Tag Archives: Martina Gebhardt

Gesichtspflege

favoriten_2015-gesichtspflege
Meine Haut ist, gelinde gesagt, eine Zicke. Hier fühlt sie sich trocken, dort unelastisch, an jener Stelle feuchtigkeitsarm, an der nächsten wiederum bildet sie Unterlagerungen oder hat rote Stellen von verheilten Pickelchen.

Mit der Zeit haben wir uns angefreundet, wir wissen, wie wir miteinander umgehen. Ich bin lieb zu meiner Haut und nenne sie nicht mehr Zicke sondern Diva, und sie verhält sich gnädig mir gegenüber. Aber nur bei ausgiebig passender Pflege, versteht sich.

Meine Haut ist feuchtigkeitsarm und gleichzeitig fettig, reagiert bei falscher Pflege mit Unreinheiten und schuppigen Stellen, und jede Krankeit kann man an meiner Kinn- und Kieferpartie sehen. Deshalb bin ich dazu übergegangen, nicht nur ein oder zwei Produkte zu verwenden, sondern ich habe eine größere Anzahl offen und wähle die aus, die zum aktuellen Hautzustand passen.
Continue reading

3 Comments

Filed under Naturkosmetik, Zeitgeist

Aufgebraucht #15 | Oktober 2015

aufgebraucht_oktober2015

Dieser Berg Verpackungsmüll ist leer geworden im Oktober. Unglaublich, nicht wahr? Viele der Produkte habe ich bereits im Sommer angebrochen, sie sind jedoch erst jetzt leer geworden. Eine ganze Reihe der Sachen mochte ich sehr gern, beispielsweise das Urtekram Brennnessel Shampoo oder das Ballot Flurin Shampoo & Duschgel. Schon nachgekauft ist der Pfefferminzroller, und ein Reinigerpröbchen hat mich zum Kauf der Vollgröße gebracht (Yüli).
Continue reading

8 Comments

Filed under Naturkosmetik

Aufgebraucht #13 | Sommer 2015 Reisegrößen und Proben

Nach den Vollgrößen gehts jetzt zu den Kleingrößen und Pröbchen, die ich den Sommer über gemordet habe! Mit dabei sind u.a. Farfalla, Weleda, Martina Gebhardt, Taoasis, Sonett, Primavera, Mater Natura und May Lindstöm. Meine Reviews sind nicht so ausführlich wie bei den Vollgrößen, doch ich habe mich bemüht, auch hier ein stimmiges Bild von den Produkten zu zeichnen. Im Zweifelsfall besorgt euch auch lieber eine Probe oder Reisegröße!

aufgebraucht_reisegroessen_proebchen
Continue reading

8 Comments

Filed under Naturkosmetik

Aufgebraucht #12 | Sommer 2015 Vollgrößen

Den Sommer über hatte ich anfangs nur wenige Produkte geleert, dann hatte ich keine Lust zu posten, und nun stapeln sich die Müllberge. Okay, ich gebe zu, ich habe sie inzwischen abgelichtet und zwei, drei Beiträge vorbereitet. Der erste ist fertig, darum Vorhang auf für meine aufgebrauchten Vollgrößen im Sommer 2015 von Juni, Juli und August:
Aufgebraucht Sommer 2015 | Juni, Juli, August
Continue reading

8 Comments

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials, Naturkosmetik

Martina Gebhardt Limone Massage Öl

Dass ich die Gesichtscremes von Martina Gebhardt liebe, ist kein Geheimnis. Doch nicht nur die Cremes sind spitze, auch die Körperöle. Heute zeige ich euch ganz knackig kurz einen Kandidaten – kurz, weil ich kaum etwas negatives zu sagen habe!

MG Limone Massage Oil
Continue reading

2 Comments

Filed under Naturkosmetik

Fairybox Juni 2015, Qmilk und Hilla

Es ist immer wieder schön für mich, neue Sachen auszuprobieren. Ich bin einfach soo neugierig! Heute zeige ich euch die Fairybox ♦ vom Juni, die vor einigen Tagen bei mir angekommen ist, eine Bestellung von Hilla ♣ (ich sage nur: Geburtstagsrabatt) und zwei Produkte ♦, die ich von Qmilk erhalten habe. (… und noch so anderen diversen Kleinkram.)

Fairybox

Besonders gespannt bin ich auf Shampoo und Conditioner der Marke ecowell. Beide Produkte sind in Vollgröße in der Box drin gewesen, das finde ich super! Namensgeber des Schampos ist Myrte, Sheabutter steht bei der Spülung Pate. Myrtenhydrolat bzw. Sheabutter stehen in den INCIs auch jeweils recht weit vorne, leider ist bei der Spülung der Alkohol auch auf den vorderen Plätzen. Getestet habe ich die Produkte noch nicht, aber bei Wuscheline könnt ihr schon einen Anwaschbericht lesen.

Continue reading

2 Comments

Filed under Naturkosmetik

Zeitgeist #2

Sommer, Sonne, Frühlingswetter: draußen grünt und blüht es, die Vögel zwitschern uns morgens wach und ich bin voller Elan. Sobald die Sonne rauskommt, bin ich wie ein neuer Mensch. Heute habe ich für euch ein paar Naturfotos, deutsche und internationale Beautylinks, und ich zeige euch einige Produkte die mir innerhalb des letzten halben Jahres zugesandt wurden.

