Tag Archives: Natrondeo

i+m Tausendschön Deo Creme Grapefruit | Review

Natronbasierte Deocremes gehören schon seit Jahren fest zu meiner Körperpflege. Am liebsten verwende ich DIY-Varianten, dennoch probiere ich mich gerne durch das Sortiment diverser Anbieter. Neu auf den Markt gekommen ist vor Kurzem eine Deocreme von i+m, sie ist sehr cremig und duftet dezent nach Grapefruit.

i+m hat diverse Serien zur Gesichts- und Körperpflege. Alle Produkte sind vegan und als Naturkosmetik zertifiziert, laut Homepage als Cosmos Organic, also mit hohem Bio-Anteil. Der Name Tausendschön kommt vom Gänseblümchen, und aus der Gänseblümchenserie gibt es neben der Deocreme auch noch ein Duschgel und eine Bodylotion. Die Tausendschön Deocreme von i+m verwende ich als Deocreme, aber ich habe sie auch schon als Fußcreme benutzt. Diesen Tipp habe ich von Jenni aka Pretty Green Woman, die so ihre Füße und Schuhe müffelfrei hält.

Die Firma will die Welt verbessern, und sie hat sich hohe Ziele gesteckt. Ich setze euch mal ein Zitat von der offiziellen Homepage hier rein:

Wir haben hehre Ziele! Als Bio-Pioniere wollen wir auch in Zukunft Naturkosmetik in höchster Qualität herstellen – so naturbelassen wie möglich und in Einklang mit Mensch und Natur. Wir wollen, dass alle sich in ihrer Haut wohlfühlen und das möglichst nachhaltig.
Wir wollen aber auch DIE politische Kosmetikmarke in Deutschland sein und Impulsgeber für eine auf Nachhaltigkeit und Gemeinwohl ausgerichtete Gesellschaft. Wir wollen etwas bewegen, besser sein und Dinge zum Positiven ändern. Wir wollen nicht nur Haut und Haar, sondern am liebsten die ganze Welt verbessern!

Quelle: https://www.iplusm.berlin/ueber-iplusm/weltverbesserung/

Es gibt auch immer wieder FAIR-Editions, also Produkte, deren Gewinne zu 100% in faire Projekte fließen. Sehr löblich! Ich mag die Marke super gern, nur allein die Formulierungen der Gesichtspflege passen so gar nicht zu meinem Hauttyp. Deshalb bin ich total froh, dass ich jetzt ein Produkt von i+m gefunden habe, dass ich gern mag, gern benutze und gut vertrage! Zusätzlich dazu ist es in vielen DM-Märkten Deutschlands sowie in vielen vielen Bioläden, also quasi flächendeckend vor Ort erhältlich. Und es ist eine Deocreme!

Continue reading

13 Comments

Filed under Naturkosmetik, Produktreview

DIY Skin and Bones Deocreme

Ich habe da diese super toll duftende Körperbutter von Skin & Bones. Der Duft umhüllt mich wie das tollste Parfum! Leider ist die Körperbutter ziemlich teuer, und somit das schwelgen im Duft ein luxuriöses Vergnügen. Bei meiner letzten Bestellung bei Amazingy habe ich mir die Minigröße des Skin & Bones Luxurious Face+Body+Hair Oil gegönnt, mit 6 €uro pro 5 ml kein Schnäppchen. Aber der Duft! Drum habe ich mich entschlossen, mir damit ein Deo zu rühren, damit ich den Duft jeden Tag genießen kann – nur etwas dezenter, bitte, damit er mich im Alltag nicht erschlägt.

Dieses DIY könnt ihr mit jedem stark duftenden Naturkosmetik-Öl nachmachen, und ich bin mir sicher, fast jede von euch hat so eins zu Hause. Eins, das man nur zwei mal die Woche aufmacht um dran zu schnuppern. Vielleicht geht es euch so wie Viktoria mit dem Gesichtsöl von Amo Como Soy? Oder eben wie mir mit dem Öl von Skin & Bones?

