Tag Archives: Santaverde

7 Skin Method | Toner, Hydrolat, Gelserum, Gesichtswasser & Co.

Wer mich kennt oder schon länger hier mitliest, der weiß, dass ich absoluter Fan von Hydrolaten bin. Für mich ist eine Gesichtspflege ohne Hydrolat kaum möglich, und von keiner Produktsparte verbrauche ich so viel wie von Tonern, Gesichtswassern und geligen Varianten. Für mich ist dabei entscheidend, dass ein Gesichtswasser kein Reinigungsprodukt ist – na gut, manchmal vielleicht schon – sondern viel eher der erste Schritt der Gesichtspflege.

Derzeit liest man auf Blogs öfter mal über den Trend 7 Skin. Dieser kommt aus Asien, wenn ich mich recht erinnere, aus Korea. Dort wird die Produktart des geligen Toners auf koreanisch als Skin bezeichnet, 7 Skin bedeutet hier, dass man 7 Schichten Toner aufträgt, bevor die restliche Pflege aufgetragen wird.

Drei Schichten Hydrolat gebe ich sowieso fast jeden Morgen auf mein Gesicht, schon seit Jahren. In den letzten zwei Wochen habe ich es mit sieben Schichten probiert, mit unterschiedlichen Produkten und mit wechselndem Erfolg. Heute gebe ich euch einen kleinen Einblick in die Produkte die ich benutzt habe und empfehle euch Toner, die ihr gut in eure Pflegeroutine einbauen könnt.

Continue reading

15 Comments

Filed under Naturkosmetik, Produktreview

Aufgebraucht #3 | September 2014

Fotografiert Ende September, online im Dezember: meine aufgebrauchten Vollgrößen.
September Empties

Apeiron Auromère Zahncreme
Zertifiziert durch BDIH, vegan, ohne Tenside, ohne Fluoride, 5€ für 75 ml

Info von Apeiron (Webseite): „Enthält keine unnötigen Füllstoffe wie Volumen bildenden Schäumer und ist daher sehr ergiebig und sparsam. Frei von Tensiden und zugesetzten Fluoriden.“
Inhaltsstoffe: Calciumcarbonat, Wasser, Glyzerin (pflanzlich), Sorbit, Süßholz, Silica, Niembaum, Zahnbürstenbaum, Granatapfel, Chinesische Dattel, Rosenapfel, Gewürznelke, Europäische Walnuß, Barleria, Mandel, Gelbholz, Galleiche, Gelbholzbaum, Nepalpfeffer, Sappanbaum, Krapp, Katechu Akazie, Sarsaparille, Ceylon Zimtbaum, Spanische Kirsche, Marokkokamille, Ägyptischer Kümmel, Geranie, Echter Thymian, Pfefferminze, Grüne Minze, Eukalyptus, Anis, Meeresalgen, Natriumbenzoat (Konservierungsmittel)

Nachdem ich mich an den krautigen Geschmack gewöhnt hatte, habe ich diese Zahncreme sehr gern verwendet. Besonders, dass sie nicht schäumt, mag ich gern. Ich will Abwechslung beim Zähneputzen, und nach und nach brauche ich jetzt alle großen (und kleinen) Tuben auf. Falls ich diese Zahncreme irgendwo in Kleingrößen finde, werde ich mir ein paar mitnehmen, sonst warte ich mit dem Nachkauf bis in den Frühling.

Eine meiner liebsten Naturkosmetikzahncremes, mild, vegan, fluoridfrei, tensidfrei (ohne Schaumbildung), zertifiziert.

 

Santaverde Aloe Vera Reinigungsemulsion
vegan, NATRUE zertifiziert, 100ml ca. 19€

Meine ausführliche Review findet ihr hier: Aloe Vera Cleansing Milk.

Unter zwei Voraussetzungen ist diese Reinigungsmilch eine meiner Favoriten: ich trage leichtes Makeup und möchte keine fettfreie Nachtpflege machen.
Wenn ich mehr Makeup trage nutze ich einen Makeupentferner und anschließend eine rückfettendere Reinigungsmilch, ohne Makeup auch gerne eine rückfettendere Reinigungsmilch. Für fettfreie Nachtpflege brauche ich ebenfalls eine stärkere Rückfettung, aber dieses Konzept habe ich schon vor einiger Zeit aufgegeben.