Natur

zeitgeist2_01-fruehlingswald

Vor einigen Tagen konnte ich daheim einen Frühlingsspaziergang machen. Ich finde es unheimlich schön wenn die Bäume weiß und hellrosa blühen und überall sonst zarte, grüne Knospen kurz vor dem Aufplatzen sind. Diese wenigen Tage der intensiven Farbe und des Dufts, bevor die Tage lang und heiß werden, sind mir ein Innehalten wert.
Continue reading

4 Comments

Filed under Naturkosmetik, Zeitgeist

Aufgebraucht #10 | April 2015 [Probentoben Reviews]

Mein Projekt das große Aufbrauchen schreitet voran. Immer mehr meiner angebrochenen Produkte werden leer. Letzten Monat gab es einen riesiglangen Beitrag, heute wird es viel kürzer, versprochen. Es ist nicht ein einziges Produkt in Vollgröße leer geworden, daher gibt es für den April ein Proben-Toben mit Kleingrößen und Pröbchen.

aufgebraucht_april2015_04

Kleingrößen:

aufgebraucht_april2015_03
Continue reading

6 Comments

Filed under Naturkosmetik

Vivaness 2015 #2: F-M

Weiter geht es mit dem zweiten Teil meiner Nachbereitung der Vivaness. Es gibt noch immer viel zu lesen – ihr kennt es aus meinem ersten Beitrag – doch ich habe auch ein paar Fotos eingebaut. Vorhang auf!

Farfalla
Farfalla selbst war auf der Vivaness nicht mit einem Stand vertreten, doch ich habe an einem kleinen Treffen teilgenommen, wo uns Neuheiten vorgestellt wurden. Von diesem Treffen habe ich ein Hydrolat mitgenommen, das Immortellenhydrolat ♦, das auch Beautyjagd vor kurzem vorgestellt hat. Das Hydrolat riecht sehr krautig und würzig weswegen ich es vor allem abends verwende. Der enthaltene Alkohol stört mich nur ein bischen – ich habe gerade sehr viele Pickelchen und Unreinheiten, da kommt mir die leicht desinfizierende Wirkung sehr gelegen. Dass Farfalla nicht ausgestellt hat, finde ich ungemein schade. Es wäre eine der Marken, bei der ich mich wirklich gerne hätte beraten lassen, denn viele Produkte sind nicht nur vegan und/oder zertifiziert, nein, sie haben auch einen hohen Anteil an Bioinhaltsstoffen.

FlorameVivaness 2015 Aussteller: FlorameAm Stand von Florame haben vor allem die Öle meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ich finde es klasse, dass man dort auch nicht-standard Öle bekommen kann, zum Beispiel Calophyllum. Das kannte ich vor der Vivaness noch gar nicht und habe gleich darum gebeten, das Datenblatt zu bekommen. Ein Datenblatt enthält solche Daten zum Rohstoff, die ein Hersteller von Kosmetik braucht, um seine Produkte später sicherheitsbewerten lassen zu können. Calophyllom ist, wenn ich es richtig verstanden habe, ein gutes Öl zur Massage bei Gelenkschmerzen und Überlastungen (und sollte daher nicht großflächig oder dauerhaft angewendet werden). Florame führt auch Seifen, ätherische Öle und andere Produkte. Es wäre schön, das Sortiment bei einem der deutschen Versandhändler wiederzufinden.

FlorascentVivaness 2015 Aussteller: FlorascentHier habe ich mich durchgeschnuppert und gleich Freundschaft zur Marke geschlossen. Mit Schuld daran war Arthur, der der Ahnungslosen Wissenden und mir mit Freude und Geduld die einzelnen Segmente vorgestellt und einige Düfte vorgesprüht hat. Nach dem Besuch hatte ich in allen vier Hosentaschen, in den beiden Blazerseitentaschen sowie in der Brusttasche je ein besprühtes Papierstäbchen mit den Düften, die mir besonders gefallen haben. Mit dabei waren Eglantine, ein Eau de Toilette für Damen mit frisch-fruchtigem Duft und Ksar aus der Aqua Orientalis Serie, ein orientalischer Duft der frisch, blumig und würzig duftet (ich habe mich mal ganz frech an die Duftbeschreibung der Homepage gewandt, denn inzwischen riecht man an den Stäbchen nichts mehr). Wenn es sich einrichten lässt, möchte ich gerne zusammen mit der Ahnungslosen Wissenden die Manufaktur besuchen, denn die vielen unterschiedlichen Düfte haben es mir angetan. Inzwischen habe ich auch zwei Aromatherapiesprays gekauft, da mir die Anwendung für unterwegs aus der Handtasche heraus so gut gefallen hat.

Försters
… stellen Bürsten und Kämme her. Witzigerweise habe ich in der Stadt, in der die Sachen hergestellt werden, Verwandtschaft. Wenn ich das nächste mal hinfahre werde ich schauen, ob es vor Ort einen Werksverkauf gibt. Soo viele Kämme und Bürsten braucht frau nicht, ich besitze derweil zwei Holzbürsten und einen kleinen sowie einen großen Kamm, aber ein wirklich hübscher, schöner Kamm fehlt mir noch.

Hatha
Kennt ihr die kleinen silberfarbenen Döschen mit orientalischem Muster aus dem Bioladen? Die sind von Hatha! Angefangen hat alles bei der Marke mit einem Riechfläschchen und einem Kräuterbalsam, inzwischen gibt es mehrere Duftrichtungen und davon Körperlotion, Körperbalsam und Cremeparfum. Hatha vereint Parfum mit Körperpflege und Aromatherapie und verpackt seine Produkte teilweise in (lackierte) Holzbehälter. Ich weiß noch nicht genau, was ich von den Produkten halten soll, aber das liegt vermutlich an der schwarzen Verpackung. Diese wirkt einerseits edel, andererseits aber auch schwer und … ich kann es schlecht beschreiben. Lieber sind mir fröhliche, leichte, helle, aufgeräumt bunte Verpackungen, damit tu‘ ich mich leichter.