DIY Deo Skin & Bones.jpg
Continue reading

4 Comments

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials, Naturkosmetik

Aufgebraucht #17

Kennt ihr das, wenn gleichzeitig alle eure Lieblingssachen leer werden oder den Geist aufgeben? Bei mir war das im Januar so. Diesen Beitrag tippe ich auf einem brandneuen Netbook, es Bedarf noch einiger Datenmigration, bis alles am gewohnten Platz zur Verfügung steht. Im Badezimmer das Gleiche: mehrere treue und lieb gewordene Begleiter sind auf einen Schlag leer geworden, und ich werde mich an das eine oder andere neue Produkt gewöhnen müssen.

Aufgebraucht Dezember 2015 und Januar 2016

Continue reading

25 Comments

Filed under Naturkosmetik

Blogger BIOty Box #3 | Geben und Nehmen

Blogger BIOty Box

Herzlich willkommen zur dritten Ausgabe der Blogger BIOty Box! Diesmal haben wir Bloggerinnen untereinander Sachen getauscht, es ist nichts neu gekauft worden. In den Boxen Eins und Zwei hat jeweils eine Bloggerin für eine andere ein Paket gepackt, diesmal hatte ich die ehrenvolle Aufgabe, Sachen zusammenzustellen.

Gepackt habe ich nicht nur ein Paket, sondern mehr als 15, und ich habe mich an Vorlieben- und Wunschlisten der Mädels orientiert.
Continue reading

35 Comments

Filed under Naturkosmetik, Zeitgeist

DIY Natrondeo x5

In den letzten Wochen habe ich ausgiebig unterschiedliche selbstgemachte Natrondeos getestet. Alle haben sie gut funktioniert, darum kann ich euch heute die DIY-Rezepte für die Deos geben. Viel Freude damit!

Alle Deos stelle ich mit Kaisernatron her, das ist Natriumhydrogencarbonat.

#1 – Puderdeo

Zur Zeit mein allerliebstes Deo, eines, was ich bisher nicht auf dem deutschen Markt gefunden habe. Liv hat vor kurzem eine niederländische Marke vorgestellt die Deopuder macht, und ich kann ihre Begeisterung sehr gut verstehen.

DIY Natron Pulverdeo

DIY Natron Pulverdeo

Zutaten:
2 TL Pfeilwurzelpulver
2 TL Reismehl
2 TL Natron
1 TL Zinkoxid
1 TL weiße Tonerde
+ ätherische Öle, tropfenweise (z.B. Bergamotteminze, Grapefruit, Rosmarin)

Das Natron mörsere ich fein und mische es dann mit den anderen Pulvern. In meiner elektrischen Mühle mit Schlagwerk kann ich das Puder einfach und schnell mit den ätherischen Ölen mischen so daß sie fein verteilt sind. Ansonsten könnt ihr auch das Pulver mit den ätherischen Ölen mischen und dann fein durchsieben.

Ich habe das Pulver in einer kleinen Dose. Diese kleinen Puderschwämme aus der Drogerie sind etwas größer als die Dosenöffnung, ich lege sie drauf, kippe die Dose einmal kopfüber und zurück, was haften bleibt tupfe ich sanft auf die Haut.
Bitte achtet darauf, dass ihr das Puder nicht herumwirbelt oder beim Auftragn herumstaubt, sonst könntet ihr es einatmen!

Wem die Mischung zu stark ist, kann sie mit Reismehl und Tonerde strecken, oder ihr mischt erstmal nur 1 TL Natron unter. Im umgekehrten Fall: etwas mehr Natron macht die Mischung stärker. Für mich persönlich ist 1/4 Natronanteil ein guter Einstiegswert.

Continue reading

9 Comments

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials, Naturkosmetik

Aufgebraucht #6 | Dezember 2014

Heute zeige ich euch den letzen Müll aus 2014. Es sind wieder einige Sachen leer geworden, aber ich habe auch versucht, angebrochene Packungen aufzubrauchen.

Dezemberempties

Urtekram Handseife Nordische Birke
Diese Handseife war in meiner Blogger BIOty Box. Ich fand sie hervorragend! Meine Hände haben sich, auch nach mehrmaliger Anwendung hintereinander, nicht ausgetrocknet angefühlt. Den Duft fand ich gut, und ich denke, ich werde weitere Produkte von Urtekram der Produktreihe Nordische Birke testen.

Müller Pflanzenkosmetik Jojobaöl
Endlich leer. Funktioniert bei mir nicht, habe ich nicht gemocht.

