Tag Archives: Pflegende Kosmetik

Aufgebraucht #12 | Sommer 2015 Vollgrößen

Den Sommer über hatte ich anfangs nur wenige Produkte geleert, dann hatte ich keine Lust zu posten, und nun stapeln sich die Müllberge. Okay, ich gebe zu, ich habe sie inzwischen abgelichtet und zwei, drei Beiträge vorbereitet. Der erste ist fertig, darum Vorhang auf für meine aufgebrauchten Vollgrößen im Sommer 2015 von Juni, Juli und August:
Aufgebraucht Sommer 2015 | Juni, Juli, August
Continue reading

8 Comments

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials, Naturkosmetik

May Lindstrom Clean Dirt + Problem Solver

Es tut so gut, wenn der Schmerz nachlässt. Ich sitze am Rechner, eine Bachblütenmaske im Gesicht. Meine Heldin. Meine Retterin. Löserin aller Probleme. Heute morgen habe ich mich an zwei Pröbchen herangemacht, die ich mir bei Amazingy bestellt habe: May Lindstroms The Clean Dirt und The Problem Solver. Was habe ich mir nur dabei gedacht?

lindstrom_01-clean_dirt-problem_solver

Continue reading

16 Comments

Filed under Naturkosmetik

Tata Harper Restorative Eye Creme

Bei meinem Beatuybummel in München hatte ich mir das Reiseset von Tata Harper gekauft. Ein bischen Luxus für den Alltag wollte ich, und den habe ich bekommen! Ich kann jedem, der gerne Gesichtspflege schichtet und keine Abneigung gegen ätherische Öle hat, dieses Starterkit ans Herz legen. Tatas Produkte enthalten viele feuchtigkeitsspendende oder -speichernde Inhaltsstoffe, und die Reiniger und Masken machen zarte Haut durch Enzyme. Weil mir ein Großteil der Produkte richtig gut gefallen hat, möchte ich euch ein paar vorstellen. In diesem Blogpost geht es um die …

Tata Harper Restorative Eye Créme (1ml, Bestandteil des Discovery Kits)
15ml in Glasflakon mit Pumpspender | 90€ | Ecocert Organic, vegan | ♣

Tata Harper Restorative Eye Cream

Continue reading

4 Comments

Filed under Naturkosmetik

Martina Gebhardt Limone Massage Öl

Dass ich die Gesichtscremes von Martina Gebhardt liebe, ist kein Geheimnis. Doch nicht nur die Cremes sind spitze, auch die Körperöle. Heute zeige ich euch ganz knackig kurz einen Kandidaten – kurz, weil ich kaum etwas negatives zu sagen habe!

MG Limone Massage Oil
Continue reading

2 Comments

Filed under Naturkosmetik

Fairybox Juli

Der Poststreik hat mich bei mehreren Sendungen getroffen, mit dabei war die Fairybox für Juli ♦. Inzwischen konnte ich sie in meiner Postfiliale abholen und freue mich darauf, sie euch vorzustellen!

IMG_20150711_112512763_HDR

Auch im Juli arbeitet die Fairybox mit Modulen. Modul eins ist Nagelkosmetik, Modul zwei ist Sonnenpflege. Dazu gibt es ein Wimpernserum.

Continue reading

2 Comments

Filed under Naturkosmetik

DIY Natrondeo x5

In den letzten Wochen habe ich ausgiebig unterschiedliche selbstgemachte Natrondeos getestet. Alle haben sie gut funktioniert, darum kann ich euch heute die DIY-Rezepte für die Deos geben. Viel Freude damit!

Alle Deos stelle ich mit Kaisernatron her, das ist Natriumhydrogencarbonat.

#1 – Puderdeo

Zur Zeit mein allerliebstes Deo, eines, was ich bisher nicht auf dem deutschen Markt gefunden habe. Liv hat vor kurzem eine niederländische Marke vorgestellt die Deopuder macht, und ich kann ihre Begeisterung sehr gut verstehen.