Khadi
Meine liebste Maske kommt von Khadi. Doch außer den pulvrigen Masken und Schampos gibt es noch viele weitere Produkte wie Körperöle und flüssige Schampos, die ich mir näher anschauen wollte. Die Produkte sind, soweit ich sie kenne, alle sehr duftintensiv. Solltet ihr hier empflindlich sein: schaut euch bei einer anderen Marke um. Schwelgt ihr gerne mal in starken Düften? Perfekt. Die kleinen Ölminis habe ich schon fast alle durch, und sobald ich die kleinen Schampogrößen in die Finger bekomme, werde ich mich nach Herzenslust durchtoben.

Kivvi (Hilla)Vivaness 2015 Aussteller: Kivvi / HillaSirkku von Hilla hat tatkräftig am Stand von Kivvi die Werbetrommel gerührt. Doch auch mit Solveiga von Kivvi direkt habe ich mich unterhalten. Letztes Jahr hatte ich eine Bodylotion von Kivvi in Gebrauch, die bei großflächigem Auftrag nach einiger Zeit komisch roch. Solveiga hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass dieses Phänomen sehr stark davon abhängen kann, was ich gegessen habe. Über Unterschiede in der Ernährung ändert sich auch die Zusammensetzung des Schweißes, was zu unterschiedlichen Duftergebnissen auf der Haut führen kann. Recht hat sie, und vielleicht gebe ich den Bodylotions von Kivvi noch einmal eine Chance. Seit der Vivaness benutze ich regelmäßig abends eine der Bodybuttern (winke an die Ahnungslose Wissende) um meine Schienbeine einzucremen, eigentlich mag ich dieses Ritual inzwischen auch ganz gern. Fast schon lieber als das eincremen mit einer Bodylotion. Na ja, mal schauen.
Von Kivvi gibt es eine neue Pflegeserie mit Quitte, die ist derzeit oft im Internet besprochen. Schaut gerne bei den anderen grünen Bloggern vorbei falls euch die Sachen interessieren.

Laboratoire du Haut-SégalaVivaness 2015 Aussteller: Laboratoire du Haut-SégalaEin kleines, aber absolut überzeugendes Sortiment bietet Laboratoire du Haut-Ségala an. William hat sich an zwei Messetagen reichlich Zeit für einen Plausch genommen und mir das Sortiment näher gebracht. Es gibt diverse Pflanzenöle und Pflanzenölmazerate, einige Hydrolate und außerdem Sheabutter sowie Rhassoul. In einem der englischen Versandshops habe ich bereits einen Teil der Produkte entdeckt, leider noch bei keinem deutschen Händler. Mit dabei sind auch weniger gängige Öle wie zum Beispiel Borretsch, Haselnuss, Camelina, Hanf und Nachtkerze, die man hier nicht einfach so in jedem Bioladen kaufen kann. Das Kornblumenhydrolat in der 250ml Sprühflasche hat mich besonders begeistert, ich bin ein Kornblumenfan und finde restlos alle Produkte, die im entferntesten etwas mit Kornblume zu tun haben, interessant.
Dieses Unternehmen ist eines meiner persönlichen Highlight der Vivaness 2015 und ich werde mich ganz sicher im Laufe des Jahres dahinterklemmen, mehr über die Produkte zu erfahren und auszuprobieren.

Laboratoires Paris Elysées, E2
Die Raumdüfte von E2 (Essential Elements) kennt wahrscheinlich jeder von euch, und auch ich habe einige Zeit am Stand mit den Diffusern verbracht. Aromatherapie ist ein Thema, das ich seit der Vivaness verstärkt beachte und anwende. Ebenso wie oOlution setzt E2 auf die Kombination einer Fülle von ätherischen Ölen, so sind im Raumspray „ruhiger Schlaf“ 21 unterschiedliche ÄÖs eingesetz, in „gesunde Luft“ gar 47. Nicht zu vergessen sind die aromatherapeutischen Massageöle (und Cremes), über die ich mich noch genauer informieren muss.

Lakshmi
Eine Besonderheit der Vivaness war für mich der Besuch des Standes von Lakshmi. Die Produkte, die auf Ghee (Butterschmalz) basieren, haben eben in diesem Ghee eine demeterzertifizierte Grundlage. Mit Demeter kann man mich immer ködern, und so habe ich am Stand direkt versucht, mir einen farbigen Lidstrich zu ziehen. Ich finde das gar nicht so leicht, Nixenhaar hat mit den Eyelinern so schöne Augenmakeup Fotos online gestellt, so toll bekomme ich das nicht hin. Ich bleibe lieber bei meinem farblosen Kajal mit kühlender Wirkung, den ich gerne bei beanspruchten Augen anwende.

