Tag Archives: Rouge

Blogger BIOty Box #3 | Geben und Nehmen

Blogger BIOty Box

Herzlich willkommen zur dritten Ausgabe der Blogger BIOty Box! Diesmal haben wir Bloggerinnen untereinander Sachen getauscht, es ist nichts neu gekauft worden. In den Boxen Eins und Zwei hat jeweils eine Bloggerin für eine andere ein Paket gepackt, diesmal hatte ich die ehrenvolle Aufgabe, Sachen zusammenzustellen.

Gepackt habe ich nicht nur ein Paket, sondern mehr als 15, und ich habe mich an Vorlieben- und Wunschlisten der Mädels orientiert.
Continue reading

35 Comments

Filed under Naturkosmetik, Zeitgeist

Gesichtsmodellage

Zusammen mit Laura von Hauttatsachen ist eine Kooperation zur Gesichtsmodellage entstanden. Sie hat eine wundervolle Infografik erstellt, die Schritt für Schritt zeigst, wie man sein Gesicht modellieren kann.

Highlight & Contour kann man dazu sagen, aber oft sieht man auf Blogs oder Videos, dass die Mädels mit Bronzer und Rouge konturieren. Dafür gibt es jedoch extra Produkte, und wo man die einsetzt, könnt ihr hier sehen. Einen Text gibt es auch dazu! Und das beste: hautTATSACHEN haben euch das ganze als PDF zum Download formatiert. Damit beim Schminken nicht der Screen vollbröselt von Bronzer und Highlighter.

kooperation_modellieren_hauttatsachen
Auf dem Bild oben seht ihr mich, auf der einen Seite ungeschminkt, auf der anderen modelliert (und mit grusliger Beleuchtung von unten). Direkt nebenan ist ein Teil der Infografik von Laura abgebildet.

Dieses Foto verrät euch, welche Produkte ich zum Modellieren verwendet habe:
modellier-produkte-pinsel

Ich arbeite an einem Video für euch, das euch alle diese Schritte zeigt. Noch bin ich kein Youtube-Großmeister, und ich habe Schwierigkeiten mit Location, Beleuchtung und Tonqualität. Im Grunde genommen bin ich der Depp vor dem Herrn, wenn es um Youtube geht, doch es macht mir unheimlich viel Spaß! Sobald das Video online ist lasse ich es euch wissen, vor Weihnachten würde ich an eurer Stelle allerdings nicht damit rechnen. Man soll ja auch was drauf erkennen …

Öh, ja, und jetzt *husch* rüber, da gibt es mehr zu sehen!

Update: hier geht’s zum Video!

11 Comments

Filed under Anleitungen, DIY, Tutorials

100% Pure | Pretty Naked Palette

100%Pure | pretty naked palette

Kurz und knackig stelle ich euch heute meine neue Palette von 100% Pure vor. Bei meiner letzten Bestellung konnte man Prozente sparen, und zusätzlich hat man ab einem bestimmten Warenwert ein Make-Up-Set kostenlos dazubekommen. Die Pretty Naked Palette, die regulär 38€ kostet, war ein Teil davon.

Den Ton Toffe habe ich euch bereits in meinem Beitrag zu 7 shades of … Brown gezeigt. Da ich sowohl den Highlighter als auch das Rouge absolut toll finde, habe ich euch die Farben geswatcht (Youtube). Es handelt sich um 100% vegane Naturkosmetik, die Farbpartikel werden aus Früchten gewonnen.
Continue reading

18 Comments

Filed under Naturkosmetik

Make-Up am Arbeitsplatz [Routine]

makeup-am-arbeitsplatz_02

Radfahrsaison!
Dreimal pro Woche, bei gutem Wetter an allen Tagen, radle ich zur Arbeit. Nach dem Duschen (Mitarbeiterduschen sei dank!) schminke ich mich auch dort, daher habe ich eine kleine, aber feine Auswahl an Make-Up auf der Arbeit platziert.

Meine Grundausstattung sind Make-Up von Living Nature, Alterra Puder, eine beliebige schwarze Wimperntusche und Lidschatten (LE Alverde) sowie getönte Lippenpflege (Dizao).

Tatsächlich sind in meinem Kosmetiktäschchen ein paar mehr Sachen drin, die sich im Alltag wirklich sehr bewährt haben:

Continue reading

4 Comments

Filed under Naturkosmetik

Fairybox Juni 2015, Qmilk und Hilla

Es ist immer wieder schön für mich, neue Sachen auszuprobieren. Ich bin einfach soo neugierig! Heute zeige ich euch die Fairybox ♦ vom Juni, die vor einigen Tagen bei mir angekommen ist, eine Bestellung von Hilla ♣ (ich sage nur: Geburtstagsrabatt) und zwei Produkte ♦, die ich von Qmilk erhalten habe. (… und noch so anderen diversen Kleinkram.)