Wenn ich also nur meine Augenringe mit Concealer abdecke und meine Haut leicht ausgleiche und abpudere, dann ist diese Reinigung mir wirklich sehr lieb geworden. Sie packt dieses leichte Makeup (bei mir Mineral Makeup) und ich fühle mich danach sauber, ohne Vor- oder Nachreinigung. Da ich gerne wenig Produkte hintereinander nutze, werde ich sie mir wohl nachkaufen, für eben diesen Fall. Zur Vorreinigung habe ich mein Cattier Mizellenwasser, und nach einer perfekten leicht rückfettenden Reinigung suche ich noch.

Mein Fazit: ich stehe dem Produkt ambivalent gegenüber, habe aber bisher noch kein anderes Produkt gefunden, das für diesen Zweck besser funktioniert.

 

Provida Organics Bachblütencreme (alt)
Transparenz: diese Creme wurde mir kosten- und bedingungslos auf der Vivaness zur Verfügung gestellt.
Diese Creme war eine meiner liebsten Nachtcremes. Sie ist nicht komplett weggezogen und hat einen leichten Film auf meiner Haut hinterlassen, drum habe ich sie nicht als Tagespflege verwendet. Im Normalfall hätte ich versucht, so eine Creme irgendwie zu verbrauchen, doch diese hat meine Haut beruhigt und ins Gleichgewicht gebracht. Wenn ich mir abends unsicher war, wie ich meine Haut am besten mit Pflege unterstützen kann, dann habe ich zu dieser Creme gegriffen. Sie war sozusagen mein immer funktionierender Plan B, mein Backup. Hatte ich spezielle Probleme habe ich diese mit speziellen Mitteln behandelt, aber als Basis, als immer wieder auftauchende Komponente, habe ich diese Creme geliebt. Im Sommer wollte ich sie bereits nachkaufen, doch sie war aus dem Shop verschwunden. Inzwischen gibt es von Provida zwei komplette Gesichtsserien mit Bachblüten, vegan, Demeter zertifiziert, von denen ich einige Produkte besitze. Hier geht es zu meinen neuen Bachblütenprodukten.

 

Khadi Kräuter Haarwaschpulver
150g für 9€, vegan, BDIH zertifiziert
Meine ausführliche Review findet ihr hier, im Zweikampf Khadi gegen Eliah Sahil.

Mir persönlich ist das Haarwaschpulver zu grobkörnig und die Anwendung zu aufwendig und langwierig. Ich habe dem Waschnusspulver noch eine Chance gegeben (mag ich auch nicht so besonders) und werde bei Eliah Sahil bleiben.

 

Weleda milde Reinigungsmilch
vegan, Natrue zertifiziert, 100ml für ca. 10€ (UVP)

INCI: Water (Aqua), Sesamum Indicum (Sesame) Seed Oil, Alcohol, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Lysolecithin, Fragrance (Parfum) 1, Glyceryl Stearate SE, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Distillate, Iris Germanica Root Extract, Xanthan Gum, Limonene 1, Linalool 1, Citronellol 1, Geraniol 1, Citral 1. (1 = from natural essential oils)

Hab ich nicht gemocht, hat für mich absolut nicht funktioniert. War klebrig, hat schlecht gereinigt, liess sich nicht gut abspülen, werde ich keinesfalls nochmal nachkaufen. Wer von euch extrem trockene Haut hat und ein gut rückfettendes Reinigungsprodukt sucht: hier habe ich möglicherweise ein passendes Produkt für euch. Alle anderen sollten was anderes probieren.

 

gepresster Puder
Uralt, vor meinen Naturkosmetikzeiten geschenkt bekommen, habe ich diesen gepressten Puder endlich aufgebraucht. Da ich nicht so oft dekorative Kosmetikprodukte leer bekomme ist das für mich eine riesen Sache gewesen 🙂 . Für unterwegs ist gepresster Puder klasse: ich putze öfter meine Nase, danach mag ich es, mit Puder drüberzugehen damit ich nicht so glänze und mein Makeup sich an der Nase nicht komplett auflöst. Dieses KK Puder habe ich nicht nachgekauft, aber ich teste gerade eines von Alterra (hellerer Farbton) und eines von Lavera (dunklerer Farbton).

 

Reisegrößen und Pröbchen habe ich rausgelassen, sonst kämen diese Überblicksreviews über aufgebrauchte Produkte dieses Jahr nicht mehr online. Die Oktober-Empties kommen mit etwas Glück auch noch im Dezember, der November vielleicht zusammen mit Dezember im Januar, ich muss mal schauen.

2 Comments

Filed under Naturkosmetik