LifeCare
Ich gestehe: ich kann mich gerade nicht mehr genau erinnern. Der Stand aus Rumänien hat mich angesprochen, denn sonst hätte ich weder eine Pressemappe mitgenommen noch mich näher mit den Produkten beschäftigt – ich wäre daran vorbeigegangen. Aber was hat mich angesprochen? Was fand ich interessant? Ich weiß es nicht. Auch hier muss ich noch mal ganz gezielt nachbereiten.
(Ja, ich hätte LifeCare unter den Tisch fallen lassen können, es wäre sicher niemandem aufgefallen. Doch aus irgend einem Grund habe ich die Unterlagen hier vor mir liegen und kann nichts damit anfangen. Ich finde, es gehört auf meinem Blog dazu, auch so etwas zu schreiben; dass ich nicht alles weiß und mich nicht an alles erinnern kann.)

Lunette
Zu Lunette brauche ich nicht mehr viel zu sagen, die Menstassen kennt wahrscheinlich (dem Namen nach) jeder. Wenn ich die Möglichkeit habe, werde ich eine der Tassen testen und sie mit meinen von MeLuna vergleichen. Auch im Sortiment von Lunette: Reinigungstücher für unterwegs und ein Tassenreiniger für daheim.

Martina GebhardtVivaness 2015 Aussteller: Martina Gebhardt / Summer TimeMeine neue Lieblingscreme kommt von Martina Gebhardt und stammt aus der (wieder neu aufgelegten) Serie Summer Time. Neben der Creme gibt es eine Gesichts- und Körperlotion, eine After Sun Lotion, Körperöl und Ölkapseln. Die Bodylotion habe ich mir bereits gekauft und ich freue mich schon sehr darauf, sie bald zu verwenden. Die Sommer-Linie soll die Haut auf Sonnenstrahlung vorbereiten und nachpflegen. Eine gepflegte Haut hat einen besseren Eigenschutz, und die gewählten Öle wie Sesam oder Kukuinuss haben auch einen geringen Lichtschutzfaktor. Dieser ist in den Produkten zu gering, um ausgewiesen zu werden. Dennoch ist es mir ganz lieb, wenn ich einen geringen LSF in meiner Tagescreme direkt mit drin habe. Selbst wenn das nur LSF 6 oder 4 ist, auf meine Eigenschutzzeit von 15 Minuten (bei ungebräunter Haut) sind das 60 bis 90 Minuten, die ich ohne Sonnenbrand draußen bleiben kann. Ich möchte gerne ganz sanft und sicher meinen eigenen Hautschutz erhöhen, und so werde ich die Produkte nutzen um mich im Alltag sicher zu fühlen.
Bei Aktivitäten draußen, wo ich der Sonne nicht entfliehen kann, nutze ich im Bedarfsfall eine Sonnencreme mit LSF 30, die möchte ich aber z.B. für’s Büro nicht auflegen.

Mellis
Viele Bienenprodukte finden sich in der Kosmetik der finnischen Marke Mellis. Hängen geblieben bin ich allerdings nicht wegen der Saunaprodukte oder der weiteren pflegenden Kosmetik, sondern wegen einem Waschhandschuh. Es gab bisher nur einen Prototypen, der in einem der unteren Regale dekorativ auslag, doch solche Produkte ziehen mich immer gleich magisch an. Warum sollte ich ein Peelingprodukt kaufen, wenn ich einen Peelinghandschuh benutzen kann? Gleiche Ergebnisse setze ich mal voraus! Ich bleibe mit Mellis in Kontakt und werde (hoffentlich) im Herbst einen der zauberhaften Waschhandschuhe bekommen.

Mille Ulivi
Die Produkte dieser Marke kommen in Glastiegeln mit Holzdeckel oder direkt in Holzverpackungen daher, sehr hübsch und sehr wertig. Wenn ich es richtig verstanden habe, auch sehr teuer. Um die Verbundenheit zur heimischen Natur darzustellen, werden die Behälter aus Olivenholz handgefertigt. In diese Holzbehälter sind die jeweiligen Dispenser eingelassen. Sehr hübsch, ich kann mich nur wiederholen. Alle Produkte enthalten pflanzliche Stammzellen aus der Gardenie, was eine Stimulation der Kollagenproduktion herbeiführen soll. Dazu habe ich mir noch keine Meinung gebildet, aber ich möchte es an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen.

MontaltoVivaness 2015 Aussteller: MontaltoMit der Dame an diesem Stand, Enrica, habe ich mich länger unterhalten. Montalto hat seinen Stand schön dekoriert, besonders ein Tortenteller mit Keksen und Lippenstift hat mich angezogen. Lippenstifte wandern von den Lippen über den Mund direkt in den Körper, und so sollte man darauf achten, was in solchen – und anderen Kosmetikprodukten – enthalten ist! Leider sind die dekorativen Produkte bislang in Deutschland noch nicht erhältlich.

Mooncup
Absolut fasziniert war ich von den Mooncups. Bestimmt zehn oder fünfzehn Mal habe ich einen Cup zusammengefaltet und wieder aufploppen lassen. Das Geräusch, das Gefühl, absolut bemerkenswert! Einen Mooncup möchte ich sehr gerne mal testen, ich bin gespannt, wie sich das Tragegefühl zu meinen MeLunas unterscheidet.

My Spirit Skincare / Spirit Hotel
Diese Biokosmetik aus Ungarn wird eigens für die Spirit Hotels und deren Spabehandlungen gefertigt. Spannend fand ich, dass diese Kosmetik zusammen mit dem Programm von Everyoung präsentiert wurde. Irgendwie hängen die Firmen (oder Herstellungsorte) zusammen, doch wenn ich ehrlich bin, interessiert mich die demeterzertifizierte Marke Everyoung viel mehr als die Spakosmetik, deren Anwendung ich mir wahrscheinlich nie leisten könnte.

