und Dizao 211 Magnolie
Je nach Auftrag kann man die beiden Farben deckend auftragen oder, mit einem Lippenpinsel, hauchzart über einen Lippenbalsam geben. Brick red hinterlässt einen zarten Stain, also nicht übermalen! Mit dem Finger auf glossige Lippen aufgetupft gibt Magnolia auch ohne Spiegel gleich einen frischeren Look.

Für euch habe ich brick red aufgetragen. Oben seht ihr meine natürliche Lippenfarbe, sie ist sehr unruhig, die Kontur ist nicht scharf. Zudem habe ich am Amorbogen und in den unteren Mundwinkeln helle Stellen um die Lippenkontur. Auf dem unteren Bild habe ich den Lippenstift mit einem Lippenpinsel in zwei Schichten aufgetragen.

Alva Brick Red
Der Weißabgleich hat bei beiden Fotos nicht gleich gearbeitet, darum sieht das untere Foto farblich etwas blasser aus. Die Farbe ist real etwas kräftiger und rötlicher, in etwa so wie auf dem ersten Swatchbild.

Beide Farben sollte man nach dem Essen bzw. nach ein paar Stunden nachlegen. Die Farbe von Alva habe ich zu zwei wichtigen Geschäftsterminen getragen, denn ich wusste, dass ich mich durch den Stain auf sie verlassen kann. Dizao als my lips but better-Balsam hat mich so sehr überzeugt, dass ich weitere Farben geordert habe. Außerdem habe ich ein großes Makeup für euch geschminkt und Fotos gemacht, der Beitrag dazu kommt demnächst. Ihr dürft gespannt bleiben!

Transparenz: ♦ beide Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Die Links oben im Beitrag sind no-follow Links und führen euch direkt zu den Anbieterseiten, dort findet ihr weitere Informationen zu den Produkten wie INCI-Listen oder Zertifikate.

 

Was ist euer liebstes farbiges Lippenprodukt?

13 Comments

Filed under Allgemein

Loslassen: Lippenstifte

letting-go_rougeandlipstick_01 Manchmal ist es an der Zeit, loszulassen. Unnötigen Ballast. Leider verkleidet sich solcher Ballast öfter als Auswahl oder tarnt sich als ist unterschiedlich.

Ich bewahre mein Make-up in einer Schublade auf, in einzelnen Fächern. Hier seht ihr meine Sammlung an Rouge und Lippenstiften. Alles ist aufeinander gestapelt, damit kann ich leben. Was mich kirre macht, ist, dass die wenig benutzten Produkte wie Bodensatz nach unten wandern. Darum habe ich mich entschlossen, auszumisten.

letting-go_rougeandlipstick_02 Sieht doch hübsch aus, alles so nebeneinander, oder? Da hat man wieder voll den Überblick. Oben links ist das Rouge, der Rest sind – oh Wunder – Lippenprodukte. Im Uhrzeigersinn seht ihr dann die veganen konventionellen Produkte, die konventionellen Produkte, einen veganen Naturkosmetikgloss, Naturkosmetiklippenstifte mit Karmin, konventionelle Long-Lasting Lippenstifte, Lipliner, und dann noch die (teils getönte) Lippenpflege. Alles unterschiedlich, oder?

letting-go_rougeandlipstick_03 Nun ja, so unterschiedlich ist es dann doch nicht mehr, wenn man die Lippenstifte aufgedreht nebeneinanderstellt. Da stehen dann plötzlich Farben nebeneinander, die sich irgendwie ähnlich sehen. Verdammt ähnlich.

letting-go_rougeandlipstick_04 So ähnlich, dass ich beim Swatchen kaum sagen kann, welche Farbe zu welchem Stift gehört. Okay, die krassen Farben (besonders hell, besonders dunkel, besonders nude, besonders rosa) erkenne ich. Aber leider sind das genau die Farben, die ich tatsächlich nie trage. Was ich benutze sind die Farben in der Mitte, so ein etwas blaustichiges Rot. Obwohl ich Farben gefunden habe, die ich mag, bin ich mit den Produkten nicht so zufrieden. Ich will eigentlich keine konventionelle Kosmetik mehr, aber auch kein Karmin, und Bienenwachs nur, wenn es Demeter ist. Tja.

letting-go_rougeandlipstick_06 So sollte der Schub aussehen wenn er voll ist, und das habe ich auch geschafft. Beim Rouge fühle ich mich ziemlich angekommen – ich habe noch zwei weitere gepresste Rouges von Alterra die nicht auf dem Foto sind – und möchte gerne nur noch ein weiteres haben: ein gepresstes Rouge ohne Talk, Glitzer- oder Schimmerpartikel und ohne Karmin in einer knalligen Farbe. Vielleicht von 100% Pure, Alva oder … ja … sonst fällt mir da grade kein Hersteller ein … Quasi das Pendant zu meinem Lieblingsrouge, dem Chrimaluxe Minerals Blushpuder in Vintage.

Die veganen KK Farben haben sich von 5 auf 3 reduziert, KK 4/1, NK 6/3, Kussecht ist geblieben 2/2, Lipliner 5/4, Lippenbalsam (auch farbig) 8/5. Insgesamt habe ich also von 30 Lippenprodukten auf 18 abgespeckt:
letting-go_rougeandlipstick_05

Wo will ich hin mit meinen Lippenprodukten? Ich möchte gerne drei Farben: einen blaustichigen Rotton (so wie ich ihn jetzt schon gerne trage), einen Nudeton der ziemlich genau meiner Lippenfarbe entspricht, und einen edlen, eleganten, etwas auffälligeren Farbton (der meine Zähne nicht gelb aussehen lässt!). Wo liegt das Problem? Ich möchte diese Farben in bio, vegan, glitzer- und schimmerfrei, zertifizierte Naturkosmetik. Oh, und persönlich swatchen, bevor ich einen kaufe. Mist, oder? Hört sich nach der eierlegenden Wollmilchsau an. Bei 100% Pure und The all natural face muss ich mal schauen, ob sie etwas im Sortiment haben, das meinen Ansprüchen genügt, und Alva hat ja auch vegane Lippenprodukte. Im Spätherbst kommt von Alva eine limitierte matte Edition auf den Markt, die muss ich mir unbedingt ansehen.

Wie konnte es soweit kommen, dass ich Sachen besitze, die ich gar nicht benutzen will oder aufbrauchen kann? Meine Anforderungen sind hoch. Eigentlich. Un-eigentlich finde ich jedoch keine Produkte, die diesen Anforderungen voll entsprechen, sondern nur solche, die ihnen nahe kommen. Damit muss schluss sein. Naturkosmetikprodukte sind nicht unendlich haltbar, Lippenstifte können trocken werden, ranzen oder – Gott bewahre – vielleicht auch schimmeln.

Aufgeräumt und losgelassen habe ich, weil ich die aussortierten Produkte mit zu einem Familientreffen nehmen kann. Dort kann sich jede mitnehmen, was sie will. Was übrig bleibt, kommt wieder mit nach Hause. Dann entscheide ich, was endgültig mit den übriggebliebenen Sachen passiert. Ich habe nicht nur Rouge- und Lippenprodukte durchsortiert, sondern auch meinen ganzen restlichen Kram, und alles fotografiert. Es kann also durchaus sein, dass ich euch demnächst noch das eine oder andere Update geben werde.

5 Comments

Filed under Allgemein