DIY Natron Pulverdeo

DIY Natron Pulverdeo

Zutaten:
2 TL Pfeilwurzelpulver
2 TL Reismehl
2 TL Natron
1 TL Zinkoxid
1 TL weiße Tonerde
+ ätherische Öle, tropfenweise (z.B. Bergamotteminze, Grapefruit, Rosmarin)

Das Natron mörsere ich fein und mische es dann mit den anderen Pulvern. In meiner elektrischen Mühle mit Schlagwerk kann ich das Puder einfach und schnell mit den ätherischen Ölen mischen so daß sie fein verteilt sind. Ansonsten könnt ihr auch das Pulver mit den ätherischen Ölen mischen und dann fein durchsieben.

Ich habe das Pulver in einer kleinen Dose. Diese kleinen Puderschwämme aus der Drogerie sind etwas größer als die Dosenöffnung, ich lege sie drauf, kippe die Dose einmal kopfüber und zurück, was haften bleibt tupfe ich sanft auf die Haut.
Bitte achtet darauf, dass ihr das Puder nicht herumwirbelt oder beim Auftragn herumstaubt, sonst könntet ihr es einatmen!

Wem die Mischung zu stark ist, kann sie mit Reismehl und Tonerde strecken, oder ihr mischt erstmal nur 1 TL Natron unter. Im umgekehrten Fall: etwas mehr Natron macht die Mischung stärker. Für mich persönlich ist 1/4 Natronanteil ein guter Einstiegswert.

Continue reading

9 Comments

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials, Naturkosmetik

Primavera Neroli Cassis Pflegeserie [mit Proben toben]

Vor ein paar Wochen habe ich die Neroli Cassis Pflegeserie von Primavera getestet. Es gibt ein Reiseset ♣ für ca. 10€ regulär im Handel, und aus einer Zeitschrift hatte ich ein Pröbchen für das neue Serum. Von der Vivaness mitgebracht hatte ich beide Kapselsorten ♦, die getönten und die ungetönten. In so einer schönen, runden Zusammenstellung wollte ich der Gesichtspflege von Primavera eine Chance geben, ob sie sich gegenüber meiner Pflege mit Basis auf der Martina Gebhard Summer Time Creme durchsetzten kann.
(Nein, kann sie nicht.)

Die Produkt sind zertifiziert von Natrue und tragen das Siegel „Hase mit schützender Hand“. Weitere Informationen zu den Produkten erhaltet ihr auf der Herstellerhomepage von Primavera.

primavera-neroli-cassis

Continue reading

10 Comments

Filed under Naturkosmetik

Fairybox Juni 2015, Qmilk und Hilla

Es ist immer wieder schön für mich, neue Sachen auszuprobieren. Ich bin einfach soo neugierig! Heute zeige ich euch die Fairybox ♦ vom Juni, die vor einigen Tagen bei mir angekommen ist, eine Bestellung von Hilla ♣ (ich sage nur: Geburtstagsrabatt) und zwei Produkte ♦, die ich von Qmilk erhalten habe. (… und noch so anderen diversen Kleinkram.)

Fairybox

Besonders gespannt bin ich auf Shampoo und Conditioner der Marke ecowell. Beide Produkte sind in Vollgröße in der Box drin gewesen, das finde ich super! Namensgeber des Schampos ist Myrte, Sheabutter steht bei der Spülung Pate. Myrtenhydrolat bzw. Sheabutter stehen in den INCIs auch jeweils recht weit vorne, leider ist bei der Spülung der Alkohol auch auf den vorderen Plätzen. Getestet habe ich die Produkte noch nicht, aber bei Wuscheline könnt ihr schon einen Anwaschbericht lesen.