MysaliFree
Ein weiteres Highlight der Vivaness 2015 war für mich MysaliFree. Die Produktlinie besteht aus Körperlotion, Tages- und Nachtcreme, Pflegeöl und Lippenpflege, Shampoo, Duschgel und Reinigungsmilch. Diese acht Produkte sind allesamt reizarm und frei von Salicylaten, Gluten, ätherischen Ölen und anderen Duftstoffen, Farbstoffen und all dem anderen Kram, der in Naturkosmetik sowieso nichts zu suchen hat. Um die Produkte zu konservieren hat sich MysaliFree entschlossen, zertifizierbare Konservierungsstoffe zu verwenden. Diese sind niedrig dosiert und gut verträglich. Ich empfehle euch, den Blog von MysaliFree zu lesen, die Artikel sind allesamt sehr informativ wenn man sich für das Thema reizarme Pflege interessiert.

 

Kennt ihr eine der Marken? Was interessiert euch besonders?

2 Comments

Filed under Naturkosmetik, Zeitgeist

Aufgebraucht #9 | März 2015

Der März ist rum, der April steht mit Regen und Sturm vor der Tür. So wie der stürmische Frühlingswind draußen herumfegt, so fegt das große Aufbrauchen durch meine Kosmetikbestände. Es sind wieder einige Sachen leer geworden, an denen ich schon lange dran bin. Immer wenn ich denke, daß langsam Land in Sicht kommt, tauchen neue Kosmetikleichen mit Restinhalt auf. Viel Spaß mit meinen kurzen Reviews!

aufgebraucht März 2015

Alterra Lippenbalsam Sensitiv

4,5 g Stift in Hülse | unter 2 € | BDIH, Veganblume | ♣

Der Stift riecht dezent blumig süß und ist etwas wachsig.

Diesen Stift hatte ich in einer meiner Taschen, denn ich habe gerne immer einen Lippenpflegestift dabei. Bei Bedarf habe ich einfach eine dünne Schicht auf die Lippen aufgetragen.

Ich habe mir damals den Stift gekauft, weil er vegan war. Vor noch wenigen Monaten war es nicht einfach, lokal ein bischen Auswahl bei veganen Lippenpflegestiften zu bekommen. Nachdem ich diesen Stift nicht supergerne gemocht habe, habe ich ihn schlussendlich während einer Erkälung komplett leergemacht. Wenn ich mir oft die Nase putzen muss, wird die Haut an Nase und Lippen gereizt und rot, nach zwei Tagen aufgeschürft, und es bilden sich Bläschen. Das kann ich ganz stark eindämmen, wenn ich mir nach jedem Schneuzen sowohl Nase als auch die Haut zwischen Nase und Oberlippe mit einer wachsigen Schicht schütze. Dafür ist dieser Stift perfekt gewesen!

Nachkaufkandidat: nein. Der Stift wurde inzwischen aus dem Sortiment genommen und ich kenne auch bessere Stifte.

Alverde Bodyspray Grapefruit Bambus

100 ml Flüssigkeit im Pumpspender mit Sprühaufsatz | ca. 3 € | Natrue, Veganblume | ♣

Das Bodyspray riecht sehr gut nach Grapefruit, fruchtig, ein bischen frisch. Auf der Haut hat es sich klebrig angefühlt, was ich gar nicht mochte.

Durch den Pumpsprüher konnte ich das Spray gezielt auf die Haut aufgeben und mit den Händen verteilen. Es ist relativ schnell eingezogen.

Da das Bodyspray keine gute Pflegewirkung hatte und zudem auf der Haut geklebt hat, mochte ich es nicht aufbrauchen. Immer wieder habe ich einen neuen Anlauf gestartet, aber bis auf den Duft, den ich wirklich sehr gemocht habe, kann ich an diesem Produkt nichts gutes finden.

Nachkaufkandidat: nein. Es wurde bereits aus dem Sortiment gewechselt, doch auch der Nachfolger ist für mich kein Kaufkandidat.

Alverde Feuchtigkeitshaarkur Aloe Vera Hibiskus (Reisegröße)

20 ml in der Tube | ca. 1 € | Natrue, vegan | ♣

Diese kleine Tube habe ich mir unterwegs gekauft, als ich keine Haarkur dabei hatte aber gerne eine verwenden wollte.

Nachkaufkandidat: eher nein. Alkohol an zweiter Stelle der INCI-Liste möchte ich mittelfristig nicht mehr kaufen.

Alverde Feuchtigkeitsspülung Aloe Vera Hibiskus

200 ml in Plastikpackung und Kippdeckel unten | ca. 3 € | Natrue, Veganblume | ♣

Diese Spülung ist bisher meine Lieblingsspülung, da ich ihren Effekt sehr gut einschätzen kann. Ich kaufe sie ab und an nach, bin aber generell auf der Suche nach einer Spülung mit besseren Inhaltsstoffen. *Hier* gibt es bereits eine Review.

Nachkaufkandidat: ja, bis ich besseren Ersatz gefunden habe.

Alverde Mascara Maximize Aubergine

15 ml in Mascaratube | ca. 3 € | Natrue | ♣

Diese Mascara riecht typisch nach Alverde, die Konsistenz ist eher flüssig und auch nach Monaten nicht bröselig gewesen.

Mit dem Bürstchen bin ich gut zurecht gekommen, in zwei bis drei Schichten hat die Mascara einen schönen Effekt gemacht.

Wäre die Mascara noch im Sortiment, würde ich sie vielleicht sogar nachkaufen, da ich sie sehr gemocht habe – trotz Karmin.