Fairybox

Besonders gespannt bin ich auf Shampoo und Conditioner der Marke ecowell. Beide Produkte sind in Vollgröße in der Box drin gewesen, das finde ich super! Namensgeber des Schampos ist Myrte, Sheabutter steht bei der Spülung Pate. Myrtenhydrolat bzw. Sheabutter stehen in den INCIs auch jeweils recht weit vorne, leider ist bei der Spülung der Alkohol auch auf den vorderen Plätzen. Getestet habe ich die Produkte noch nicht, aber bei Wuscheline könnt ihr schon einen Anwaschbericht lesen.

Continue reading

2 Comments

Filed under Naturkosmetik

Geburtstags Give-Away

2015_geburtstags-giveaway_01

Vor kurzem hatte ich Geburtstag. Für mich selbst habe ich einige schöne Produkte gekauft, die ich euch bereits hier kurz vorgestellt habe. Ich bin ein Mensch, der gerne teilt, daher habe ich in den letzten Wochen ein paar Sachen besorgt. Für euch und diejenigen, denen ihr eine Freude machen möchtet. Denn: geteilte Freude ist doppelte Freude!

Beendet:

paketverlosung_juni2015
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Ein paar der Produkte habe ich mit Rabatt gekauft, andere waren ein Upgrade zu einer Bestellung, aber alle habe ich selbst ausgesucht und bezahlt ♣. Es ist für jeden was dabei: veganes Rouge, reizarme Gesichtsreinigung, Seife, Körperöl, … Das, was ihr nicht mögt, könnt ihr gerne weitergeben! Continue reading

23 Comments

Filed under Zeitgeist

Komplettes Make-Up #1

Heute zeige ich euch ein komplettes Make-Up, welches ich vor ein paar Tagen geschminkt habe. Der Fokus liegt auf den roten Lippen, die ihr schon aus diesem Beitrag kennt. Durch meinen Aufenthalt in Neuseeland bin ich noch sehr braun, sonst wäre das zu dieser Jahreszeit nicht der Fall. Das ist also das komplette Make-Up:
fotd 1 | mein Makeup ohne Brille
Continue reading

4 Comments

Filed under Naturkosmetik

Loslassen: Lippenstifte

letting-go_rougeandlipstick_01 Manchmal ist es an der Zeit, loszulassen. Unnötigen Ballast. Leider verkleidet sich solcher Ballast öfter als Auswahl oder tarnt sich als ist unterschiedlich.

Ich bewahre mein Make-up in einer Schublade auf, in einzelnen Fächern. Hier seht ihr meine Sammlung an Rouge und Lippenstiften. Alles ist aufeinander gestapelt, damit kann ich leben. Was mich kirre macht, ist, dass die wenig benutzten Produkte wie Bodensatz nach unten wandern. Darum habe ich mich entschlossen, auszumisten.

letting-go_rougeandlipstick_02 Sieht doch hübsch aus, alles so nebeneinander, oder? Da hat man wieder voll den Überblick. Oben links ist das Rouge, der Rest sind – oh Wunder – Lippenprodukte. Im Uhrzeigersinn seht ihr dann die veganen konventionellen Produkte, die konventionellen Produkte, einen veganen Naturkosmetikgloss, Naturkosmetiklippenstifte mit Karmin, konventionelle Long-Lasting Lippenstifte, Lipliner, und dann noch die (teils getönte) Lippenpflege. Alles unterschiedlich, oder?

letting-go_rougeandlipstick_03 Nun ja, so unterschiedlich ist es dann doch nicht mehr, wenn man die Lippenstifte aufgedreht nebeneinanderstellt. Da stehen dann plötzlich Farben nebeneinander, die sich irgendwie ähnlich sehen. Verdammt ähnlich.

letting-go_rougeandlipstick_04 So ähnlich, dass ich beim Swatchen kaum sagen kann, welche Farbe zu welchem Stift gehört. Okay, die krassen Farben (besonders hell, besonders dunkel, besonders nude, besonders rosa) erkenne ich. Aber leider sind das genau die Farben, die ich tatsächlich nie trage. Was ich benutze sind die Farben in der Mitte, so ein etwas blaustichiges Rot. Obwohl ich Farben gefunden habe, die ich mag, bin ich mit den Produkten nicht so zufrieden. Ich will eigentlich keine konventionelle Kosmetik mehr, aber auch kein Karmin, und Bienenwachs nur, wenn es Demeter ist. Tja.