Continue reading

2 Comments

Filed under Naturkosmetik

DIY Blütenmaske und Peeling

Vor ein paar Tagen habe ich mir eine elektrische Mühle mit Schlagwerk gekauft. Damit lassen sich allerlei tolle DIY machen. Heute zeige ich euch, wie ihr ganz einfach eine Blütenmaske damit herstellen könnt. Ihr braucht dazu Ringelblumenblüten, Rosenblüten und Lavendelblüten. Zusätzlich, um der Maske Konsistenz zu verleihen, ist Hafer toll, genauso wie etwas Mandelmehl. Ich habe noch etwas Hibiskuspulver dazugetan.

diy_blumenmaske_04

Im Glas habe ich für euch geschichtet, unten sind ca. 2 gehäufte Eßlöffel Lavendelblüten, darauf 1 Eßlöffel Ringelblumenblüten, und zuoberst 1 Eßlöffel Rosenblüten. Ich habe die Blüten jeweils in meiner elektrischen Mühle fein gemahlen.

diy_blumenmaske_01

Continue reading

7 Comments

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials, Naturkosmetik

Aufgebraucht #11 | Mai 2015

2015-05_aufgebraucht_mai_01

Im Mai konnte ich in meinem Projekt Das große Aufbrauchen einige gute Erfolge erzielen. Viele Produkte, die ich seit Monaten (oder mehr als einem Jahr) angebrochen habe, konnte ich endlich leeren. Langsam aber sicher muss ich mir keine Gedanken mehr darüber machen, ob ein Produkt kippt, oder nicht.

2015-05_aufgebraucht_mai_05

Vollgrößen

Baensch Sesam Massageöl

100ml in Glasflasche mit Pumpspender | 11€ | Natrue ***, vegan | ♦

Der Geruch des Massageöls war ölig nach Sesam, genau so, wie Sesamöl riechen sollte. Am Körper mag ich den Geruch nicht so besonders, daher habe ich das Öl gemischt. Verwendet habe ich das Sesamöl hauptsächlich zur Körpermassage vor dem Duschen, wofür es sich sehr gut eignet. Es verbleibt lange auf der Haut und zieht nicht zu schnell ein, so dass man genug Zeit hat, sich gründlich zu massieren.

Als Massageöl war das Baensch-Öl gut geeignet, zur Hautpflege nach dem Duschen habe ich es nur einmal verwendet, mit nicht besonders gutem Erfolg. Es liegt auf meiner Haut auf.

An diesem Öl habe ich lange gearbeitet, die Flasche leer zu bekommen. Bereits auf der Vivaness 2014 habe ich dieses Öl bekommen, und es ist schon länger angebrochen. Das Öl an sich ist nicht schlecht, es passt nur einfach überhaupt nicht zu mir. Dennoch konnte ich die Flasche aufbrauchen.

Nachkaufkandidat: nein.

Dabba Schafgarbeblütenwasser

Teil eines 3er-Sets, je 50ml in Braunglasflasche mit Zerstäuber | 20€ | EcoCert, vegan | ♦

Dieses Blütenwasser riecht aromatisch und ein bischen nach gelagertem Grünschritt. Anfangs fand ich den Geruch nicht so toll, aber nachdem ich mich daran gewöhnt hatte, konnte ich ihn gut leiden. Ist jedoch bestimmt kein Geruch, den jeder sofort gern mag. Dieses Blütenwasser fühlt sich für mich sehr flüssig an, es hat die Haut gut benetzt.

Wie immer habe ich das Hydrolat großzügig am ganzen Körper verbraucht, vor allem aber um vor dem Auftragen der Creme mein Gesicht zu befeuchten. Ihr kennt das schon: drei großzügige Schichten, zwischendurch antrocknen lassen, Creme drüber. Eine besondere Wirkung konnte ich nicht feststellen, ich vermute, dass Schafgarbe und meine Haut eher in friedlicher Co-Existenz leben als großartig Einfluss aufeinander zu haben.

Mir persönlich gefällt sehr gut, dass die Hydrolate nicht mit Alkohol konserviert sind, sondern mit einem Rettichferment. Auf Beautyjagd gab es unlängst einen Artikel zu Kosmetik mit fermentierten Rohstoffen, die eine hohe Bioverfügbarkeit ihrer Inhaltsstoffe anpreisen. Keine Ahnung ob das auch auf die Dabba-Hydrolate zutrifft, ich mag sie einfach.

Nachkaufkandidat: eher nein, lieber ein anderes Hydrolat von Dabba.

Continue reading

11 Comments

Filed under Naturkosmetik