Nachkaufkandidat: nein, wurde ausgelistet.

Alverde sensitiv Deo Roll-On Dry Aloe Vera Reis (aussortiert)

50 ml in Glasflakon mit Rollerkugel | ca. 2-3 € | Natrue, Veganblume | ♣

Die flüssige Deocreme riecht dezent blumig frisch.

Auf der trockenen Achsel lässt sich die Rollerkugel gut drehen, es kommt genug Produkt aus dem Glasflakon. Leider braucht die flüssige Deocreme sehr lange zum Trocknen, dann aber ist die Deowirkung ausreichend. Im Sommer würde ich das Deo nicht benutzen weil ich Angst hätte, dass es versagt. Im ruhigen Alltag fand ich die Wirkung aber okay.

Mich persönlich hat das Deo irgendwann nur noch genervt. Um eine ordentliche Wirkung zu erzielen, musste ich eine relativ dicke Schicht Deo auftragen. Diese brauchte aber ewig, um zu trocknen, ich spreche hier von 15 bis 30 Minuten bis die Achsel wirklich trocken war und nicht die Hälfte des Deos am Oberteil klebte.

Nachkaufkandidat: nein.

Baensch pure care Lavendel Massageöl

100 ml im Glasflakon mit Pumpspender | 15 € | Natrue Organic, vegan | ♦

Das Massageöl riecht ölig nach den verschiedenen Ölen (Mandel, Sesam, Jojoba) und blumig-herb nach Lavendel.

Zum Einölen nach dem Duschen fand ich das Öl nicht passend, als Massageöl hat es sich tatsächlich besser anwenden lassen. Da ich nicht so oft massiere / massiert werde, habe ich das Öl vor der Dusche in Form einer ayurvedischen Massage verwendet.

Mit diesem Öl habe ich es lieben gelernt, mich vor dem Duschen (am liebsten nach Sport) einzuölen und noch ein paar Minuten zu entspannen.

Nachkaufkandidat: nein. Mein Partner reagiert sensibel auf Lavendel, daher beschränke ich mich in der Anwendung meiner Produkte.

Balea Perlenzauber Maske (Doppelsachet)

Zwei-Kammer-Sachet mit 2×8 ml Inhalt | unter 1 € | konventionelle Kosmetik | ♣

Nach wenigen Sekunden hat die Maske angefangen, auf der Haut zu brennen. Ich habe sie sofort abgewaschen daher kann ich nichts über die Wirkung sagen. Es bestärkt mich, bei Naturkosmetik zu bleiben.

Bioderma Sébium Global

30 ml in Plastiktube | 15 € | konventionelle Kosmetik | ♣

Endlich leer! Diese Creme habe ich mir vor langem gekauft, als ich AHA und BHA in der Hautpflege ausprobieren wollte. Da die Inhaltsstoffe aber denkbar schlecht sind, habe ich sie immer nur punktuell und sehr selten an den schlimmsten Problemstellen angewendet. Leider habe ich noch zwei weitere konventionelle Säurecremes in meinem Bestand … Es gibt inzwischen auch Naturkosmetik mit Säurekomplex, diese würde ich lieber anwenden als meine Restbestände.

Cattier Heilerde Maske Empfindliche Haut Rosa Heilerde – Aloe Vera Probensachet

5 ml im Sachet | Pröbchen | EcoCert Organic Cosmetic

Diese Maske habe ich *hier* schon einmal vorgestellt. Da ich Masken lieber selbst aus trockenem Pulver anrühre, werde ich sie nicht nachkaufen. Das ist aber eine persönliche Vorliebe!

Dabba Birkenwasser

50 ml in Braunglasflasche mit Sprühkopf | Setpreis: 3×50 ml 20 € | EcoCert | ♣

Dieses Hydrolat war Dreingabe einer Aktionsbestellung bei Hilla. Es riecht laubwaldig, grün-herb und unisex. Es ist flüssig wie Wasser.

Meine Hydrolate schichte ich sehr gerne auf dem Gesicht unter einer Creme oder einem Öl. Jede Schicht besteht aus ungefähr fünf bis zehn Pumphüben, je nachdem, ob ich Hals und Dekolletée mit einbeziehe. Sobald eine Schicht angetrocknet ist, sprühe ich die nächste Schicht auf. Meistens layere ich drei Schichten.

Ich liebe Hydrolate, dieses Birkenblätterwasser habe ich ebenfalls gerne verwendet. Es eignet sich auch zur Erfrischung des Körpers und zum Haare auffrischen.

Nachkaufkandidat: eher ja.

Dizao Organics Moisturizing Age-Defying Lip Balm Fig

4,25 g in Hülse | ca. 5 € | USDA Organic | ♦

Diese Lippenpflege, die ich 2014 auf der Vivaness bekommen habe, riecht fruchtig nach Feige. Der Duft ist süßlich und intensiv. Ich habe ihn sofort gern gemocht.

Monatelang habe ich jeden Abend eine dünne Schicht auf meine Lippen gegeben und mit einer Fingerkuppe den Lippenbalsam auch über die Lippenkontur und in den Mundwinkeln verteilt. Die Lippenpflege ist nicht wachsig, eher ölig, und hat mir am Morgen streichelzarte Lippen beschert.