letting-go_rougeandlipstick_06 So sollte der Schub aussehen wenn er voll ist, und das habe ich auch geschafft. Beim Rouge fühle ich mich ziemlich angekommen – ich habe noch zwei weitere gepresste Rouges von Alterra die nicht auf dem Foto sind – und möchte gerne nur noch ein weiteres haben: ein gepresstes Rouge ohne Talk, Glitzer- oder Schimmerpartikel und ohne Karmin in einer knalligen Farbe. Vielleicht von 100% Pure, Alva oder … ja … sonst fällt mir da grade kein Hersteller ein … Quasi das Pendant zu meinem Lieblingsrouge, dem Chrimaluxe Minerals Blushpuder in Vintage.

Die veganen KK Farben haben sich von 5 auf 3 reduziert, KK 4/1, NK 6/3, Kussecht ist geblieben 2/2, Lipliner 5/4, Lippenbalsam (auch farbig) 8/5. Insgesamt habe ich also von 30 Lippenprodukten auf 18 abgespeckt:
letting-go_rougeandlipstick_05

Wo will ich hin mit meinen Lippenprodukten? Ich möchte gerne drei Farben: einen blaustichigen Rotton (so wie ich ihn jetzt schon gerne trage), einen Nudeton der ziemlich genau meiner Lippenfarbe entspricht, und einen edlen, eleganten, etwas auffälligeren Farbton (der meine Zähne nicht gelb aussehen lässt!). Wo liegt das Problem? Ich möchte diese Farben in bio, vegan, glitzer- und schimmerfrei, zertifizierte Naturkosmetik. Oh, und persönlich swatchen, bevor ich einen kaufe. Mist, oder? Hört sich nach der eierlegenden Wollmilchsau an. Bei 100% Pure und The all natural face muss ich mal schauen, ob sie etwas im Sortiment haben, das meinen Ansprüchen genügt, und Alva hat ja auch vegane Lippenprodukte. Im Spätherbst kommt von Alva eine limitierte matte Edition auf den Markt, die muss ich mir unbedingt ansehen.

Wie konnte es soweit kommen, dass ich Sachen besitze, die ich gar nicht benutzen will oder aufbrauchen kann? Meine Anforderungen sind hoch. Eigentlich. Un-eigentlich finde ich jedoch keine Produkte, die diesen Anforderungen voll entsprechen, sondern nur solche, die ihnen nahe kommen. Damit muss schluss sein. Naturkosmetikprodukte sind nicht unendlich haltbar, Lippenstifte können trocken werden, ranzen oder – Gott bewahre – vielleicht auch schimmeln.

Aufgeräumt und losgelassen habe ich, weil ich die aussortierten Produkte mit zu einem Familientreffen nehmen kann. Dort kann sich jede mitnehmen, was sie will. Was übrig bleibt, kommt wieder mit nach Hause. Dann entscheide ich, was endgültig mit den übriggebliebenen Sachen passiert. Ich habe nicht nur Rouge- und Lippenprodukte durchsortiert, sondern auch meinen ganzen restlichen Kram, und alles fotografiert. Es kann also durchaus sein, dass ich euch demnächst noch das eine oder andere Update geben werde.

5 Comments

Filed under Allgemein

Mineral Rouge Swatches | Chrimaluxe, Andrea Biedermann, Alima Pure, Hiro

In einem Kommentar zu meinem letzten Eingekauft-Post hat Ahnungslose Wissende von Ohnemit nach einem Swatch zu meinem neuen Rouge von Alima Pure gefragt. Meine Rouges hatte ich euch vor einigen Monaten hier gezeigt und euch Swatches fotografiert. Heute gibt es also ein Update, ich habe euch elf Mineral Make-Up Blushes geswatcht. Das neue von Alima Pure ist natürlich auch dabei!