Natrondeo (selbstgemacht)
Gibt es bei mir in verschiedenen Mischungen, immer wieder, seit fast zwei Jahren inzwischen.

Kivvi Bodymarmelade Reisegröße
Die habe ich nicht so gerne verwendet. Ich kann aber nicht genau sagen, warum. Die andere feste Körperbutter, die ich offen habe, gefällt mir wesentlich besser. Ich freu mich dennoch sehr, dass ich die fünf €uro für das kleine Testdöschen ausgegeben, so spare ich mir den Kauf einer großen Dose.

Pipettenfläschchen mit Ölmischung
Aus Arganöl und einer Reisegröße Khadi Körper- und Gesichtsöl habe ich diese Mischung gerührt. Für die Verwendung im Gesicht war die Mischung nicht perfekt, daher habe ich sie am Körper und auf Kopfhaut und Haaren (Prewashkur) aufgebraucht.

Ajona Zahnpasta Reisegröße
So eine Tube habe ich immer in meinem Kulturbeutel für unterwegs. Diese konventionelle Zahnpasta ist nicht zu scharf minzig und man benötigt nur eine winzige Menge – die Tube reicht ewig – so daß ich mehrere Monate brauche, um eine leer zu bekommen. Für den Reisezweck ist sie mir bisher die liebste Begleitung. In einer großen Tube habe ich diese Zahncreme noch nie gekauft und das werde ich auch nicht, da benutze ich lieber Naturkosmetik.
Für alle, die Probleme mit Fructose haben: so weit ich weiß, ist diese Zahnpasta sorbitfrei, und kann daher bei Fructosemalabsorption verwendet werden. Sollte das auf euch zutreffen, macht euch aber bitte noch mal genau schlau, ob das in der aktuellen Formulierung immer noch so ist, meine Tuben sind noch vom Sommer.

Terra Naturi Augenmakeupentferner Mango & Aloe Vera
… habe ich nicht leer gemacht. Eine kleine Menge löst mein Augenmakeup nicht richtig, eine große Menge schafft das zwar, aber ich bekomme dann immer was in die Augen. Es brennt und die Sicht ist trüb, das kann ich nicht brauchen. Auch als normaler Makeupentferner hat er mir nicht getaugt, meine Haut brennt dann leicht. Etwas, das sich so unangenehm auf meinem Gesicht verhält, teste ich auch nicht weiter. Leider leider, denn ich hätte den Entferner gerne gemocht.

Eubiona Volumen-Shampoo Kamille-Kiwi
Wir werden keine Freunde. Die Tube hat nicht ausgereicht, um eine funktionierende Kombination mit Vorwaschhaarkur, Spülung und Leave-In herauszufinden. Die Marke mag ich jedoch sehr, es wird nicht das letzte Produkt von Eubiona sein, das ich mir kaufen werde – nach dem großen Aufbrauchen.

Kivvi „Bergamotte & Litsea Shower Gel“ feuchtigkeitsspendendes Duschgel
Anfangs geliebt ist mir der Geruch mit der Zeit auf den Keks gegangen. Besonders pflegend und feuchtigkeitsspendend fand ich es nicht, aber es hat Ölmassagen gut vom Körper abgewaschen. Werde ich mir, wie die Körperlotion von Kivvi, eher nicht nachkaufen. Ich denke, ich werde eher was von den Gesichtsprodukten testen, falls ich wieder etwas kaufe.

Eubiona Pflegespülung Traubenkernöl
Die wiederum mochte ich gerne. Weder von der Pflege, noch von der Kämmbarkeit nach dem Ausspülen bin ich herausragend begeistert, aber die Spülung ist ein solides Produkt. Das Design hat mir gut gefallen, und den Klickverschluß fand ich praktisch. Warum auch immer, Eubiona ist meines Erachtens eine viel zu wenig beachtete Marke in der grünen Bloggerwelt.

Zahnbürste
Normalerweise benutze ich eine elektrische Zahnbürste, aber in meinem Kulturbeutel ist eine normale Handzahnbürste. Die 08/15-Standardzahnbürste habe ich im Dezember gegen eine pulsierende Handzahnbürste (mit Batterie) getauscht und bin begeistert: die neue Bürste putzt sogar besser als meine große elektrische.

Nicht auf dem Bild: Alverde Spülung „pink“
Immer wieder gern!