Es hat mich immer gefreut, die Lippenpflege aufzutragen. Als ich den Stift bis zur Kante aufgebraucht habe, hatte ich allerdings keine Lust, mit dem Fingernagel die letzten Reste rauszukratzen. Völlig restentleert habe ich ihn erst bei der diesjährigen Erkältungswelle. Da habe ich Unmengen an Lippenbalsam aufgebraucht, die Reste habe ich auf einen kleinen Teller gemacht und von da mit dem Finger aufgenommen.

Nachkaufkandidat: ja.

Dr. Hauschka Foundation 05 Probensachet

1,5 ml im Sachet | Natrue, BDIH, vegan | ♦

Hat mir von der Farbe und dem Auftrag her gut gefallen. Habe ich direkt auf der Vivaness getragen, gleich nachdem ich das Sachet bekommen hatte. Melanie von Nixenhaar hat mir ihre Packung der Foundation überlassen, da sie so dunkel ist. Neuseeland sei dank ist der Farbton für mich eine perfekte Sommerfarbe!

Dr. Hauschka Med Gesichtscreme Mittagsblume

40 ml im Plastik-Airlesspumpspender | ca. 25 € | Natrue, BDIH | ♣

Die Creme riecht dezent frisch nach den eingesetzten Inhaltsstoffen. Sie lässt sich dünn auftragen und gut verteilen.

Über den Pumpspender kann man genau so viel Creme entnehmen, wie man braucht. Leider wird das erste bischen im Pumpmechanismus fest, was mich sehr genervt hat. Das Bröckchen lässt sich nicht verteilen und muss wieder aus dem Gesicht gesammelt werden.

Zu meiner Haut hat die Mittagsblumencreme leider überhaupt nicht gepasst. Sie hat eine Schicht auf der Haut hinterlassen, dabei jedoch die Haut nicht durchfeuchtet. Im Endeffekt habe ich sie zur Körperpflege aufgebraucht, als Hand- und Fußcreme und zusammen mit Körperöl als Bodylotion.

Nachkaufkandidat: nein.

Dresdner Essenz Badesalz Ruhepause Lavendel-Hopfen (Einzelsachet)

60 g im Sachet | 1 € | konventionelle Kosmetik | ♣

Als mir im März einmal eine Badewanne zur Verfügung gestanden hat, habe ich spontan dieses Badesalz gekauft. Das Baden war entspannend, aber aufgrund der Inhaltsstoffe würde ich dieses Produkt nicht nachkaufen.

Duchesse (Müller) Cosmetic Peeling Pads 30Stk.

30 Pads in Plastikverpackung | unter 2 € | konventionell, 85% Baumwolle, 15% Polyester | ♣

Die großen Pads sind auf einer Seite mit Peelingkörnchen beschichtet. Wollte ich mal austesten, hätte ich aber besser nicht gemacht. Ich finde die Pads furchtbar. Die Peelingseite ist kratzig, ich konnte die Pads kaum verwenden, da auch auf der Rückseite nach kurzer Benutzung Peelingkörnchen aufgetaucht sind. Außerdem stört mich inzwischen der sehr hohe Anteil an Polyester. Diese Pads werde ich keinesfalls nachkaufen!

Eliah Sahil Shampoo Natural Volumen & Glanz

100 g Pulver in Metalldose mit Schraubdeckel | 15 € | ICADA | ♣

Das Pulver riecht feinkrautig und würzig. Der Duft ist sehr stark und bleibt auch nach der Wäsche eine zeitlang im Haar. Da das Pulver sehr fein gemahlen ist, lässt es sich gut anwenden. Eine Dose hat mir für ca. 15 Wäschen gereicht, ich habe also etwas mehr Pulver verbraucht, als angegeben ist.

Damit man das Pulver benutzen kann, muss man es mit Wasser mischen. Entweder direkt auf dem Kopf, oder wie ich es getan habe, in einer leeren Schampoflasche. Auf einen Eßlöffel Pulver habe ich ca. 100 ml warmes Wasser gegeben und gut geschüttelt. Diese Flüssigkeit lässt sich gut in den Haaren verteilen und schäumt sogar ganz leicht auf. Das Ausspülen geht auch problemlos.

In der Anwendung und im Ergebnis finde ich das Schampopulver für mich eigentlich perfekt. Eigentlich deshalb, weil ich das Abmessen und Anrühren nervig finde und mein Partner den Duft nicht so gern mag. Schade.

Nachkaufkandidat: eher ja.

Lavera Regulierende Feuchtigkeitsmaske (Doppelsachet)

10 ml in Sachet | ca. 1,50 € | Natrue, Veganblume | ♣

Die Inhaltsstoffe sind gar nicht so schlecht, aber die Maske durchfeuchtet meine Haut nicht. Ich habe das Sachet nicht aufgebraucht und ich werde die Maske auch nicht nachkaufen.

Living Nature Active Manuka Honey Vitalising Cleanser Probensachet

ca. 1 ml im Probensachet | ♣

Der Cleanser war dezent im Geruch und angenehm in der Anwendung. Meine Haut war sanft gereinigt und ich hatte keinen wachsigen Film auf der Haut. Ich habe noch ein weiteres Sachet, ich freue mich schon drauf, es zu benutzen. Ich denke, ich mag den Cleanser!

Maienfelser Naturkosmetik K3 Kräuterhaarwasser

100 ml in Violettglasflasche mit Pumpsprüher | 9,50 € | kein Siegel, vegan | ♣

Das Hydrolat riecht krautig nach Kamille, etwas herb.