Dieses Foto ist in Tageslicht am Vormittag aufgenommen worden, die Farben stimmen ungefähr, ohne dass ich nachbearbeitet habe:
Mineral Rouge Swatches

Meine Haut ist mit Lotion vorbereitet gewesen, außerdem habe ich dünn mit Mineralfoundation grundiert. Die Swatches sind also unter ‚realen‘ Bedingungen für Mineral Make-Up gemacht! Die Kästchen habe ich mit einem weißen Benecos Kajal gezeichnet, so wurden die Abgrenzungen zu den Farben eindeutig und ihr habt auch einen weiteren Anhaltspunkt zur Farbtönung. Die einzelnen pudrigen Farbpigmente habe ich jeweils mit einem Wattestäbchen aufgetragen und gut eingearbeitet, so dass eine deckende Farbschicht entstanden ist. Diesen Deckungsgrad wollt ihr nicht auf euren Wangen haben, aber sonst sieht man die Farbunterschiede nicht gut genug.

Hier ist das selbe Foto noch mal mit den Namen der Mineral Rouges:
Mineral Rouge Swatches mit Namen
Linke Reihe, von oben nach unten:
Andrea Biedermann Thullit
Andrea Biedermann Charoit
Andrea Biedermann Opal
Andrea Biedermann Morganit

Mittlere Reihe, von oben nach unten:
Alima Pure Honey Rose
Hiro From Fuchsia with Love
Andrea Biedermann Mooka

Rechte Reihe, von oben nach unten:
Chrimaluxe 09 Peachy
Chrimaluxe 04 Prairie Rose
Chrimaluxe 02 Vintage
Chrimaluxe 03 Sweet

Ich habe die restliche Farbe, die noch an den Wattestäbchen war, auf einem Blatt Papier aufgeswatcht und euch neben die anderen Swatches gehalten. Dadurch bekommt ihr vielleicht noch etwas mehr Gefühl für die Farben – auch wenn die Farbtöne hier nicht so gut herauskommen wie auf den Bildern oben.
Mineral Rouge Swatches mit Swatches auf weißem Papier

Damit ihr die Farben besser vergleichen könnt, habe ich euch auf diesem Foto noch zwei Lippenstifte und ein Rouge aufgetragen, oben den Alterra Lippenstift 08 Classic Red, in der Mitte den Lippenstift Alverde 53 Cherry und unten das Rouge Alverde 07 Flamingo. Ja, die Wiedergabe ist auf diesem Foto nicht farbgetreu, ich weiß. Besser habe ich es aber leider nicht hinbekommen, und vielleicht kann die eine oder andere von euch doch was mit den Swatches anfangen.
Mineral Rouge Swatches mit Farbgegenüberstellung

Mögt ihr solche vergleichenden Farbswatches von Mineralmake-Up?

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Rouge Swatches

Vor ein paar Tagen habe ich euch ein Foto von meinen Rouges gezeigt. Heute kommen die Swatches dazu.

Das sind die Behälter von vorne und von hinten:

Diese Zuordnung gilt für die Swatches …

… auf dem folgenden Bild, alles Tageslichtaufnahmen bei bewölktem Himmel:

A1 und A2: Cremerouge von Essence „01 sending you kisses“ (dünner und geschichteter Auftrag)
B: Lidschatten quattro von Catrice „070 Mud Spencer und Coralle Hill“
C: Rouge „Coral“ von Benecos
D1 und D2: Duorouge LE von Alverde „10 Blühender Ahorn“
E: Cremerougestick LE von Alverde „20 Steinpilz“ (Limited Edition)
F: Chrimaluxe Minerals Rouge „Sweet“
G: Chrimaluxe Minerals Rouge „Vintage“
H: Chrimaluxe Minerals Rouge „Prairie Rose“

Von den Farben gefallen mir „Vintage“ und „Prairie Rose“ am besten, es sind matte, bräunliche Töne. Wenn ich es frischer möchte tupfe ich gerne etwas „Coralle Hill“ dazu, dieser Lidschatten ist als Rouge gut brauchbar. Im Gegensatz dazu kann ich inzwischen mit der Benecos Farbe nichts mehr anfangen, es ist ein helles rosa-rosé mit vielen Schimmerpartikeln. Sogar als Highlighter ist mir das zu viel.
Der Auftrag gefällt mir am besten bei den gepressten Puderrouges, das ist am einfachsten und unkompliziertesten. „Ahorn“ und „Coralle“ verwende ich daher ziemlich häufig.

Seltsamerweise verwende ich neben „Vintage“, was ein richtiges Rouge ist, am ehesten diesen Lidschatten aus dem Catrice-Quattro (dafür bleiben die Lidschattenfarben fast unberührt). Gekauft hatte ich das Quattro aus genau dem umgekehrten Grund: ich wollte eine braune Lidschattenpalette haben mit der Option, meine Wangen etwas frischer zu machen.

Leave a Comment

Filed under Naturkosmetik, Produktreview