Da ich mich diesmal sehr kurz gefasst habe, nenne ich ausnahmsweise meine aufgebrauchten Favoriten: Alverde Spülung (gute Kämmbarkeit der Haare), Urtekram Handseife (trocknet die Haut nicht aus) und Pulsar-Zahnbürste (die diejenige ersetzt, die ich im Dezember gehimmelt habe, also noch gar nicht aufgebraucht ist im eigentlichen Sinn).

11 Comments

Filed under Naturkosmetik

Schmidt’s Natrondeo | Ecco Verde [Unboxing]

Normalerweise mache ich mein Deo selber, aber inzwischen nutze ich seit rund einem Jahr mein DIY Natrondeo. Ich mag was neues testen. Lange konnte ich mich nicht zwischen Soapwalla, Schmidt’s, Ponyhütchen (jetzt mit der LE Himbeer, mhm …) und anderen Deos entscheiden, aber jetzt ist einer meiner Behälter leer, das Terra Naturi Deo wird mich nicht langfristig glücklick machen, also musste was neues her. Drum habe ich bei Ecco Verde eine Bestellung aufgegeben, denn dort bekommt man auch Lily Lolo, Inika und andere schöne Sachen die man sonst nicht so findet.

Ihr packt genau so gerne aus wie ich, und wenn ihr irgendwo bestellt wollt ihr sicher sein, dass eure Sachen wohlbehalten bei euch ankommen. Darum gibt es auch ein paar Unboxingfotos!

Meine Bestellung kam in einem Pappkarton, aufgefüllt mit diesen kleinen kompostierbaren Schnipseln die man zum Basteln benutzen kann (sie kleben zusammen, wenn man sie feucht macht). Alles war also gut gesichert und nichts konnte rumkullern im Päckchen.
Unboxing Eccoverde | volles Paket

Meine Mineral Make-up Pröbchen waren in einer kleinen Plastiktüte damit sich die kleinen Behälter nicht selbständig machen und sich im Paket verteilen.
Unboxing Eccoverde | Inhalt

Das Deo selber, dass in einem Glastiegel mit Schraubdeckel verpackt ist, war noch mal separat in Luftpolsterfolie eingewickelt. Das gefällt mir gut, denn so kann der Glasbehälter ganz sicher nicht kaputt gehen.
Unboxing Eccoverde | noch mehr Inhalt

Die Wimpernzange is von Avril, der Marke, von der ein Lippenkonturenstift in einer der BIOtyboxen aufgetaucht ist. Mir hat noch ein bischen was zum Bestellwert (25 € für Versandkostenfreie Lieferung) gefehlt, drum habe ich sie dazubestellt. Sie ist ziemlich cool, denn der Gummiring ist total weich und nachgiebig, dabei in sich rund – meine Wimpern werden nicht so rechtwinklig abgedrückt wie bei der Zange, die ich im Müller gekauft habe. Es gibt sogar ein extra Gummistück, es ist an einem der Griffe festgemacht. Die Feder hilft dabei, dass man ein Gefühl für den Druck bekommt, wenn man die Wimpernzange verwendet. Wer noch keine Wimpernzange hat: hier ist euer perfektes Einsteigermodell (€ 1,50)!
Unboxing Eccoverde | Avril Wimpernzange

Inika hat eine vegane Foundation im Sortiment, davon habe ich mir gleich eine Probegröße in honey mitgeordert. Sie ist vegan, cruelty free und basiert auf Aloe Vera Saft und Bio-Ölen. Die INCI lesen sich gut. Von Lily Lolo habe ich auch zwei Pröbchen bestellt, in Butterscotch und Saffron. Die INCI sind puristisch, mal sehen, ob Farbe, Textur und Glow zu meiner trockenen Fetthaut passt. Mit Andrea Biedermann bin ich ja leider nicht so gut zurecht gekommen. Außerdem habe ich mir von Everyday Minerals eine matte Foundation und ein Blush ausgesucht, die sind zwar winzig (0,14 Gramm), aber auch da interessieren mich Farbe, Textur und Glow.
Unboxing Eccoverde | Mineral Make-up Pröbchen von Inika, Lily Lolo, Everyday Minerals