Nach der Haarwäsche habe ich meine Haare erst sanft trocken frottiert, dann das Haarwasser eingesprüht. Ich bilde mir ein, dass sich die Haare etwas besser kämmen lassen, bin mir aber nicht sicher. Meine Spitzen sind, obwohl ich regelmäßig nachschneide, immer trocken und etwas splissig, das konnte das Haarwasser nicht verbessern.

Eine Hydrolatmischung als Haarwasser ist für mich vor allem eine Wohlfühlbehandlung, die ich sehr genieße. Im Gegensatz zu Produkten, die Alkohol und andere austrocknende Inhaltsstoffe beinhalten, bin ich mit einem Hydrolat auf der sicheren Seite.

Nachkaufkandidat: ja, dieses oder das B3 Haarwasser möchte ich bei der nächsten Maienfelserbestellung mitordern.

Martina Gebhardt Aloe Vera Face Lotion Probensachet

Ich sage nur: Cetearylalkohol. Werde ich nicht kaufen.

Martina Gebhardt Ölkapsel ♣

Dazu brauche ich auch nichts mehr zu sagen, die Kapseln tauchen bei mir öfter auf und ich kaufe sie auch regelmäßig nach.

Martina Gebhardt Summer Time Body Oil Probensachet

Ja, habe ich sehr gemocht! Riecht fruchtig-blumig. Nachkaufkandidat!

Martina Gebhardt Summer Time Cream Probensachet

Hat mir auf Anhieb ausgezeichnet gefallen! Meine Aphrodite hat extra für mich die Cream bestellt, und dann kam von Gebhardt ein unverlangtes Päckchen mit einem großen Tiegel ebendieser Summer Time Cream. Bei meiner Aphrodite habe ich anstatt der Cream dann die Bodylotion gekauft … I like! Und ich plane einen kleinen Artikel zur Summer Time Pflegeserie.

SiBu Sea Buckthorn Cleansing Face and Body Bar

100 g Seife in Pappschachtel | ca. 7$ | ♣

Die Seife riecht seifig und hat keinen ausgeprägten Duft. Sie schäumt cremig auf, die Peelingpartikel sind eher sanft und weich.

Diese Seife habe ich vor allem als Handseife aufgebraucht, da sie auch bei häufigem Gebrauch nicht matschig wurde. Dabei hat sie meine Hände nicht ausgetrocknet.

Da ich die Seife für *denk* 1$ Aktionspreis gekauft habe, waren meine Erwartungen entsprechend niedrig. Ich wollte sie einfach testen und war positiv überrascht. Ob ich sie für 7$ noch einmal kaufen würde? Ich denke nicht. Lieber probiere ich weitere Seifen aus, von denen ich (gekauft, getauscht und selbstgesiedet) noch mehrere Kilo daheim habe.

Nachkaufkandidat: eher nein.

Sun Dance sensitive Lippenpflegestift 50 hoch

4,8 g in Drehhülse | ca. 2 € | konventionelle Kosmetik | ♣

Der Lippenbalsam ist fast geruchsneutral und im Auftrag etwas fettig-klebrig.

Für Neuseeland wollte ich einen farblosen, verlässlichen Sonnenschutz für meine Lippen. Im Bereich der Naturkosmetik habe ich keinen gefunden und war gerne bereit, konventionelle Kosmetik zu benutzen. Der Stift ist super einfach anzuwenden, eine dünne Schicht reicht aus, um sich gegen die Sonne zu schützen. In Neuseeland habe ich in der Sonne oft genau gemerkt, wenn der Sonnenschutz nachgelassen hat bzw. es Zeit war, nachzucremen. Mit diesem Stift habe ich auch manchmal Wangenknochen und Brauenbogen nachgecremt, da ich wirklich keinen Sonnenbrand riskieren wollte. Wenn meine Nase durch Erkältung beansprucht ist, habe ich besonders Bammel vor Sonnenbrand, daher habe ich den Stift bei einer Erkältung in Neuseeland (Klimaanlage im Flugzeug sage ich nur!) sehr gerne verwendet!

Mir hat sehr gut gefallen, dass der Stift unbeduftet ist. Während der Erkältungswelle in Deutschland habe ich auch diesen Stift aufgebraucht, ca. die Hälfte war noch drin plus das, was sich in der Drehhülse versteckt.

Nachkaufkandidat: auf jeden Fall. Sowohl zum Sonnenschutz als auch als Erkältungshelfer ist dieser Pflegestift kaum zu schlagen.

Weleda Granatapfel Regenerations-Öl (Reisegröße)

10 ml in Glasflasche in Kartonverpackung | 2 € | Natrue, vegan | ♣

Der Geruch des Körperöls ist eher fruchtig, mir für den Dauergebrauch fast zu stark, und das Öl ist eher dünnflüssig.

Einen Teil des Öls habe ich zum Badesalz in mein Entspannungsbad gegeben, mit einem Teil habe ich mich nach dem Bad eingeölt, und den Rest gab es am nächsten Morgen. Das Öl lässt sich auf gebadeter Haut gut verteilen und zieht schnell ein, aber nicht vergleichbar schnell wie Argan oder Sacha Inchi oder ein Trockenöl.

Es war schön, diese Ölmischung an einem Wochenende aufzubrauchen. Nach diesem Wochenende habe ich vorerst genug vom Duft.

Nachkaufkandidat: eher nein, höchstens mal wieder eine Reisegröße.

Transparenz:
♣ steht für Privatkäufe
♦ steht für Produktmuster

 

Stellt ihr schon auf Frühlingsprodukte um oder braucht ihr konsequent auf, was ihr angebrochen habt?

7 Comments

Filed under Naturkosmetik