Tag Archives: Mikroplastik

Blogger gegen Mikroplastik

blogger_gegen_mikroplastik

Als mich Hauttatsachen angeschrieben haben mit dem Aufrauf, bei der Aktion Blogger gegen Mikroplastik mitzumachen, war ich sofort begeistert.

“Kosmetik-Blogger gegen Mikroplastik” Aktion

Wir haben 61 (Natur-) Kosmetik-Blogger eingeladen, sich an unserer Aktion zu beteiligen. Für jeden dieser Blogger, der innerhalb des Aktionszeitraumes vom 7. Juli bis zum 7. August 2015 eine der folgenden Mikroplastik-Infografiken bei sich einstellt, …

… spenden wir 10,- Euro an den NABU mit seiner Aktion „Fishing for Litter“. So können insgesamt 610 € zusammen kommen.
… sammelt eine Person aus dem hautTATSACHEN-Team 15 Minuten lang Plastikmüll aus einem unserer heimischen Gewässer (Großraum Stuttgart) ein.

Unsere Leser können sich natürlich auch beteiligen:

Für jeden Kommentar auf dieser Seite oder auf der Mikroplastik-Beitragsseite eines mitmachenden Bloggers, der während der Aktion abgegeben wird (7. Juli bis 7. August 2015) und einen Vorschlag enthält, wie man Plastik vermeiden, upcyclen oder wiederverwenden kann, kommt bei unserer Plastiksammelaktion eine Minute dazu.

Mikroplastik, das sind die kleinen und kleinsten Plastikpartikel, die z.B. in konvetionellem Peeling als Abrasionskörper dienen können. Mikroplastik, das ist aber auch jedwede andere Art von Plastik, die auf mechanischem Weg in winzigste Bestandteile zersetzt wurde – also auch z.B aus Kleidung oder Verpackung. Hättet ihr gedacht, dass aus einer Kunstfaserstrumpfhose beim Waschen oder aus einer Plastiktube beim Schreddern winzigste Plastikteilchen herausgelöst werden? Dass ich keine Kosmetikprodukte mit Mikroplastik kaufen will, war mir schon immer klar, und mit zertifizierter Naturkosmetik ist man glücklicherweise auf der sicheren Seite. Doch auch die Behälter machen ihren Teil in der Bilanz!

Mikroplastik-01
Quelle: Hauttatsachen

Mein Vorschlag: wenn ihr im Laden Obst oder Gemüse kauft, packt es ohne Tüte in den Wagen, oder nehmt eine Papiertüte anstatt einer Plastiktüte. Falls das bei euch nicht möglich ist, nehmt zum Obstkauf ein Wäschenetz (danke, Anita!).

Und Saft, den gibt es auch in Glasflaschen, nicht nur im Tetrapack, oder? Am liebsten regional und saisonal, wie wäre es mit Quitte in Demeterqualität von Beutelsbacher oder Traubensaft in Demeterqualität von Voelkel?

 
Welche Ideen habt ihr, Plastik zu vermeiden, upzucyclen oder wiederzuverwenden?

5 Comments

Filed under Zeitgeist