Am meisten habe ich mich aber auf das Schmidt’s Bergamot + Lime Deodorant gefreut. Wenn ich selber Deo mache, kommen so große Mengen bei raus, und ich kann meine Beduftung grade nicht mehr riechen. Bergamotte geht vom Duft grade wieder (nachdem ich mich von Limette erholen möchte), und es passt zu den anderen Bergamotte-Produkten, die ich grade in Gebrauch habe.
Die INCI vom Schmidt’s Deo sind minimalistisch: Shea Butter, Natron, Pfeilwurzpulver, Kakaobutter, Bergamotte ÄÖ, Limette ÄÖ (aber nicht so krass, denke ich), Vitamin E und Hopfen Extrakt. Das Deo ist vegan und cruelty-free, leider nicht mit Bioinhaltsstoffen.
Unboxing Eccoverde | Schmidt's Deodorant Bergamotte und Zitrone

Was ist euer liebstes Deo? Kennt ihr die Inika Foundation?

Leave a Comment

Filed under Naturkosmetik

DIY Natron Deocreme [Anleitung]

Seit schätzungsweise zwei Jahren benutze ich Deocreme auf Natronbasis. Meine ersten beiden Döschen habe ich von einer Forumskollegin bekommen. Als die leer waren, habe ich angefangen, meine Deocreme selbst herzustellen.

diy_deocreme

Hier habe ich ein Rezept für euch:
1 Teelöffel Zinkoxid
1 Teelöffel weiße Tonerde
2 Teelöffel Backnatron, ganz fein zermörsert
3 Teelöffel Sheabutter, geschmolzen
Ätherische Öle (Salbei, Muskatellersalbei, Krauseminze, Lavendel, …), tropfenweise
+ so viel Mandelöl, dass euch die Konsistenz zusagt

So geht’s:

  • Zuerst mörsere ich das Backnatron bis es nicht mehr so krümelig ist, dann mische ich es mit der Tonerde und dem Zinkoxid.
  • Die Sheabutter schmelze ich in einer kleinen Glasschüssel im Wasserbad.
  • Zu der Sheabutter gebe ich das Pulvergemisch. Das wird eine ziemlich feste Masse …
  • … und ich gebe so viel Mandelöl dazu, bis es ungefähr die Konsistenz von Zahnpasta hat. Gut rühren damit sich alles gleichmäßig verteilt!
  • Anschließend bedufte ich die Deocreme (wenig!) mit ätherischen Ölen. Salbei und Muskatellersalbei wirken durch enthaltenes Farnesol der Geruchsbildung entgegen. Andere ätherische Öle gebe ich nach meiner persönlichen Vorliebe dazu. Derzeit mag ich es zitrusfrisch, in meiner aktuellen Mischung sind Salbei, Blutorange, Mandarine und Krauseminze.
  • Jetzt nehme ich die Schüssel aus dem Wasserbad und lasse die Masse unter gelegentlichem Rühren abkühlen. Durch das Rühren setzt sich nichts ab und die Deocreme bleibt homogen.
  • Wenn das Deo noch etwas mehr als handwarm ist, fülle ich es in ein Gefäß. (In dieser Schraubdose war mal eine Körperbutter aus dem Drogeriemarkt.)

diy_deocreme_02

Wenn man die Tonerde aus dem Rezept weglässt, braucht man auch weniger Öl. Dann sind Natron und Zinkoxid in höherer Konzentration enthalten, daher reicht eine kleinere Menge Deocreme für die tägliche Verwendung. Derzeit mag ich es aber ein bischen pflegender und lasse sowohl Tonerde als auch Mandelöl im Rezept drin.

Pro Achsel verwende ich etwas mehr als eine erbsengroße Menge.

Mich stört es nicht, falls das Natron mal etwas krümeliger ist. Dafür kann ich mir die Duftmischung so aussuchen, wie ich grade drauf bin! Meine letzte Mischung war sehr zitronig mit ätherischem Öl von Zitrone, Limette, Mandarine, Blutorange, Grapefruit, Salbei, Krauseminze. Theoretisch kann man die Deocreme auch mit Parfumöl beduften, aber das mag ich nicht, irgendwie, obwohl ich aus meiner besten Seifensiederzeit noch viele Parfumöle daheim habe.

Rührt ihr euer Deo auch selbst? Wenn ja: was ist eure Lieblingsmischung?

Leave a Comment

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials